Allianz schließt länderübergreifende Kredit-Transaktion über 466 Millionen Euro für hochwertiges Einzelhandelsportfolio ab

Allianz Real Estate hat im Namen mehrerer Unternehmen der Allianz Gruppe ein langfristiges Darlehen in Höhe von 466 Millionen Euro an einem Konsortium von Kreditnehmern für die Refinanzierung eines erstklassigen Einzelhandelsportfolios in Frankreich und Belgien vergeben. Diese neueste Finanzierung ist der größte europäische Darlehensabschluss der Allianz Real Estate im Jahr 2021 und unterstreicht die Stärke ihres europäischen Kreditangebots.

Das Portfolio besteht aus 12 langfristig vermieteten erstklassigen Einzelhandelsobjekten, von denen sich sieben in Paris - hauptsächlich im Goldenen Dreieck sowie im aufstrebenden Marais-Viertel - und drei in der Region Provence-Alpes-Côte d'Azur sowie zwei im Brüsseler Einkaufsviertel befinden. Das Portfolio umfasst Objekte wie die Avenue de La Toison d'Or in Brüssel, die Avenue Montaigne in Paris und den Boulevard de la Croisette in Cannes.

Die Stärke dieses erstklassigen und länderübergreifenden Portfolios an nachhaltigen Standorten zeigt sich in der Widerstandsfähigkeit, die es während der durch die Pandemie verursachten Volatilität gezeigt hat und die die zukünftige Wertschöpfung unterstützen wird.

Der Sponsor ist ein renommierter Belgischer Investor mit umfassender Marktexpertise und einem detaillierten Verständnis von Luxuseinzelhandels- und gemischt genutzten Immobilien in Belgien und Frankreich. Der Sponsor ist seit mehr als 25 Jahren tätig und kann auf eine außergewöhnliche Erfolgsbilanz zurückblicken. Sie nutzt ihre speziellen Fähigkeiten im Asset Management, um einen erheblichen nachhaltigen Wert zu schaffen.

Das europäische Kredit-Geschäft der Allianz Real Estate hat im Jahr 2021 eine überdurchschnittliche Performance erzielt. Das verwaltete Vermögen lag Ende September bei 10,9 Milliarden Euro, 16% höher als im Vorjahr. Die paneuropäische Finanzierungsplattform ist weiterhin in 12 Ländern aktiv und verteilt sich auf die Sektoren Büro, Logistik, Wohnen und Einzelhandel.

Roland Fuchs, Head of European Real Estate Finance, Allianz Real Estate, sagte: "Die Finanzierung von Einzelhandelsimmobilien im aktuellen Umfeld erfordert hervorragende Strukturierungskompetenz, langjährige Kenntnisse des lokalen Einzelhandelsmarktes und hervorragende Führungsqualitäten. Ich bin daher stolz darauf, Virginie Bouthillon de La Serve aus unserem französischen Real Estate Finance Team für ihre Fähigkeit auszuzeichnen, das gesamte Fachwissen der Allianz Real Estate zu bündeln, um diese Transaktion durchzuführen.

"Diese erstklassigen, äußerst widerstandsfähigen Objekte, die von führenden Einzelhändlern gemietet werden, stärken unsere Präsenz in zwei unserer wichtigsten europäischen Immobilieninvestmentmärkte. Die Transaktion unterstreicht den Erfolg unseres europäischen Kreditgeschäfts in einem Jahr, das von einer Pandemie heimgesucht wurde, und verdeutlicht unser Bestreben, unser Portfolio im Jahr 2022 weiter zu vergrößern und den Sektor zu diversifizieren."

Der Sponsor wurde von Eastdil Secured, der französischen Anwaltskanzlei Lacourte Tatar Raquin und der belgischen Anwaltskanzlei Loyens & Loeff sowie den Notaren Wargny Katz und Palais Royal Notaires für die französischen und von Notalex für die belgischen Belange vertreten.

Die Allianz wurde in den französischen Belangen vertreten durch Crédit Agricole CIB als Facility Agent und französischer Security Agent, Trimont als Sicherheitstreuhänder und belgischer Security Agent, Clifford Chance Paris und Belgien sowie Etudes Allez & Associés und für die belgischen Belange von Berquin Notaires. 

