Engagement ist wichtig: Die Bedeutung von Anerkennung und Belohnung

Wenn sich jemand um eine Stelle bewirbt, bewertet und beurteilt er/sie oft mehr als nur die Stellenanzeige oder das potentielle Gehalt. Bewerber denken über das Unternehmen selbst nach, bewerten seine Stabilität, seinen Ruf und die Menschen in seinem Arbeitsumfeld. In Vorstellungsgesprächen stellen sie Fragen zu den Werten des Unternehmens, zur Vision, zur Work-Life-Balance und zu den Lern- und Entwicklungsmöglichkeiten. 

Wenn wir in ein Unternehmen eintreten, wünschen viele sich nicht nur einen Job, sondern eine sinnvolle Arbeit, weil sie unbewusst oder bewusst realisieren, dass man einen großen Teil seines Lebens mit Arbeit verbringt. Laut dem Edelman Trust Barometer 2021 Special Report on the Belief-Driven Employee (Englisch) sind Mitarbeiter:innen mittlerweile die wichtigsten Stakeholder für Unternehmen: 59 Prozent der Arbeitnehmer:innen wünschen sich persönlich eine erfüllendere Arbeit und ein Arbeitsumfeld, in dem sie sich mehr wertgeschätzt fühlen 6 von 10 wählen ihren Arbeitgeber danach aus, ob seine Werte mit den eigenen Überzeugungen übereinstimmen.

Einen Arbeitsplatz zu schaffen, der den Mitarbeiter:innen ein Gefühl von Wert, Bedeutung und Stolz vermittelt, hat viel damit zu tun, wie Unternehmen an das Engagement und die Motivation ihrer Mitarbeiter:innen herangehen.

Die Kraft des Mitarbeiterengagements

Engagement der Mitarbeiter:innen kann einfach als die emotionale Bindung der Mitarbeiter:innen an ihren Arbeitsplatz verstanden werden. Es hat viel mit der Bereitschaft der Mitarbeiter:innen zu tun, sich zu beteiligen und zum Erfolg des Unternehmens beizutragen. Mit anderen Worten: Es geht um Motivation und sinnvolle Arbeit.

Das Engagement der Mitarbeiter:innen ist für die meisten Unternehmen aus mehreren Gründen zu einer der wichtigsten Prioritäten geworden. Vor allem steigert es die Produktivität, da engagierte Mitarbeiter:innen besser abschneiden als ihre Kollegen, die nicht so engagiert sind. Insgesamt sind Unternehmen mit hohem Mitarbeiterengagement 23 Prozent rentabler (auf Englisch). Laut einer Gallup-Studie verbessert es auch die Moral am Arbeitsplatz und verringert die Fehlzeiten um bis zu 41 % (auf Englisch). 

Geld ist ganz offensichtlich ein wichtiger Faktor für Engagement und Motivation. In Anbetracht des unberechenbaren Umfelds und der globalen Ereignisse, die wir erleben, ist es klar, dass wettbewerbsfähige Gehälter und Prämien von wesentlicher Bedeutung sind, um die finanzielle Stabilität der Mitarbeiter:innen zu sichern und neue Talente anzuziehen. Doch es ist nicht Geld allein, was die Mitarbeiter:innen zufrieden, motiviert und engagiert hält. 

Eine umfassende Studie (auf Englisch), in der 120 Jahre Forschung in 86 Studien analysiert wurden, hat gezeigt, dass der Zusammenhang zwischen Gehalt und Arbeitszufriedenheit nicht so stark ist, wie wir vielleicht denken. Ein kulturübergreifender Vergleich ergab, dass diese Ergebnisse in allen Ländern ähnlich sind. Mit anderen Worten: Geld als alleiniger Treiber  von Engagement und Motivation kann nur eine begrenzte Wirkung haben.  

