Allianz steigt aus Kohlefinanzierung aus

Mit Blick auf das 2-Grad-Ziel der Klimaverhandlungen in Paris und auf die ökonomischen Risiken kündigt Allianz Vorstandsvorsitzender Oliver Bäte an, keine Kohle-basierten Geschäftsmodelle mehr zu finanzieren. Die Allianz wird nicht mehr in Unternehmen investieren, wenn sie mehr als 30 Prozent ihres Umsatzes durch den Abbau von Kohle oder mehr als 30 Prozent ihrer Energieerzeugung aus Kohle erzielen.

Im ZDF erklärt Allianz Chefinvestor Andreas Gruber den AusstiegKlimaschutz ins Kerngeschäft

Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:

 

Nicolai Tewes
​Allianz SE
Tel.: +49.89.3800-4511
E-Mail senden

01.09.2022

Engagement ist wichtig: Die Bedeutung von Anerkennung und Belohnung

mehr dazu

19.08.2022

Allianz unterstützt die Europameisterschaft München 2022

mehr dazu

05.08.2022

Allianz erzielt ein operatives Ergebnis von 3,5 Milliarden Euro im zweiten Quartal

mehr dazu