Entwöhnung vom Negativzins wäre der richtige Weg

Maximilian Zimmerer, Mitglied des Vorstands der Allianz SE, zur anstehenden EZB-Entscheidung.

 

„Wir schauen kritisch auf die Negativzinspolitik der EZB, weil sie den Sparer und seine Altersvorsorge schädigt, weil sie die Finanzmärkte destabilisiert und die Risiken kreditfinanzierter Blasen steigen.“
 
„Negative Zinsen als Medizin wirken inzwischen nicht mehr. Die Märkte zeigen Zeichen von Abhängigkeit und statt die Dosis weiter zu erhöhen, wäre eine langsame Entwöhnung der richtige Weg.“

Maximilian Zimmerer, Mitglied des Vorstands der Allianz SE
Maximilian Zimmerer, Mitglied des Vorstands der Allianz SE.

Mehr Informationen

Vorbehalt bei Zukunftsaussagen

Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:

 

Disclaimer

Kontakt für Presse

Christian Kroos
​Allianz Group
Tel. +49.89.3800-5043
E-Mail senden

Mehr auf allianz.com

15.01.2019

Allianz Risk Barometer 2019: Cyber erstmals gleichauf mit Betriebsunterbrechung als größtes Risiko für Unternehmen weltweit

mehr dazu

18.12.2018

Allianz erwirbt das größte subventionsfreie Solarprojekt in Portugal

mehr dazu

14.12.2018

Feuer, Explosionen und Produktmängel bescheren deutschen Unternehmen die größten Schäden

mehr dazu