PresseNewsFinanzenBeteiligungen: Allianz erwirbt erste Windparks in Österreich

Allianz erwirbt erste Windparks in Österreich

Service & Kontakte

Allianz Group Communications
Königinstraße 28
80802 München

Ansprechpartner im Überblick

Wir informieren Sie zeitnah über News der Allianz Gruppe.

Abonnieren

Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken: 

Facebook
Twitter
Google+
LinkedIn

  • Kontakt

  • Newsletter

  • Social Media
  • Allianz erweitert ihren regionalen Fokus und setzt die Diversifizierung des Portfolios fort

  • Investitionen in erneuerbare Energien übersteigen die 2,5 Milliarden Euro Marke

  • Abdeckung des jährlichen Strombedarfs von über 800.000 europäischen Haushalten, genug, um eine Stadt von der Größe Barcelonas mit Strom zu versorgen

 

Allianz Capital Partners
München, 02.07.2015

Allianz-Das Allianz Portfolio kann künftig den jährlichen Strombedarf von über  800.000 europäischen Haushalten abdecken. Genug, um eine Stadt von der Größe Barcelonas mit Strom zu versorgen. Copyright: ImWind Das Allianz Portfolio kann künftig den jährlichen Strombedarf von über  800.000 europäischen Haushalten abdecken. Genug, um eine Stadt von der Größe Barcelonas mit Strom zu versorgen.

Copyright: ImWind

Allianz Capital Partners (ACP) hat ihre Investitionen in erneuerbare Energien sowohl größenmäßig als auch geografisch ausgeweitet. Mit dem Erwerb von vier Windparks ist ACP jetzt auch am österreichischen Windenergiemarkt vertreten. Die Gesamtinvestitionssumme der Allianz in erneuerbare Energien übersteigen damit die 2,5 Milliarden Euro Grenze.
 
ACP schloss eine Vereinbarung über den Erwerb der vier österreichischen Windparks Scharndorf III, Zistersdorf Ost, Ladendorf und Großkrut-Hauskirchen-Wilfersdorf welche sich im Umkreis von ca. 70 km um Wien befinden. Die 21 Turbinen verfügen über eine Stromerzeugungskapazität von 65 Megawatt. ACP erwarb die Anlagen von ImWind, einem der größten Windparkbetreiber Österreichs mit einem Portfolio von 320 Megawatt in Betrieb bzw. Bauvorbereitung.
 
Zwei der Windparks wurden kürzlich fertiggestellt und gehören ab sofort zum Bestandsportfolio der Allianz. Die anderen zwei Projekte befinden sich derzeit im Bau und gehen nach Inbetriebnahme im Jahre 2016 ins Eigentum der Allianz über. ImWind wird alle vier Windparks für Allianz betreiben. Die Parteien haben vertraglich Stillschweigen über den Kaufpreis vereinbart.
 
„Wir sind froh, am österreichischen Markt Fuß zu fassen. Dieser Zukauf ist ein wichtiger Schritt, denn wir überschreiten damit bei unseren Investitionen den 2,5 Milliarden Euro Meilenstein. Außerdem können wir unser bestehendes Portfolio weiter diversifizieren“, so David Jones, Leiter des Bereichs Renewable Energy bei Allianz Capital Partners. „Wir freuen uns auf den Beginn einer erfolgreichen Geschäftsbeziehung mit ImWind und die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen als langfristiger Betreiber dieser Windparks.“
 
„Allianz ist eine sehr bekannte Marke in Österreich und ein langfristig orientierter Investor. Wir werden die beiden in Bau befindlichen Windparks fertigstellen und uns dann um einen optimalen, dauerhaften Betrieb der Projekte bemühen“, sagte Thomas Huemer, Geschäftsführer ImWind.
 
Mit dieser Investition übersteigt das Engagement der Allianz im Bereich der erneuerbaren Energien mit 54 Windparks und 7 Solarparks in Summe die 2,5 Milliarden Euro Grenze. Zusammen erzeugen diese Projekte genügend erneuerbare Energie um mehr als 800.000 Haushalte zu versorgen, was der Größe einer Stadt wie Barcelona entspricht. Aktuell beinhaltet das erneuerbare Energienportfolio der Allianz Standorte in Frankreich, Deutschland, Italien, Schweden und neuerdings eben auch Österreich.

Über Allianz Capital Partners

Allianz Capital Partners ist der konzerneigene Investment-Manager der Allianz Gruppe für alternative Anlageformen. Mit Büros in München, London, New York und Singapur verwaltet Allianz Capital Partners ca. 12 Milliarden Euro an alternativen Anlagen. Der Investitionsschwerpunkt liegt dabei auf Direktinvestitionen in Infrastruktur und erneuerbaren Energien sowie auf Investments in Private Equity Fonds. Die Anlagestrategie zielt darauf ab, attraktive, langfristige und stabile Erträge zu generieren und dabei das Investment-Portfolio für Allianz-Versicherungsgesellschaften zu diversifizieren.

Über ImWind

Das Unternehmen mit Sitz in Pottenbrunn (St. Pölten) entwickelt, errichtet und betreibt Windparks sowohl als Eigeninvestment als auch für Projektpartner und Investoren. ImWind wurde 1994 von Johannes Trauttmansdorff gegründet und blickt auf eine mehr als 20 jährige erfolgreiche Geschichte im Bereich Erneuerbare Energie zurück.  Das Unternehmen bleibt auch nach dieser Transaktion mit einem Volumen von mehr als 320 MW an in Betrieb oder in Bauvorbereitung befindlichen Windparks einer der größten Windparkbetreiber Österreichs.

  Mehr Informationen

  Vorbehalt bei Zukunftsaussagen

Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:

 

  Kontakt für Presse

Stefanie Rupp-Menedetter
Allianz Capital Partners                          
Tel.: +49.89.3800-2743
E-Mail senden

  Mehr auf allianz.com

Allianz Global Wealth Report: Das Ende der Sorglosigkeit

Allianz-Allianz Global Wealth Report: Das Ende der Sorglosigkeit
26.09.2018 | Allianz SE

Die Allianz hat heute die neunte Ausgabe ihres „Global Wealth Reports“ vorgestellt, der die Geldvermögen und Verschuldung der privaten Haushalte in über 50 Ländern analysiert. 

Mehr dazu...

Lärm und heftiges Getöse

Allianz-Lärm und heftiges Getöse
21.09.2018 | Allianz SE

Die Stärke von Taifun Mangkhut in Asien hat selbst erfahrene Allianz Kollegen schockiert, während sie die Schäden bearbeiteten.

Mehr dazu...

Allianz wird weltweiter Versicherungspartner für Olympia

Allianz-Allianz wird weltweiter Versicherungspartner für Olympia
20.09.2018 | Allianz SE

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) und die Allianz gaben heute bekannt, dass der Versicherer ab dem Jahr 2021 dem „Worldwide Olympic Partner“ (TOP) Programm beitritt.

Mehr dazu...

Mehr dazu...