Allianz investiert in norwegischen Projektentwickler von Anlagen zur Produktion von grünem Ammoniak Fuella

Allianz Capital Partners hat im Namen der Allianz Versicherungsgesellschaften („Allianz“) eine Vereinbarung über den Erwerb einer Minderheitsbeteiligung an dem norwegischen Projektentwickler Fuella AS („Fuella“) unterzeichnet. Das Unternehmen ist ein unabhängiger Entwickler von kommerziellen Großprojekten zur Herstellung von grünem Wasserstoff und grünem Ammoniak und wurde im Jahr 2020 gegründet. Die Allianz wird Eigenkapital in Höhe von 20 Millionen Euro bereitstellen, um die Projekt-Pipeline von Fuella bis zur Umsetzung zu unterstützen und die Geschäftsentwicklung zu beschleunigen. Aufgrund einer Rahmenvereinbarung wird die Allianz die Möglichkeit haben, in Fuellas Projektpipeline zu investieren.

Fuella ist als führendes Unternehmen in der Entwicklung von kommerziellen grünen Ammoniakproduktionsanlagen ein Vorreiter der Energiewende. Damit trägt Fuella wesentlich zum Übergang zu emissionsfreien Brennstoffen in Norwegen und darüber hinaus bei. Grüner Ammoniak zeichnet sich als Wasserstoffderivat aufgrund seiner vergleichsweise hohen Energiedichte, günstigen Verbrennungseigenschaften, guten Speichereigenschaften sowie einer etablierten Infrastruktur aus. Besonders bemerkenswert ist, dass die Produktion von grünem Ammoniak rein auf Luft, Wasser und erneuerbarer Energie basiert, wodurch es eine bedeutende Rolle im Übergang zu umweltfreundlichen Brennstoffen spielt.

Fuellas Ziel ist es, eine Reihe von Projekten zur Herstellung von grünem Ammoniak zu entwickeln und dabei eine skalierbare Technologieplattform zu nutzen, um diese in zukünftigen Projekten zu replizieren und eine kosteneffektive Produktion ermöglichen zu können. Das Unternehmen legt dabei besonderen Wert auf die Identifizierung idealer Produktionsstandorte, die sich insbesondere durch folgende drei Faktoren auszeichnen: Zugang zu günstigem erneuerbarem Strom, robuste Netzkapazitäten und effiziente Abnahme- und Transportwege. Diese Elemente sind entscheidend für die Errichtung von grünen Ammoniakanlagen, um einen hochwertigen Rohstoff zu wettbewerbsfähigen Preisen produzieren zu können.

„Fuella ist unser zweites Direktinvestment in grünen Wasserstoff, das auf unserer letzten Investition in den finnischen Power-to-Gas-Entwickler Ren-Gas aufbaut. Die Investition in Fuella passt sehr gut zu unserer übergreifenden Anlagestrategie in die Energiewende und unterstreicht die Bedeutung, die wir grünen Molekülen für die Energiewende in Europa beimessen.“, sagt Dr. Michael Pfennig, Co-Head of Infrastructure bei Allianz Capital Partners.

„Mit unserem zweiten Investment in eine Power-to-Gas-Plattform in den nordischen Ländern unterstreichen wir das große Potential, das wir für die Produktion von grünen Molekülen in dieser Region sehen. Wir sind sehr stolz darauf mit dem innovativen und motivierten Team von Fuella, gemeinsam das Wachstum dieser vielversprechenden Plattform mit vielen weiteren Projekten in der Zukunft voranzutreiben.“, fügt Igor Lukin, Senior Portfolio Manager bei Allianz Capital Partners, zu.

„Norwegen ist sehr gut aufgestellt für die Herstellung von grünen Molekülen. Wir freuen uns sehr mit der Allianz einen Partner gefunden zu haben, um die Entwicklung von grünen Ammoniakprojekten voranzutreiben. Ihr Investment und Fachwissen im Bereich der Energiewende wird es uns erlauben die Umsetzung unseres Projektportfolios weiter zu beschleunigen.“, kommentiert Cornel Russi, Co-CEO von Fuella.

