PresseNewsGeschäftsfelderVersicherung: Allianz eröffnet neue Tochtergesellschaft in Kenia

Allianz eröffnet neue Tochtergesellschaft in Kenia

Service & Kontakte

Allianz Group Communications
Königinstraße 28
80802 München

Ansprechpartner im Überblick

Wir informieren Sie zeitnah über News der Allianz Gruppe.

Abonnieren

Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken: 

Facebook
Twitter
Google+
LinkedIn

  • Kontakt

  • Newsletter

  • Social Media

Die Allianz hat einen weiteren Schritt ihrer Wachstumsstrategie in Afrika umgesetzt und wird künftig auch Geschäfte in Kenia tätigen. Damit ist Allianz Afrika nun in 12 Ländern vertreten. Die Allianz gehört bereits zu den Marktführern in Benin, Burkina Faso, Kamerun, Zentralafrika, Elfenbeinküste, Ghana, Madagaskar, Mali, Republik Kongo, Senegal und Togo. Außerdem ist die Allianz mit einer Tochtergesellschaft in Ägypten auf dem afrikanischen Kontinent präsent sowie dem Kreditversicherer Euler Hermes in Marokko und dem Industrieversicherer Allianz Global Corporate and Specialty in Südafrika. Das Versicherungsgeschäft wird in Afrika von der Allianz Afrika, einer Tochtergesellschaft der Allianz Frankreich, betrieben.



Allianz SE
München, 20.10.2015

Allianz-Sergio Balbinot:

Sergio Balbinot: "Dank unserer neuen Tochtergesellschaft in Kenia können wir unsere Präsenz in Afrika weiter ausbauen."

Mit einer Bevölkerung von 45 Millionen Menschen und einem Marktvolumen von derzeit 1,7 Mrd. US-Dollar insgesamt bietet Kenia sowohl Wachstumschancen an einem sich schnell entwickelnden Markt als auch einen Zugang zur ostafrikanischen Bevölkerung. Die neue Einheit ist ein Meilenstein in der Entwicklungsstrategie der Allianz Gruppe in Afrika.
 
Sergio Balbinot, Mitglied des Vorstands der Allianz SE und zuständig für das Versicherungsgeschäft in West- & Südeuropa, Naher Osten, Afrika und Indien dazu: "Dank unserer neuen Tochtergesellschaft in Kenia können wir unsere Präsenz in Afrika weiter ausbauen. Zusammen mit der Industrieversicherungseinheit Allianz Global Corporate and Specialty und unserer Kreditversicherungsgesellschaft Euler Hermes bietet die Allianz Gruppe eine vollständige Palette an Produkten und Dienstleistungen auf dem afrikanischen Kontinent an.
 
Jacques Richier, CEO der Allianz Frankreich, sagte: "Die Allianz Gruppe dehnt ihr Netz in einem weiteren englischsprachigen afrikanischen Land aus, in dem aufgrund des dynamischen Wachstums der Wirtschaft insgesamt auch eine starke Entwicklung des Versicherungssektors zu beobachten ist. Dieser neue Entwicklungsschritt, den wir befürworten, ermöglicht es uns, in Kenia die besten Produkte und Dienstleistungen vorzuhalten."

  Vorbehalt bei Zukunftsaussagen

Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:

 

  Kontakt für Presse

Elizabeth Goetze
Allianz SE
Tel.: +49.89.3800-5509
E-Mail senden

Marie-Françoise Hulin
Allianz France
Tel.: +33.1.4486-3809
E-Mail senden
Emilie Netter
Allianz France
Tel.: +33.1.4486-5507
E-Mail senden

  Mehr auf www.allianz.co.ke

Das Leben von Geflüchteten

Allianz-Allianz treibt den Wandel zur kohlenstoffarmen Wirtschaft mit ambitioniertem Klimaschutzpaket voran
24.05.2018 | Allianz SE

Jenseits der Schlagzeilen und Debatten verbergen sich hinter dem Etikett „Flüchtling" viele unbekannte Geschichten einzelner Menschen. Wir stellen drei Sozialunternehmen vor, die den Betroffenen in ihrer schwierigen Situation helfen. 

Mehr dazu...

Allianz startet mit Ergebnissen des ersten Quartals gut ins Jahr 2018 und ist auf Kurs, ihre Ziele zu erreichen

Allianz-Allianz startet mit Ergebnissen des ersten Quartals gut ins Jahr 2018 und ist auf Kurs, ihre Ziele zu erreichen
15.05.2018 | Allianz SE

Die Allianz Gruppe ist mit einem Anstieg des auf Anteilseigner entfallenden Quartalsüberschusses um 6,8 Prozent gut in das Jahr 2018 gestartet. Das interne Umsatzwachstum, bereinigt um Währungs- und Konsolidierungseffekte, betrug mit positiven Beiträgen von allen Geschäftsbereichen 4,9 Prozent. 

Mehr dazu...

Der Schlüssel zum Virtuellen Fahrzeugschlüssel

Allianz-Künstliche Intelligenz könnte die Versicherungsbranche revolutionieren
09.05.2018 | Allianz SE

In nicht allzu ferner Zukunft wird man Autos per Handy-App aufsperren können. Mit diesem Komfort gehen allerdings auch Herausforderungen an die Sicherheit dieses Virtuellen Schlüssels einher. Bedeutet der Verlust des Handys dann gleichzeitig den Verlust des Autos?

Mehr dazu...
Mehr dazu...