PresseNewsUnternehmenPersonalthemen: Allianz erhält erneut Top-Noten von Bewerbern

Allianz erhält erneut Top-Noten von Bewerbern

Service & Kontakte

Allianz Group Communications
Königinstraße 28
80802 München

Ansprechpartner im Überblick

Wir informieren Sie zeitnah über News der Allianz Gruppe.

Abonnieren

Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken: 

Facebook
Twitter
Google+
LinkedIn

  • Kontakt

  • Newsletter

  • Social Media
  • Zum fünften Mal in Folge gehören die Online-Angebote der Allianz für Stellensuchende zu den besten in Europa und Asien
  • WhatsApp als Kommunikationskanal mit Bewerbern eingeführt
  • 360-Grad-Videos im Laufe des Jahres geplant
  • Warum die Allianz jetzt Fotos von Kantinenessen auf Instagram veröffentlicht

 

Allianz SE
München, 26.04.2016

Allianz-Erfolgreiche Bewertung durch potentialpark. Erfolgreiche Bewertung durch potentialpark.

Zum fünften Mal in Folge gehören die Online-Angebote der Allianz für Stellensuchende zu den besten in Europa und Asien. So das Ergebnis der jüngsten Studie von potentialpark, einem auf Arbeitgebermarketing und Digital-Auftritte spezialisierten Institut. Die Allianz Gruppe ist erneut unter den besten zwei Unternehmen in Europa. In der separaten Kategorie „Beste Karriere-Webseite“ verteidigte die Allianz mit dem Auftritt allianz.com/careers gar den 1. Platz. Jährlich werden Studierende und Absolventen weltweit befragt, was sie sich von den Online-Kanälen von Großunternehmen erwarten. Im Fokus stehen dabei u.a. Informationsgehalt, Verständlichkeit und Bedienbarkeit sowie Reaktionszeit auf Bewerberfragen. Dieses Jahr untersuchte potentialpark dazu 147 Firmen in Europa und 81 in Asien. Auch in Asien kommen die digitalen Präsenzen der Allianz gut an. Zum vierten Mal in Folge bietet der Versicherungs- und Finanzdienstleister aus Bewerbersicht hier die besten Online-Angebote.
 
Echte Bewerberorientierung ist ein Muss
 
„Einfache digitale Prozesse mit dem Kunden im Fokus, sprich dem Bewerber, sind heutzutage unerlässlich, um sich als Unternehmen auf dem umkämpften Arbeitsmarkt zu behaupten“, sagt Christian Finckh, Chief Human Resources Officer der Allianz Gruppe. „Wir haben deshalb bereits früh in die Mobilfähigkeit unserer Webseiten und des Bewerbungsportals investiert.“ Und das zahlt sich aus: Seit Ende 2013 nutzen mehr als eine halbe Millionen Bewerber den mobilen Stellenmarkt der Allianz. Aber: „Mobil sein alleine reicht nicht“, so Finckh weiter. „Wir müssen uns stets fragen, welche neuen Technologien wir sinnvoll für die Bewerber nutzen können, um dort mit ihnen ins Gespräch zu kommen, wo sie sich jeden Tag aufhalten. Und das ist in der Regel nicht unsere Karriere-Plattform.“

Allianz-Bewerber können via WhatsApp jetzt direkt Kontakt aufnehmen. Bewerber können via WhatsApp jetzt direkt Kontakt aufnehmen.

WhatsAppen mit der Allianz
 
Auch an die Reaktionszeit von Personalern und Recruitern stellen Bewerber heute ganz andere Erwartungen als noch vor ein paar Jahren. Schnelles, wenn nicht gar sofortiges Feedback ist gefragt, ob es um generelle Fragen zu Karriere und Jobs geht oder die Bestätigung, dass eine Bewerbung eingegangen ist. Deshalb bietet die Allianz jetzt auch WhatsApp als zusätzlichen Weg der Kontaktaufnahme an. Einmal die „Allianz-Karriere-Telefonnummer“ ins eigene Adressbuch aufgenommen, können Jobsucher sofort eine Nachricht per WhatsApp verschicken. „WhatsApp ist aktuell der mit Abstand beliebteste Messaging-Dienst. Es ist nur konsequent, dieses Instrument auch zur Kommunikation mit den Kandidaten zu nutzen“, so Julie Harrison, Global Head of People Sourcing. „Wichtig wird sein, schnellstmöglich auf Fragen zu reagieren. Auf LinkedIn und Facebook sind wir hier schon gut unterwegs. Im Schnitt bekommen Bewerber innerhalb von einer Stunde Feedback von uns.“

Allianz-Lunch at Allianz: Was gibt’s heut zu essen?

