Warnung: Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte wechseln Sie zu einem moderneren Browser wie Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Sehr geehrte Investorinnen und Investoren,

2020 wird als das Jahr von COVID-19 in Erinnerung bleiben. Ein Virus, das sich in Windeseile rund um den Globus ausbreitete, verursachte eine beispiellose öffentliche Gesundheitskrise und stürzte die Weltwirtschaft in eine Rezession. Wir selbst, die Allianz, haben es in diesem sehr herausfordernden Umfeld dennoch geschafft, ein solides Ergebnis zu erwirtschaften – dank unserer Bilanzstärke und unseres global diversifizierten Geschäftsmodells. Dies belegt ein weiteres Mal, dass wir auch in Krisenzeiten ein zuverlässiger Partner für all unsere Stakeholder sind.

Obwohl COVID-19 Spuren in unserem Zahlenwerk hinterließ, insbesondere im Firmenkundengeschäft der Schaden- und Unfallversicherung, erwiesen sich unsere Finanzergebnisse in allen Geschäftsbereichen als bemerkenswert robust. Wir erwirtschafteten einen Umsatz von 140,5 Mrd Euro und unser operatives Ergebnis belief sich auf 10,8 Mrd Euro. Bereinigt um die Negativeffekte durch COVID-19 übertraf unser operatives Ergebnis sogar den Rekordwert des Vorjahres. Dies zeigt, wie gut diversifiziert und gesund unsere geschäftliche Performance ist. Einige Highlights möchte ich Ihnen gerne nennen: Im Geschäftsbereich Lebens- und Krankenversicherung sind wir gut mit der Umstellung auf kapitaleffiziente Versicherungsprodukte vorangekommen und haben Rückversicherungsverträge für einige unserer europäischen Bestandsportfolien abgeschlossen. Im Geschäftsbereich Schaden- und Unfallversicherung hat unsere anhaltende Fokussierung auf Produktivität die Rentabilität weiter verbessert: Es gelang uns, die Kostenquote im dritten Jahr in Folge zu reduzieren. Unser Geschäftsbereich Asset Management wiederum bewies seine hohe Resilienz durch solide Nettomittelzuflüsse und eine herausragende operative Profitabilität. Alles in allem belief sich der auf Sie, unsere Aktionäre, entfallende Überschuss des Jahres 2020 auf 6,8 Mrd Euro.

Als ebenso stark hat sich unsere Kapitalposition erwiesen. Trotz der beachtlichen Turbulenzen an den Kapitalmärkten lag unsere Kapitalisierung gemäß Solvency II stets über unserem Zielwert von 180%. Das Jahr 2020 schlossen wir mit einem sehr starken Wert von 207% ab. Unser disziplinierter Ansatz beim Kapital- und Cash-Management ermöglichte es uns auch, im Frühjahr 2020 – also mitten in der ersten Pandemiewelle – eine Dividende zu zahlen. Wir sind entschlossen, diesen Weg weiter zu gehen und eine Dividende je Aktie mindestens auf Vorjahresniveau auszuschütten, wie es unsere Dividendenpolitik auch vorsieht.

Neben den Finanzergebnissen ist für uns das Feedback unserer Kunden entscheidend. Wir fragen unsere Kunden, ob sie bereit wären, die Allianz ihren Freunden und Kollegen zu empfehlen. Die Antwort darauf wird im sogenannten „Net Promoter Score“ (NPSTM) erfasst. 2020 erreichten die NPS-Ergebnisse Allzeithochs: 60% der Geschäftsbereiche der Allianz wurden als „Loyalty Leader“ in ihren jeweiligen Märkten eingeschätzt. 79% erzielten Werte, die über dem Marktdurchschnitt lagen. Mit diesen hervorragenden Resultaten übertrafen wir unseren Zielwert für 2021(mehr als 75% der Geschäftsbereiche mit einem NPS über Marktdurchschnitt) bereits ein Jahr früher als erwartet. Diese Ergebnisse belegen, dass unsere Strategie, die den Kunden in den Mittelpunkt stellt, genau richtig ist – auch und gerade in Krisenzeiten. Wir haben uns schnell an die neuen Umstände angepasst und dank früherer Investitionen in unsere weltweite IT-Infrastruktur konnten wir selbst dann noch einen exzellenten Service bieten, als 90% unserer Mitarbeiter im Home-Office arbeiteten. Wir haben kleinen und mittleren Unternehmen geholfen, finanziell zu überleben, und unseren Kunden Telemedizin und psychologische Beratung angeboten.

