Allianz steigt aus Kohlefinanzierung aus

Mit Blick auf das 2-Grad-Ziel der Klimaverhandlungen in Paris und auf die ökonomischen Risiken kündigt Allianz Vorstandsvorsitzender Oliver Bäte an, keine Kohle-basierten Geschäftsmodelle mehr zu finanzieren. Die Allianz wird nicht mehr in Unternehmen investieren, wenn sie mehr als 30 Prozent ihres Umsatzes durch den Abbau von Kohle oder mehr als 30 Prozent ihrer Energieerzeugung aus Kohle erzielen.

Im ZDF erklärt Allianz Chefinvestor Andreas Gruber den AusstiegKlimaschutz ins Kerngeschäft

Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:

 

Disclaimer

Nicolai Tewes
​Allianz SE
Tel.: +49.89.3800-4511
E-Mail senden

21.01.2020

Das Jahr 2020 wird spannend

mehr dazu

15.01.2020

Allianz Risk Barometer 2020: Cyber steigt zum weltweiten Top-Risiko für Unternehmen auf

mehr dazu

09.01.2020

Euler Hermes Insolvenzstudie: In vier von fünf Ländern für 2020 mehr Pleiten erwartet

mehr dazu