Allianz X investiert in Fundbox, das weltweit erste B2B-Zahlungs- und Kreditnetzwerk

Downloads

Mehr dazu

Allianz X, die digitale Investmenteinheit der Allianz Gruppe, hat heute eine Investition in die US-amerikanische B2B-Plattform Fundbox angekündigt. Das Investment erfolgt im Rahmen einer Finanzierungsrunde der Serie C. Fundbox, mit Hauptsitz in San Francisco, nutzt Big Data-Analysen und innovative Prognosemodelle, um kleinen Unternehmen zu helfen, ihre Cashflows bei ausstehenden Rechnungen zu optimieren. Die Investition in Fundbox ist die fünfte Transaktion der Allianz X im Fintech-Sektor. Das Portfolio der Allianz X umfasst bereits Wealthsimple, N26, C2FO und die digitale Plattform GO-JEK.

Die Serie C-Runde war überzeichnet und brachte 180 Millionen Dollar an Wachstumsfinanzierung für Fundbox ein. Zusätzlich sicherte sich das Unternehmen eine Kreditlinie in Höhe von 150 Millionen US-Dollar. Fundbox wird die neuen Mittel nutzen, um das Wachstum des B2B-Geschäfts weiter zu beschleunigen. Fundbox wurde 2013 gegründet und nutzt im Rahmen des Kreditentscheidungsprozesses Modelle des Machine Learnings.

"Fundbox hat durch den Aufbau des ersten Zahlungs- und Kreditnetzwerks eine starke Erfolgsbilanz im wettbewerbsintensiven B2B-Fintech-Markt vorzuweisen", sagte Nazim Cetin, CEO der Allianz X. "Wir sind überzeugt, dass sich Fundbox im E-Commerce durch den Einsatz neuer Technologien weiterhin differenzieren wird. So hilft das Unternehmen Firmenkunden, sich auf das Wachstum ihres Geschäfts zu konzentrieren. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Fundbox und die Unterstützung des weiteren Wachstums in einem expandierenden, 21 Mrd. US-Dollar großen Markt."

"Derzeit wird das Wachstum vieler kleinerer Unternehmen durch unsichere Cashflows und veraltete Zahlungssysteme behindert", sagte Eyal Shinar, Gründer und CEO von Fundbox. "Unternehmer, die nicht wissen, wann ausstehende Rechnungen bezahlt werden, müssen möglicherweise auf wichtige Investitionen für ihr Unternehmen verzichten oder diese verschieben. Hier kommen unsere Lösungen ins Spiel. Diese ermöglichen es, das Zahlungsmanagement auf der Basis von schnellen Risikoentscheidungen und flexibler Gestaltungsmöglichkeiten zu optimieren. Das gibt Unternehmen mehr Planungssicherheit in Bezug auf Liquidität und Investitionen. Die erfolgreiche Finanzierungsrunde zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg und in der Lage sind, unsere Marktchancen auszubauen.“

Über Fundbox

Fundbox ist ein führendes Finanztechnologieunternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, den 21 Billionen US-Dollar großen B2B-Markt durch die Einführung des weltweit ersten B2B-Zahlungs- und Kreditnetzwerks zu optimieren. Mit Fundbox können Verkäufer das durchschnittliche Auftragsvolumen schnell erhöhen und die Abschlussraten verbessern, indem sie ihren KMU-Käufern wettbewerbsfähigere Nettobedingungen und Zahlungspläne anbieten. Mit hohen Investitionen in maschinelles Lernen und der Fähigkeit, Transaktionsdaten schnell zu analysieren, hebt Fundbox B2B-Zahlungen und Kreditprodukte auf eine neue Stufe.

Fundbox hat zahlreiche Auszeichnungen für Fintech-Innovationen erhalten. Dazu zählen die renommierte Auszeichnung Forbes Fintech 50, Forbes Billion Dollar Startup To Watch, Fintech Breakthrough Awards for Best B2B Payments Plattform und der Atlas Award for Best Israeli Startup. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 2013 hat Fundbox, einschließlich dieser letzten Runde, 300 Millionen US-Dollar von Investoren eingeworben und verzeichnet derzeit eine starke Wachstumsdynamik.

Über Allianz X

Allianz X ist die digitale Investment-Einheit der Allianz Gruppe. Im Zentrum der Partnerschaften und Investitionen des Unternehmens stehen Vorreiter der Digitalisierung in den einschlägigen Ökosystemen der Versicherungsbranche. Das Unternehmen ist bekannt als eine der tragenden Säulen der digitalen Transformationsstrategie der Allianz und bietet eine Schnittstelle zwischen den operativen Einheiten und Sparten der Allianz sowie dem digitalen Ökosystem im weiteren Umfeld. 

Die Allianz Gruppe zählt zu den weltweit führenden Versicherern und Asset Managern und betreut mehr als 100 Millionen Privat- und Unternehmenskunden in mehr als 70 Ländern. Versicherungskunden der Allianz nutzen ein breites Angebot von der Sach-, Lebens- und Krankenversicherung über Assistance-Dienstleistungen und Kreditversicherung bis hin zur Industrieversicherung. Die Allianz ist einer der weltweit größten Investoren und betreut im Auftrag ihrer Versicherungskunden ein Investmentportfolio von über 766 Milliarden Euro. Zudem verwalten unsere Asset Manager PIMCO und Allianz Global Investors 1,7 Billionen Euro für Dritte. Mit unserer systematischen Integration von ökologischen und sozialen Kriterien in unsere Geschäftsprozesse und Investitionsentscheidungen sind wir der führende Versicherer im Dow Jones Sustainability Index. 2019 erwirtschafteten über 147.000 Mitarbeiter für die Gruppe einen Umsatz von 142 Milliarden Euro und erzielten ein operatives Ergebnis von 11,9 Milliarden Euro.

Die Einschätzungen stehen wie immer unter den nachfolgend angegebenen Vorbehalten.

Pressekontakte

 

Gregor Wills
Allianz SE

Weitere Informationen

Allianz erwirbt das größte subventionsfreie Solarprojekt in Portugal

Die Allianz Capital Partners hat im Auftrag der Allianz Versicherungsgesellschaften heute den Kaufvertrag über den Erwerb des 218,8 Megawatt (MW) Solara-Projektes ("Solara") in Portugal unterzeichnet. Die Baumaßnahmen für das Projekt haben bereits begonnen. Die Inbetriebnahme ist im Sommer 2019 vorgesehen.

AREF II mit Sonnenenergie aus Frankreich und Italien nun komplett

Nach dem Kauf weiterer Photovoltaikanlagen in Italien und Frankreich gibt Allianz Global Investors bekannt, dass der Allianz Renewable Energy Fund II (AREF II) innerhalb von 24 Monaten ausinvestiert ist. Der AREF II wurde im März 2016 für institutionelle Investoren in Europa platziert und am 15. November 2016 für weitere Anlagegelder geschlossen. Das Fondsvolumen des AREF II in Höhe von rund 350 Millionen Euro wurde wie beim ersten Allianz Renewable Energy Fund (AREF I) in europäische Wind- und Solaranlagen investiert.  

Allianz, OMERS und AXA IM – Real Assets geben Beteiligung am Glasfasergeschäft der Altice France bekannt

Ein Konsortium unter Beteiligung von Allianz Capital Partners (ACP), OMERS Infrastructure und AXA IM – Real Assets hat mit Altice France Exklusivität über den Kauf eines Anteils in Höhe von 49,99 Prozent an SFR FTTH vereinbart.