Allianz Real Estate ist ein Unternehmen von PIMCO und umfasst die Allianz Real Estate GmbH, Allianz Real Estate of America sowie deren Tochter- und Beteiligungsgesellschaften. Als einer der weltweit größten Immobilien-Investmentmanager konzipiert und realisiert Allianz Real Estate maßgeschneiderte Portfolio- und Anlagestrategien im Auftrag von global agierenden, haftungsorientierten Investoren auf der ganzen Welt. Das Unternehmen schafft durch direkte und indirekte Investitionen sowie Immobilienfinanzierungen einen langfristigen Mehrwert für seine Kunden. Das operative Management der Investitionen und Assets erfolgt von 18 Standorten aus, verteilt auf Gateway-Cities in vier Regionen (Westeuropa, Nord- und Mitteleuropa, USA und Asien-Pazifik). Weitere Informationen erhalten Sie hier: www.allianz-realestate.com. PIMCO ist einer der weltweit führenden Investmentmanager für festverzinsliche Wertpapiere. Bereits mit der Gründung im Jahr 1971 in Newport Beach, Kalifornien, führte PIMCO den Total-Return-Ansatz für festverzinsliche Anlagen ein. Seit fast 50 Jahren ist PIMCO mit erstklassigen und innovativen Anlagelösungen ein zuverlässiger Partner für Kunden bei der Umsetzung ihrer Anlageziele. PIMCO hat Standorte auf der ganzen Welt. Mehr als 3000 Experten verfolgen gemeinsam eine Aufgabe: den Kunden in jedem Marktumfeld die besten Anlageergebnisse zu liefern. PIMCO gehört zur Allianz SE, einem weltweit führenden, diversifizierten Finanzdienstleister.

Quelle: Allianz Real Estate, Daten zum 30. September 2021. 

Diese Einschätzungen unterliegen wie immer dem untenstehenden Haftungsausschluss.

Die Allianz Gruppe zählt zu den weltweit führenden Versicherern und Asset Managern und betreut rund 125 Millionen* Privat- und Unternehmenskunden in knapp 70 Ländern. Versicherungskunden der Allianz nutzen ein breites Angebot von der Sach-, Lebens- und Krankenversicherung über Assistance-Dienstleistungen und Kreditversicherung bis hin zur Industrieversicherung. Die Allianz ist einer der weltweit größten Investoren und betreut im Auftrag ihrer Versicherungskunden ein Investmentportfolio von etwa 746 Milliarden Euro**. Zudem verwalten unsere Asset Manager PIMCO und Allianz Global Investors etwa 1,8 Billionen Euro** für Dritte. Mit unserer systematischen Integration von ökologischen und sozialen Kriterien in unsere Geschäftsprozesse und Investitionsentscheidungen sind wir unter den führenden Versicherern im Dow Jones Sustainability Index. 2023 erwirtschafteten über 157.000 Mitarbeiter für den Konzern einen Umsatz von 161,7 Milliarden Euro und erzielten ein operatives Ergebnis von 14,7 Milliarden Euro.
* Einschließlich nicht konsolidierter Einheiten mit Allianz Kunden.
** Stand: 31. März 2024
Phillip Lee
Allianz Real Estate
Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:

Weitere Informationen

Allianz Real Estate schließt Kredit-Rekordjahr 2021 mit mehreren Flagship-Transaktionen in Frankreich ab

Allianz Real Estate hat im vergangenen Jahr im Auftrag mehrerer Unternehmen der Allianz Gruppe und Dritter in Europa rund 2,2 Milliarden Euro an neuen Krediten vergeben und damit ihr bisher höchstes Jahresvolumen in Europa erzielt.

Allianz und VGP erweitern ihre Zusammenarbeit mit einem neuen europäischen Logistik-Joint-Venture

Allianz Real Estate, die im Namen mehrerer Unternehmen der Allianz Gruppe handelt, und VGP, ein europäischer Anbieter von hochwertigen Logistik- und semiindustriellen Immobilien, haben die Gründung eines neuen 50/50-Joint Ventures vereinbart.

Allianz erwirbt schwedisches Wohnportfolio über neues Joint Venture mit Heimstaden Bostad

Allianz Real Estate, im Namen mehrerer Allianz Gesellschaften, und Heimstaden Bostad AB haben heute ein neues Joint Venture bekannt gegeben, das der Allianz eine Beteiligung an einem schwedischen Wohnimmobilienportfolio mit 99 Objekten ermöglicht. Das Portfolio, das Heimstaden Bostad von Akelius erworben hat, hat einen Bruttowert von 3 Milliarden Euro und umfasst Objekte in zwei der drei größten schwedischen Städte, Stockholm und Malmö.