Motivation und Engagement am Arbeitsplatz brauchen zusätzliche Komponenten, um zu gedeihen. Wenn die Arbeit, die wir tun, unseren Interessen und Fähigkeiten entspricht und wir in einem fürsorglichen Umfeld arbeiten, das uns für unsere Beiträge anerkennt und belohnt, sind die Chancen groß, dass unsere Arbeitszufriedenheit und Motivation steigen und damit auch der Erfolg des Unternehmens. Wenn es uns gut geht, geht es auch dem Unternehmen gut. 

Möglichkeiten zur Förderung des Engagements: Anerkennung und Belohnung 

Ein Teil dessen, was die Arbeit sinnvoller macht, ist die Anerkennung und Belohnung einer erfolgreichen Arbeit, oder genauer gesagt, Lob und Belohnungen für unsere Bemühungen zu erhalten.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten für Arbeitgeber, das Engagement ihrer Mitarbeiter:innen zu fördern. Bei der Allianz ist die jährliche Allianz Engagement Survey (AES) ein wichtiges Instrument, das das Unternehmen einsetzt, um anonym Feedback zu erhalten und die Vielfalt der Faktoren von Engagement zu bewerten.

Noch wichtiger ist, dass das Unternehmen die AES als nutzt, um die von den Mitarbeiter:innen angesprochenen Probleme anzugehen und ebnet den Weg für sinnvolle Diskussionen und Maßnahmen in Teams und Bereichen in der gesamten Allianz Gruppe. Als Ergebnis des Mitarbeiterfeedbacks hat die Allianz beispielsweise eine interne Engagementhub geschaffen, der Maßnahmen umsetzt, die sich auf fünf Bereiche konzentrieren: Gesundheit und Wohlbefinden, Strategie und Top-Management, Arbeit, Prozesse, Innovation und Wandel, Lernen und Entwicklung sowie Anerkennung und Belohnung.

Das Management hat die Bedeutung von Anerkennung und Belohnung bereits erkannt und nutzt die Erkenntnisse der AES, um durch eine Vielzahl verschiedener Programme und Initiativen ein ansprechendes und lohnendes Arbeitsumfeld zu schaffen:

Gleichstellung der Geschlechter: Gleicher Lohn für gleiche Arbeit

Das Engagement der Allianz für Vielfalt und Integration wurde bereits weltweit beachtet, und seit kurzem ist das weltweite Versicherungsgeschäft der Allianz auch EDGE Assess zertifiziert. Auf dem Weg zur Gleichstellung der Geschlechter haben die Versicherungsunternehmen der Allianz vor kurzem auch datenbasiert einen gleichen Lohn für gleiche Arbeit sichergestellt. Seit Ende 2021 verdienen Frauen und Männern, die die gleiche oder eine ähnliche Arbeit verrichten, gleiches Gehalt.
Two smiling Allianz employees, a man and a woman. Next to them is the text "Allianz is an Equal Pay" company
Um Klarheit zu schaffen und mögliche blinde Flecken zu beseitigen, wandte das Team für Vergütung und Leistung der Allianz einen datenbasierten Ansatz an, der es den operativen Einheiten des Unternehmens ermöglichte, die Gehälter nach den bestimmten Kriterien auf Entgeltgleichheit zu analysieren. Die Entgeltgleichheit wird nun jährlich Überprüft. Dies ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Gleichstellung der Geschlechter. 

Den Wandel annehmen: die Allianz Ways of Working (WOW)

Im August 2021 führte die Allianz eine Reihe von globalen Mindeststandards für ihre neuen Arbeitsweisen (WOW) (Artikel auf Englisch) ein, die für alle Allianz Unternehmen der Gruppe gelten. Flexibilität, Zusammenarbeit und Agilität sind die Bausteine der Allianz WOW-Standards, die sich um fünf zentrale Aktionspunkte drehen: flexible Arbeit und weniger Reisen, digitale Tools, Gesundheit und Wohlbefinden, lebenslanges Lernen sowie Organisation und Kultur.