Medienmitteilung PDF
Allianz Capital Partners (nur Englisch)

Kontakt für Presse

Pia Gröger
Allianz Capital Partners
Dr. Thorsten Helms
Fuella

Allianz Capital Partners ist einer der Asset Manager der Allianz Gruppe für alternative Eigenkapitalanlagen und Teil von Allianz Global Investors. Mit Büros in München, London, Luxemburg, New York und Singapur verwaltet Allianz Capital Partners über 56 Milliarden Euro** an alternativen Assets für die Allianz Gruppe und Drittinvestoren. Unser Investitionsschwerpunkt liegt dabei auf Private Equity, Infrastruktur und erneuerbaren Energien. Unsere Anlagestrategie zielt darauf ab, attraktive, langfristige und stabile Renditen für unsere Kunden zu generieren.

**Daten zum 31. März 2023

Die Allianz Gruppe zählt zu den weltweit führenden Versicherern und Asset Managern und betreut rund 125 Millionen* Privat- und Unternehmenskunden in knapp 70 Ländern. Versicherungskunden der Allianz nutzen ein breites Angebot von der Sach-, Lebens- und Krankenversicherung über Assistance-Dienstleistungen und Kreditversicherung bis hin zur Industrieversicherung. Die Allianz ist einer der weltweit größten Investoren und betreut im Auftrag ihrer Versicherungskunden ein Investmentportfolio von etwa 737 Milliarden Euro**. Zudem verwalten unsere Asset Manager PIMCO und Allianz Global Investors etwa 1,7 Billionen Euro** für Dritte. Mit unserer systematischen Integration von ökologischen und sozialen Kriterien in unsere Geschäftsprozesse und Investitionsentscheidungen sind wir unter den führenden Versicherern im Dow Jones Sustainability Index. 2023 erwirtschafteten über 157.000 Mitarbeiter für den Konzern einen Umsatz von 161,7 Milliarden Euro und erzielten ein operatives Ergebnis von 14,7 Milliarden Euro.
* Einschließlich nicht konsolidierter Einheiten mit Allianz Kunden.
** Stand: 31. Dezember 2023
Fuella ist eine Power-to-Gas-Entwicklungsplattform, die Vorreiter bei der Energiewende ist. Unser Geschäftsmodell ist die Entwicklung, der Bau und der Betrieb von Produktionsanlagen für grünen Wasserstoff und grünes Ammoniak. Unser wachsendes Team besteht aus ehrgeizigen, unternehmerisch denkenden und internationalen Fachleuten, die sich mit Leidenschaft und Engagement für eine sauberere und nachhaltigere Zukunft einsetzen. Wir sind davon überzeugt, dass die Zukunft der Kraftstoffe emissionsfrei ist und grünes Ammoniak eine Schlüsselrolle bei der Erreichung dieses Ziels spielen wird. Am Standort Norwegen entwickeln wir eine Reihe von Projekte für Norwegen und darüber hinaus.
Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:
Allianz investiert in finnischen Entwickler von grünem Wasserstoff und Power-to-Gas Ren-Gas

Allianz stellt 25 Millionen Euro für Ren-Gas Oy („Ren-Gas“), den finnischen Entwickler von grünem Wasserstoff und Power-to-Gas, zur Verfügung und wird Minderheitsanteilseigner des Unternehmens mit der Option, in RenGas´ zukünftige grüne Power-to-Gas-Projekte in Finnland zu investieren.

Allianz investiert in erste deutsch-britische Stromverbindung NeuConnect

NeuConnect ist eine privat finanzierte Verbindungsleitung, die zum ersten Mal die Stromnetze Deutschlands und des Vereinigten Königreichs miteinander verbinden wird. Sie könnte über einen Zeitraum von 25 Jahren zu einer Nettoverringerung der CO2-Emissionen um mehr als 13 Mio. t CO2 führen und bis zu 1,5 Millionen Haushalte mit Strom versorgen.

Erstes Closing von AllianzGI's erstem Real Estate Private Debt Fonds

Allianz Global Investors (AllianzGI) hat heute das erste Closing des Allianz Global Real Estate Debt Opportunities Fund (AGREDO) bei 515 Mio. EUR bekannt gegeben. Der Fonds, der im Februar 2022 aufgelegt wurde, ist der erste Real Estate Private Debt Fund von AllianzGI.