Allianz veröffentlicht neuen Online-Kompass für den Weg zur Klimaneutralität

Das Jahr 2050, Zieldatum für eine klimaneutrale Wirtschaft, rückt immer näher. Die Allianz hat nun einen Online-Kompass veröffentlicht, der zeigt, wie der grüne Wandel innerhalb des kleiner werdenden Zeitfensters erreicht werden kann. Der Kompass von Allianz Research bietet eine detaillierte Analyse der erforderlichen Transformationspfade für mehr als 50 Branchen weltweit.

Im Mittelpunkt stehen die erforderlichen Emissionsreduktionen und die damit verbundenen notwendigen Investitionen, um das Klimaziel von 1.5°C zu erreichen. Dabei variieren der Energiemix und sowie die Geschwindigkeit der Umsetzung je nach Region, Land und Sektor.

"Wir unterstützen unsere Kunden mit allen Kräften bei ihren Bemühungen, klimaneutral zu werden“, sagt Ludovic Subran, Chefvolkswirt der Allianz SE. „SAMEpath ist Teil dieses Engagements. Es bildet die Grundlage für Investitions- und Underwriting-Entscheidungen weltweit."

Darüber hinaus analysiert SAMEpath (die Abkürzung für Sector Assessment of Multiple Emissions Pathways) wirtschaftliche Entwicklungen und mögliche Risiken in der grünen Transformation für eine Vielzahl von Sektoren und Ländern. Verschiedene Klimaszenarien – das Erreichen des 1.5°C-Ziels, das Verbleiben unter einem 2oC-Anstieg und die massive Überschreitung – werden verglichen. Die ebenfalls enthaltenen Vermeidungskostenkurven zeigen Emissionsreduzierungen (insgesamt oder in einer bestimmten Branche) und den zugehörigen CO2-Preis, der zur Erreichung dieser Reduzierungen erforderlich ist.

Das SAMEpath Tool vereinigt viele der bestehenden Klimaanalysen und -szenarien in einer einfachen Übersicht. Wo erforderlich, ergänzt es diese durch eigene Berechnungen, um mehr Details über wirtschaftliche Entwicklungen und Risiken des Klimawandels zu liefern.

"Nach dem Pariser Abkommen war die Überlegung, dass wir ein einfaches, Google Maps-ähnliches Instrument brauchen, um Orientierung für die notwendige Reduktion von Treibhausgasen zu geben", sagt Subran. "Leider gibt es inzwischen eine fast unüberschaubare Anzahl von Modellen und Szenarien. SAMEpath vereinigt diese Daten, Modelle und Szenarien in einer Übersicht. Es ist ein Kompass der die Nutzer darüber informiert, wo wir uns befinden und wie wir von hier aus Klimaneutralität erreichen können."

SAMEpath ermöglicht benutzerdefinierte Suchen, um Daten zu einer gewünschten Variable, Region und/oder einem Szenario anzuzeigen und herunterzuladen. Damit können die Nutzer sich zum Beispiel schnell die Treibhausgasemissionen der Vereinigten Staaten in verschiedenen Klimaszenarien bis 2050 und darüber hinaus anzeigen lassen. Der Kompass enthält auch eine Weltkarte, mit der die Nutzer verschiedene Länder für eine bestimmte Kombination aus Variable, Szenario und Jahr vergleichen können. 

"SAMEpath ist ein lebendiges Werkzeug", sagt Subran. "Es ist frei verfügbar, kostenlos und kann in andere Datenbanken integriert werden. Es bietet eine wertvolle Außenperspektive, die bei langfristigen Geschäftsentscheidungen und Investitionen helfen kann."

Allianz SAMEpath finden Sie hier.

Dr. Lorenz Weimann
Allianz SE
Die Allianz Gruppe zählt zu den weltweit führenden Versicherern und Asset Managern und betreut rund 125 Millionen* Privat- und Unternehmenskunden in knapp 70 Ländern. Versicherungskunden der Allianz nutzen ein breites Angebot von der Sach-, Lebens- und Krankenversicherung über Assistance-Dienstleistungen und Kreditversicherung bis hin zur Industrieversicherung. Die Allianz ist einer der weltweit größten Investoren und betreut im Auftrag ihrer Versicherungskunden ein Investmentportfolio von etwa 746 Milliarden Euro**. Zudem verwalten unsere Asset Manager PIMCO und Allianz Global Investors etwa 1,8 Billionen Euro** für Dritte. Mit unserer systematischen Integration von ökologischen und sozialen Kriterien in unsere Geschäftsprozesse und Investitionsentscheidungen sind wir unter den führenden Versicherern im Dow Jones Sustainability Index. 2023 erwirtschafteten über 157.000 Mitarbeiter für den Konzern einen Umsatz von 161,7 Milliarden Euro und erzielten ein operatives Ergebnis von 14,7 Milliarden Euro.
* Einschließlich nicht konsolidierter Einheiten mit Allianz Kunden.
** Stand: 31. März 2024
Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:
GenAI in der Versicherungsbranche: Job-Killer oder Job-Schaffer?

Der jüngste Bericht von Allianz Research (Hyperlink zum Bericht) untersucht, wie sich generative künstlicher Intelligenz (GenAI) auf die Versicherungsbranche auswirken und die öffentliche Wahrnehmung verändern wird, was sowohl Chancen als auch Herausforderungen mit sich bringt.

Spending squeeze doesn’t dampen Europe’s appetite for summer travel

Dieser Artikel ist nur auf Englisch verfügbar. Er wird hier aufgenommen, um sicherzustellen, dass alle auf allianz.com veröffentlichten Inhalte auch für unsere deutschen Leser zugänglich sind. / Budget concerns are impacting travel budgets across Europe yet travel intentions remain high, according to the 2024 Allianz Partners International Summer Vacation Confidence Index

Wildfires: climate change and human activity fan the flames

Dieser Artikel ist nur auf Englisch verfügbar. Er wird hier aufgenommen, um sicherzustellen, dass alle auf allianz.com veröffentlichten Inhalte auch für unsere deutschen Leser zugänglich sind. / Forest fires, bushfires, or wildfires – the terminology changes, but the damage they wreak is the same, including loss of life, damage to property, air pollution, and the destruction of habitats. Allianz Commercial experts discuss the complex issues surrounding this natural catastrophe.