PresseNewsFinanzenBeteiligungen: Allianz akquiriert 45 Prozent an kalifornischen Campus Park Place Orange County

Allianz akquiriert 45 Prozent an kalifornischen Campus Park Place Orange County

Service & Kontakte

Allianz Group Communications
Königinstraße 28
80802 München

Ansprechpartner im Überblick

Wir informieren Sie zeitnah über News der Allianz Gruppe.

Abonnieren

Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken: 

Facebook
Twitter
Google+
LinkedIn

  • Kontakt

  • Newsletter

  • Social Media

Die Allianz hat einen 45 Prozent Anteil an dem gemischt genutzen Campus Park Place erworben und damit eine der seltenen Gelegenheiten genutzt, sich an einer der erfolgreichsten Immobilien in Süd Kalifornien zu beteiligen.

 

Allianz SE
München/New York, 14.10.2016

Die Allianz hat einen 45 Prozent Anteil an dem gemischt genutzen Campus Park Place erworben und damit eine der seltenen Gelegenheiten genutzt, sich an einer der erfolgreichsten Immobilien in Süd Kalifornien zu beteiligen. Die Transaktion wurde von der Allianz Real Estate of America für verschiedene Investoren der Allianz Gruppe realisiert. Die Allianz tritt dabei in ein Joint Venture mit LBA Realty und Principal Real Estate Investors ein. Über das Investitionsvolumen wurde Stillschweigen vereinbart.

Der Campus Park Place ist ein erstklassiges, gemischt genutztes Asset und umfasst rund 250.000 Quadratmeter Einzelhandels- und Büroflächen. Es bietet seinen Kunden außerdem eine Auswahl an Restaurants sowie Wohnflächen und ein Boutique Hotel. Der von der Allianz erworbene Anteil bezieht sich auf sechs Objekte des Büro Campus, die 3121 und 3333 Michelson Office Towers, sowie auf den Einzelhandelsbereich. Das Investment der Allianz umfasst damit insgesamt rund elf Gebäude mit rund 204.000 Quadratmetern.

„Diese Transaktion ist das erste direkte Investment der Allianz in Kalifornien,” sagt Christoph Donner, CEO der Allianz Real Estate of America. „Die Akquisition ist ein Beispiel für unsere Bereitschaft, in nachhaltige Immobilien zu investieren, zusammen mit Eigentümern und Betreibern, die in ihren jeweiligen Märkten und Asset Klassen bestens aufgestellt sind.“

Als Zeichen seiner ökologischen Nachhaltigkeit ist Park Place mit dem LEED Gold EB Status zertifiziert. Über die vergangenen sechs Jahre hinweg wurde das Objekt komplett saniert. Durch verschiedene Maßnahmen zur Energieeffizienz konnte der Kohlendioxid-Ausstoß deutlich reduziert werden.

Die Immobilie ist zu 90 Prozent an internationale Unternehmen aus den Bereichen Technologie, Kreativwirtschaft und Finanzdienstleister vermietet.

  Vorbehalt bei Zukunftsaussagen

Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:

 

  Pressekontakt

Roland Deger
Allianz Real Estate
Tel. +49.89.1220-7677
E-Mail senden

  Mehr auf allianz.com

Wetterereignisse: Extreme Jahreszeiten

Allianz-Wetterereignisse: Extreme Jahreszeiten
17.01.2018 | Allianz SE

Man kann damit rechnen, dass Extremwetterereignisse, wie die Schlammlawinen, die Südkalifornien kürzlich getroffen und mindestens 17 Personen getötet haben, an Häufigkeit und Intensität zunehmen werden.

Mehr dazu...

Allianz Risk Barometer 2018: Angst vor Betriebsunterbrechung und Cybervorfällen bei deutschen Unternehmen gestiegen

Allianz-Allianz Risk Barometer 2018: Angst vor Betriebsunterbrechung und Cybervorfällen bei deutschen Unternehmen gestiegen
16.01.2018 | Allianz SE

Jährliche Umfrage zu den wichtigsten Unternehmensrisiken unter fast 2000 Risikoexperten aus 80 Ländern: Betriebsunterbrechungen und Cybervorfälle sorgen Unternehmen in Deutschland und weltweit.

Mehr dazu...

Was bedeutet die Populismus-Welle für Unternehmen?

Allianz-Risiken durch Populismus
11.01.2018 | Allianz SE

Die Populismus-Welle verunsichert die Wirtschaft. Unternehmen müssen sich deshalb für politische und regulatorische Schocks wappnen, schreibt Katinka Barysch im Vorfeld der Veröffentlichung des Allianz Risk Barometer 2018.

Mehr dazu...
Mehr dazu...