Durch die Konzentration auf hybride Arbeitsformen im Rahmen unserer WOW Global Minimum Standards können Mitarbeiter:innen mindestens 40 Prozent der Zeit aus dem Homeoffice arbeiten. Die Allianz hat auch die Anzahl der Geschäftsreisen deutlich reduziert und ermöglicht ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen bis zu 25 Tage pro Jahr aus dem Ausland zu arbeiten.

Um das hybride WOW des Unternehmens zu unterstützen, werden außerdem Tools für die digitale Zusammenarbeit eingesetzt, damit  Mitarbeiter:innen über Standorte, Geräte und Grenzen hinweg arbeiten können. Außerdem erhalten  Mitarbeiter:innen eine Stunde Lernzeit pro Woche, um auch zukünftig benötigte Fähigkeiten zu erwerben.

Die Mitarbeiter:innen der Allianz haben außerdem Zugang zu anonymen, professionellen Beratungshotlines, den sogenannten Employee Assistance Programs (EAP). Diese Hotlines sind kostenlos und bieten Hilfe und Unterstützung in verschiedenen schwierigen Lebenssituationen, wie z. B. bei Gefühlen von Dauerstress, Ängsten, Burnout, Problemen mit dem/der Vorgesetzten oder Kollegen: innen, Beziehungsproblemen, Familienproblemen und mehr (auf Englisch).

Die Zukunft des Unternehmens mitgestalten und persönliches Vermögen aufbauen: Mitarbeiteraktienkaufplan (ESPP)   

Jedes Jahr bietet die Allianz ihren Mitarbeiter:innen die Möglichkeit, in den Employee Share Purchase Plan (ESPP) des Unternehmens zu investieren und so ihre eigene Zukunft und die Zukunft des Unternehmens mitzugestalten. Im Rahmen des ESPP-Programms wählen  Mitarbeiter:innen einen einmaligen Betrag, den sie investieren möchten, während die Allianz sich an dieser Investition beteiligt - pro drei Euro, die ein/e Mitarbeiter:in investiert, legt die Allianz einen Euro dazu.

Als Anerkennung und Belohnung für den erfolgreichen Beitrag seiner Mitarbeiter:innen schenkt das Unternehmen seinen Mitarbeiter:innen in diesem Jahr außerdem eine Gratisaktie, Die Mitarbeiter:innen können wählen, ob sie an einem oder beiden Programmen teilnehmen möchten.

Der ESPP bietet Arbeitnehmern die Möglichkeit, ihre finanziellen Ziele voranzutreiben und ein persönliches Vermögen aufzubauen, indem sie für kurzfristige Ziele, wie den Kauf eines Hauses, sparen und in langfristige Ziele, wie den Ruhestand, investieren können.  

Ein freier Tag extra für alle: der Allianz Tag für unsere Zukunft

Im Jahr 2021 beschloss die Allianz, sich bei ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen für die herausragenden Leistungen während der COVID-19-Pandemie zu bedanken, indem sie sie mit einem zusätzlichen Urlaubstag belohnte. 

Auch in diesem Jahr bietet die Allianz allen Mitarbeiter:innen einen zusätzlichen Urlaubstag an, der der dem Thema Nachhaltigkeit gewidmet ist. Alle Mitarbeiter:innen werden ermutigt, sich zu engagieren und diese Zeit zum Beispiel für die Schaffung eines nachhaltigen Einflusses in ihren Gemeinden zu nutzen. Auf globaler Ebene unterstützt die Allianz auch den World Cleanup Day am 17. September und den World Run vom 6. Juli bis 4. Oktober.