Darüber hinaus haben unsere Ärzte einen Teil ihrer Freizeit geopfert, um sich in den Dienst des aufgrund der Pandemie stark belasteten öffentlichen Gesundheitswesens zu stellen.

Unser Handeln folgt stets unserem Unternehmenszweck „We secure your future“. Die Kraft dieses Versprechens und die immer wichtigere Rolle, die die Allianz im Leben der Menschen einnimmt, wird eindrucksvoll durch unser Abschneiden im 2020 Best Global Brands Ranking von Interbrand bestätigt: Nicht nur wurde die Allianz wieder als führende Versicherungsmarke weltweit ausgezeichnet – erstmals wurden wir auch unter den international besten 40 Marken über alle Branchen hinweg geführt.

Starke Marken und Kundenbindung werden durch starke Organisationen ermöglicht. Die Exzellenz und die Resilienz unserer Mitarbeiter bilden den Kern unseres Erfolgs. Trotz der Herausforderungen, die das vergangene Jahr mit sich brachte, hatten unsere Mitarbeiter immer den Dienst am Kunden im Fokus und setzten unsere Strategie um. Und auch während wir alle Social Distancing praktizierten, habe ich nie ein stärkeres Gefühl der Zusammengehörigkeit und Einheit in unserer globalen Organisation gespürt. Dieser Eindruck spiegelt sich auch in den Ergebnissen der Mitarbeiterbefragung wider, die 2020 Rekordniveau erreichten. So hat sich beispielsweise unser Inclusive Meritocracy Index auf 78% erhöht, 5 Prozentpunkte über dem Vorjahr und damit bereits über unserem für 2021 angestrebten Zielwert. Genau wie unsere Kunden schätzten auch unsere Mitarbeiter die Stabilität, Unterstützung und Sicherheit, wie sie die Allianz in diesen unsicheren Zeiten bietet. Ich meinerseits schätze das enorme Engagement unserer Mitarbeiter im Dienste unserer Kunden und die Begeisterung und Dynamik, mit der sie unser Unternehmen in eine einfachere, digitalere und skalierbarere Organisation transformieren. Namens des gesamten Vorstands – und ich denke, ich spreche auch in Ihrem Namen – bedanke ich mich aufrichtig bei unseren Mitarbeitern rund um den Globus für ihre herausragende Arbeit.

Zwar war 2020 kein Spitzenjahr, was die finanzielle Performance anbelangt, aber es war ein Rekordjahr, was die Kundenund Mitarbeiterzufriedenheit betrifft. Genau diese beeindruckenden Ergebnisse stimmen mich zuversichtlich, dass wir die COVID-19-Krise nicht nur überstehen, sondern als eine noch stärkere Allianz daraus hervorgehen werden. Unsere Strategie „Simplicity wins“ wird uns noch erfolgreicher machen. Ein Kernelement hiervon ist die gut voranschreitende Umsetzung des Allianz Customer Model (ACM). Dank ACM machen wir Versichern und Anlegen einfacher für unsere Kunden und bauen zugleich eine integrierte globale IT-Plattform mit standardisierten und skalierbaren Prozessen auf.

Parallel dazu kommen wir mit unseren ESG-Plänen voran: Im Rahmen unserer Verpflichtung, bis 2050 die CO2-Emissionen aller Versicherungsvermögenswerte der Allianz und des Betriebs auf „Netto Null“ zu senken, haben wir nun ein erstes Zwischenziel für 2025 festgesetzt. Solche klaren und konkreten Zusagen in puncto Dekarbonisierung machen die von der UN einberufene Net-Zero Asset Owner Alliance so besonders: Zusammen mit 32 weiteren Mitgliedsorganisationen, die insgesamt ein Vermögen von mehr als 5 Bio USD verwalten, bewirken wir etwas für die nachhaltige Zukunft unseres Planeten.

Auch wenn unser geschäftliches Umfeld aufgrund der wirtschaftlichen Unsicherheit und anhaltend niedriger Zinsen schwierig bleibt, bietet unsere Strategie in Kombination mit unserem global diversifizierten Geschäftsmodell, unserer Bilanzstärke und unseren hochqualifizierten und engagierten Mitarbeitern eine solide Basis für Resilienz und rentables Wachstum. Wir arbeiten hart, um auf das vorbereitet zu sein, was vor uns liegt.

Vielen Dank für Ihre fortwährende Unterstützung – wir freuen uns auf unseren weiteren gemeinsamen Weg. 

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Oliver Bäte