Allianz startet mehrjährige Partnerschaft mit Cyber-MGA Coalition 

Die Allianz hat heute eine neue mehrjährige Partnerschaft mit Coalition bekanntgegeben, einem führenden Anbieter (Managing General Agent) von Cyber-Versicherungen und -sicherheitslösungen mit Sitz in San Francisco. Die Allianz stellt Coalition langfristige Kapazitäten für ihre Cyber-Versicherungs-programme in den USA zur Verfügung und wird das Cyber-Programm von Coalition in Großbritannien leiten, das gegen Ende des Jahres an den Markt geht. 

"Cyberrisiken zählen weltweit zu den größten Gefahren für Unternehmen. Trotz der herausfordernden Risikolandschaft erweitern wir jetzt unser Angebot für Kunden", sagt Scott Sayce, Global Head Cyber bei der Allianz. "Wir empfehlen unseren Kunden eindringlich, ihre Cyberabwehr zu stärken. Coalition zeigt mit ihrem innovativen Ansatz für Cyberrisiken, dass Daten und Technologie sehr effektiv sein können, um Schäden durch Cyberattacken zu begrenzen oder ganz zu verhindern."

Die Weltwirtschaft verliert durch Cyberangriffe jährlich bis zu 1,5 Billionen USD. Bislang sind nur wenige Unternehmen ausreichend vorbereitet, um diese Risiken effektiv zu erkennen und zu bewältigen. Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen verfügen nur selten über die Ressourcen sowie die notwendigen Mittel und Fähigkeiten, sich umfassend zu schützen. Die Allianz ergänzt nun ihre Produkte und ihr Vertriebsnetz um den "Active Cyber Insurance"-Ansatz von Coalition für das Kundensegment KMU und Mittelständler in den USA und Großbritannien. 

Coalition kombiniert ihre Cyber-Deckung mit KI-gestützten Sicherheitstools, um Kunden dabei zu helfen, Cyber-Risiken rechtzeitig zu erkennen und darauf zu reagieren oder sie zu verhindern. Proaktive Risikoprüfungen in Echtzeit liefern genaue Erkenntnisse über digitale Risiken, und ein 24/7-Zugang zu Experten ermöglicht es Unternehmen, frühzeitig auf Bedrohungen zu reagieren. Kunden profitieren von einer deutlich geringeren Schadenhäufigkeit im Vergleich zum Durchschnitt in diesem Markt. 

"Wir freuen uns, dass die Allianz als eine der größten Versicherungsgesellschaften der Welt mit Coalition zusammenarbeitet, um diejenigen zu schützen, die noch ungeschützt sind", sagte Shawn Ram, Head of Insurance bei Coalition. "Es gibt zu viele Unternehmen, die einfach nicht darauf vorbereitet sind, Cyber-Risiken abzuwehren und zu managen. Coalition bietet mit seinem Ansatz der aktiven Versicherung nachweislich einen besseren Schutz vor Cyber-Bedrohungen.  Mit Unterstützung der Allianz werden wir noch mehr Unternehmen weltweit schützen."

Die Allianz Gruppe zählt zu den weltweit führenden Versicherern und Asset Managern und betreut rund 125 Millionen* Privat- und Unternehmenskunden in knapp 70 Ländern. Versicherungskunden der Allianz nutzen ein breites Angebot von der Sach-, Lebens- und Krankenversicherung über Assistance-Dienstleistungen und Kreditversicherung bis hin zur Industrieversicherung. Die Allianz ist einer der weltweit größten Investoren und betreut im Auftrag ihrer Versicherungskunden ein Investmentportfolio von etwa 746 Milliarden Euro**. Zudem verwalten unsere Asset Manager PIMCO und Allianz Global Investors etwa 1,8 Billionen Euro** für Dritte. Mit unserer systematischen Integration von ökologischen und sozialen Kriterien in unsere Geschäftsprozesse und Investitionsentscheidungen sind wir unter den führenden Versicherern im Dow Jones Sustainability Index. 2023 erwirtschafteten über 157.000 Mitarbeiter für den Konzern einen Umsatz von 161,7 Milliarden Euro und erzielten ein operatives Ergebnis von 14,7 Milliarden Euro.
* Einschließlich nicht konsolidierter Einheiten mit Allianz Kunden.
** Stand: 31. März 2024

Pressekontakte

Anja Rechenberg
Allianz SE
Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:

Weitere Informationen

Der Einsturz der Brücke von Baltimore und die Sicherheit im Schiffsverkehr

Der tragische Einsturz der Francis-Scott-Key-Brücke in Baltimore in den USA, nachdem sie vom Containerschiff Dali, gerammt wurde, hat weltweit Schlagzeilen gemacht. In diesem Interview erklärt Kapitän Rahul Khanna, Global Head of Marine Risk Consulting bei Allianz Commercial, der 14 Jahre lang auf Öltankern und Massengutfrachtern an Bord war, dass solche Vorfälle zwar glücklicherweise selten sind, dass aber die Tatsache, dass Schiffe immer größer werden, zu höheren Risiken führen können. (Bildquelle: https://www.fbi.gov/contact-us/field-offices/baltimore/news/fbi-baltimore-statement-on-francis-scott-key-bridge-collapse)

Integrität im Umgang mit KI - Philipp Räther, Chief Privacy Officer der Allianz, über das neue EU-KI-Gesetz

Nach langen Beratungen einigte sich die Europäische Union im Dezember 2023 auf ein Gesetz über Künstliche Intelligenz (KI). Dessen Ziel ist es, KI unter Wahrung ethischer Standards zu nutzen. Mit dem Gesetz wird ein risikobasierter Rechtsrahmen mit vier Risikostufen eingeführt. Branchen wie die Versicherungswirtschaft sind stärker als andere betroffen, da KI bei der Risikobewertung und Preisgestaltung eine wichtige Rolle spielt.

Allianz Partners kündigt die Einführung der mobilen allyz App an, die One-Stop-Shop-Plattform

Der Launch festigt die Position von Allianz Partners als weltweit führender Anbieter von digitalen Versicherungs-, Assistance- und Reisedienstleistungen. Alle Nutzerinnen und Nutzer erhalten sechs Monate lang kostenlosen Zugang zu Cyber-Care-Services, um ihren digitalen Alltag zu schützen.