Gemeinsame Werte: Partnerschaften in Sport- und Kultur

Die Allianz geht Partnerschaften mit Organisationen ein, die ihre Werte teilen, insbesondere die Überzeugung des Unternehmens, neue Ideen und Technologien zu fördern, die sich positiv auf das Leben der Menschen auswirken. Im Rahmen dieser Partnerschaften können sich die Mitarbeiter:innen engagieren und an besonderen Sport- und Kulturerlebnissen teilnehmen. Eine Partnerschaft mit dem Museum of Modern Art (MoMA) oder mit dem Pianisten Lang Lang beispielsweise lassen Kunst, Design, Innovation und Nachhaltigkeit lebendig werden, mit Initiativen und Ausstellungen, die die Mitarbeiter:innen zu gemeinsamen Erlebnissen einladen. 

Gleichzeitig setzt die Allianz auch die erfolgreichen Beziehungen zu traditionellen Sport- und Kultureinrichtungen wie dem FC Bayern München und den Paralympics fort, die sowohl den emotionalen Geist des Unternehmens widerspiegeln als auch Millionen von Menschen auf der ganzen Welt inspirieren, einschließlich die der  Mitarbeiter:innen. 

Erfahren Sie mehr über die Sport- und Kulturpartnerschaften der Allianz.

 

Belohnungs- und Anerkennungsprogramme, die die Leistungen der Mitarbeiter:innen anerkennen, führen zu leistungsfähigen Arbeitsplätzen, zufriedeneren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen und einer geringeren Fluktuationsrate. Solche Programme schaffen Werte, die über reine finanzielle Vorteile hinausgehen: Sie machen die Arbeit sinnvoller und das Leben erfüllender. 

Die Allianz Gruppe zählt zu den weltweit führenden Versicherern und Asset Managern und betreut 126 Millionen* Privat- und Unternehmenskunden in mehr als 70 Ländern. Versicherungskunden der Allianz nutzen ein breites Angebot von der Sach-, Lebens- und Krankenversicherung über Assistance-Dienstleistungen und Kreditversicherung bis hin zur Industrieversicherung. Die Allianz ist einer der weltweit größten Investoren und betreut im Auftrag ihrer Versicherungskunden ein Investmentportfolio von etwa 716 Milliarden Euro**. Zudem verwalten unsere Asset Manager PIMCO und Allianz Global Investors 1,8 Billionen Euro** für Dritte. Mit unserer systematischen Integration von ökologischen und sozialen Kriterien in unsere Geschäftsprozesse und Investitionsentscheidungen sind wir unter den führenden Versicherern im Dow Jones Sustainability Index. 2021 erwirtschafteten über 155.000 Mitarbeiter für die Gruppe einen Umsatz von 148,5 Milliarden Euro und erzielten ein operatives Ergebnis von 13,4 Milliarden Euro.

Die Einschätzungen stehen wie immer unter den nachfolgend angegebenen Vorbehalten.

*Einschließlich nicht konsolidierter Einheiten mit Allianz Kunden.
**Stand: 30. Juni 2022

Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:
Engagement ist wichtig: Die Bedeutung von Anerkennung und Belohnung

Engagierte Mitarbeiter:innen schneiden besser ab als ihre weniger engagierten Kollegen:innen, und Unternehmen mit hohem Mitarbeiterengagement sind profitabler. Außerdem verbessert es die Moral am Arbeitsplatz und verringert die Fehlzeiten um bis zu 41 Prozent.

Allianz Versicherungsgesellschaften weltweit für Geschlechtergleichstellung zertifiziert

Bei der Allianz legen wir großen Wert auf Gleichberechtigung und Fairness: Die Versicherungsgesellschaften der Allianz sind jetzt global EDGE Assess zertifiziert.

Allianz People Fact Book 2020: Lizenz zur Qualifikation

Da die Lebensdauer von Fachkenntnissen immer kürzer wird, müssen Unternehmen ihre Mitarbeiter ständig weiterbilden, um den sich schnell ändernden Bedürfnissen und Wünschen der Kunden gerecht zu werden. Welche Qualifizierungsinitiativen gibt es bei der Allianz? Das aktuelle Allianz People Fact Book bietet einige Einblicke...