Demographic Pulse: Aus Riesen werden Kolosse

Trotz der negativen Auswirkungen der aktuellen Finanzkrise wird der globale Altersvorsorgemarkt bis zum Jahre 2020 um 66% wachsen, laut einer neuen Allianz Demographic Pulse Untersuchung. Das gesamte Altersvorsorgevermögen wird demnach von derzeit 22 Billionen Euro auf 36 Billionen Euro ansteigen. Das entspricht einer jährlichen Wachstumsrate von 4,7%. „Das verstärkte Sparen für die Rente in vielen Ländern Europas, im Asien-Pazifik-Raum und in den USA wird die Entwicklung des Geldvermögens ganz entscheidend vorantreiben“, prognostiziert Renate Finke, Senior Pension Analyst bei der Allianz.

2009 waren die USA der weltweit führende Altersvorsorgemarkt. Allein dort lag mehr als die Hälfte des globalen Altersvorsorgevermögens, also über 11 Billionen Euro. Es folgt Großbritannien mit einem Anteil von 11,5% am Gesamtmarkt. Das gesamte Altersvorsorgevermögen Westeuropas (ohne Großbritannien, Nord- und Südeuropa) lag bei knapp 20%, Australien und Japan beanspruchten beide etwa 3% des Gesamtmarkts. Die aufstrebenden Volkswirtschaften Asiens und Mittel- und Osteuropas hielten nur einen kleinen Anteil (1,8% bzw. 0,4%). Allerdings sind diese Länder auch noch im frühen Aufbaustadium einer eigenen kapitalgedeckten Altersvorsorge.

Download PDF (703 kb)