Lunch at Allianz: Was gibt’s heut zu essen?

Stellensuchende wollen aber nicht nur den direkten Kontakt zu den HR-Abteilungen. Sie wollen schon im Vorfeld einer Bewerbung möglichst genau wissen, worauf sie sich beim potenziellen Arbeitgeber einlassen. Texte und Bilder auf Unternehmenswebseiten sind da kaum noch adäquat. Deshalb ergänzt die Allianz ihr Informationsangebot dieses Jahr noch mit 360-Grad-Videos, welche einen buchstäblichen Rundumblick ins Unternehmen ermöglichen. „Im Vergleich zu vielen anderen Firmen bieten wir kein haptisch fassbares und emotionales Produkt an, was die Attraktivität als Arbeitgeber natürlich positiv beeinflussen kann“, erklärt Harrison weiter. „Umso wichtiger ist es, unsere Firmenkultur, die Kolleginnen und Kollegen weltweit sprechen zu lassen und einfach zu zeigen, wo und wie wir arbeiten. 360-Grad-Videos sind genau hierfür hervorragend geeignet.“ Ein weiteres Beispiel, das allerdings mit einem Augenzwickern gemeint ist, stellt der Instagram-Kanal „Lunch at Allianz“ dar. Hier können Interessierte jeden Tag sehen, welche Gerichte auf dem Speiseplan stehen, und damit einen kulinarischen Einblick in die Allianz gewinnen.

  Mehr Informationen

Potentialpark untersucht seit 2002 jährlich die Online-Angebote von Unternehmen für Bewerber. Für die diesjährige Studie befragte das Institut rund 21.000 Studierende aus Europa und Asien nach ihren Präferenzen. Es bewertete die Online-Präsenzen von 228 Unternehmen Arbeitgeber nach mehr als 347 verschiedenen Kriterien. Dabei untersucht potentialpark neben den Karriere-Webseiten auch die Online-Bewerbungssysteme, Social Media Auftritte und mobile Karriere-Präsenzen der Unternehmen.

  Vorbehalt bei Zukunftsaussagen

Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:

  Kontakt für Presse

Petra Krüll
Allianz SE
Tel. +49.89.3800-2628
E-Mail senden

  Mehr auf allianz.com

Wetterereignisse: Extreme Jahreszeiten

Allianz-Wetterereignisse: Extreme Jahreszeiten
17.01.2018 | Allianz SE

Man kann damit rechnen, dass Extremwetterereignisse, wie die Schlammlawinen, die Südkalifornien kürzlich getroffen und mindestens 17 Personen getötet haben, an Häufigkeit und Intensität zunehmen werden.

Mehr dazu...

Allianz Risk Barometer 2018: Angst vor Betriebsunterbrechung und Cybervorfällen bei deutschen Unternehmen gestiegen

Allianz-Allianz Risk Barometer 2018: Angst vor Betriebsunterbrechung und Cybervorfällen bei deutschen Unternehmen gestiegen
16.01.2018 | Allianz SE

Jährliche Umfrage zu den wichtigsten Unternehmensrisiken unter fast 2000 Risikoexperten aus 80 Ländern: Betriebsunterbrechungen und Cybervorfälle sorgen Unternehmen in Deutschland und weltweit.

Mehr dazu...

Was bedeutet die Populismus-Welle für Unternehmen?

Allianz-Risiken durch Populismus
11.01.2018 | Allianz SE

Die Populismus-Welle verunsichert die Wirtschaft. Unternehmen müssen sich deshalb für politische und regulatorische Schocks wappnen, schreibt Katinka Barysch im Vorfeld der Veröffentlichung des Allianz Risk Barometer 2018.

Mehr dazu...
Mehr dazu...