PresseNewsFinanzenBeteiligungen: Kooperation für mehr Cyber-Sicherheit in Deutschland

Kooperation für mehr Cyber-Sicherheit in Deutschland

Service & Kontakte

Allianz Group Communications
Königinstraße 28
80802 München

Ansprechpartner im Überblick

Wir informieren Sie zeitnah über News der Allianz Gruppe.

Abonnieren

Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken: 

Facebook
Twitter
Google+
LinkedIn

  • Kontakt

  • Newsletter

  • Social Media
  • Volkswagen, Allianz, BASF und Bayer wollen Deutsche Cyber-Sicherheitsorganisation (DCSO) gründen

  • Zusammenarbeit mit Bundesministerium des Innern (BMI) und Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)

  • DCSO als Kompetenzzentrum der deutschen Wirtschaft geplant
     

Allianz SE
München, 18.09.2015

Zur Verbesserung der Cyber-Sicherheit wollen Wirtschaft und Politik künftig enger zusammenarbeiten. Zu diesem Zweck wollen Volkswagen, Allianz, BASF und Bayer die „DCSO Deutsche Cyber-Sicherheitsorganisation GmbH“ gründen. Das Kompetenzzentrum soll als bevorzugter Cyber-Sicherheitsdienstleister der deutschen Wirtschaft arbeiten.

„Sichere Cyber-Systeme sind eine grundlegende Voraussetzung für unternehmerischen Erfolg“, sind sich die IT-Verantwortlichen der Gründungsunternehmen einig. „Angesichts zunehmender Angriffe auf Unternehmenssysteme müssen Wirtschaftsunternehmen allerdings noch enger als bisher miteinander und mit staatlichen Organisationen zusammenarbeiten. Die Gründung der DCSO ist deshalb ein wichtiger Schritt, um gemeinsam die Cyber-Sicherheit in Deutschland zu fördern.“

Die DCSO wird mit dem Bundesministerium des Innern (BMI) und dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zusammenarbeiten. Sie baut Schwerpunktwissen zu Cyber-Sicherheit auf. Engerer Informationsaustausch soll helfen, ein anonymisiertes Lagebild der nationalen Cyber-Sicherheit zu erstellen.

Zudem sollen in Deutschland tätige Unternehmen dabei unterstützt werden, ihre Sicherheitsarchitektur zu verbessern. Ihnen bietet die DCSO hochwertige Dienstleistungen, um Cyber-Gefahren zu identifizieren und abzuwehren. Dazu gehören beispielsweise ein Frühwarnsystem sowie Security-Audits, in denen die Informationssicherheit von Unternehmen geprüft wird. Erste Services starten 2016. In einer nächsten Stufe plant die DCSO, mit Kooperationspartnern auch neue Sicherheitstechnologien zu entwickeln.

Die DCSO ist offen für weitere Partner. Im Fachbeirat der Gesellschaft können Unternehmen und Branchenverbände das Dienstleistungsangebot der DCSO gemeinsam weiterentwickeln. Der Beirat dient auch als gemeinsames Forum für Cyber-Sicherheit in Deutschland.

Die DCSO wird ihren Sitz in Berlin haben und als wirtschaftlich eigenständige Gesellschaft mit beschränkter Haftung arbeiten. Die Gründungsgesellschafter Volkswagen AG, Allianz SE, BASF SE und Bayer AG stellen das Gründungs- und Startkapital. Nach Einholung der kartellrechtlichen Genehmigung werden sie zu jeweils 25 Prozent an der DCSO beteiligt sein. Gewinne sollen in Forschung und Entwicklung sowie strategische Projekte reinvestiert werden.

  Vorbehalt bei Zukunftsaussagen

Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:

 

  Kontakt für Presse

Petra Krüll
Allianz SE
Tel.: +49.89.3800-2628
E-Mail senden

  Mehr auf allianz.com

Allianz nimmt mit eigenem Paradewagen an Münchens Christopher Street Day teil

Allianz-Allianz nimmt mit eigenem Paradewagen an Münchens Christopher Street Day teil
12.07.2018 | Allianz SE

Dank der großzügigen Unterstützung von Allianz Deutschland in München zusammen mit Allianz Agenturen rund um den Gärtnerplatz, einem bei der LGBT* Community beliebten Stadtviertel, wird die Allianz beim diesjährigen Münchener Christopher Street Day zum ersten Mal einen eigenen Paradewagen haben.

Mehr dazu...

Wer wird Weltmeister? Fragen Sie Robo2018!

Allianz-Wer wird Weltmeister? Fragen Sie Robo2018!
10.07.2018 | Allianz SE

Wie ein Senior Data Scientist der Allianz Anwendungen für maschinelles Lernen in der Industrie-Versicherung nutzt, um Fußballergebnisse vorherzusagen...

Mehr dazu...

Die natürlichen Kosten des Geschäfts

Allianz-Die natürlichen Kosten des Geschäfts
05.07.2018 | Allianz SE

Sie glauben, die Ausbeutung natürlicher Ressourcen hat nur negative Auswirkungen auf den Einzelnen? Keineswegs. Auch Unternehmen sind davon betroffen. Ein neuer Bericht ermittelt die Branchen, die Naturkapitalrisiken am stärksten ausgesetzt sind...

 

Mehr dazu...
Mehr dazu...