PresseNewsEngagementSponsoring: Identitätsplattform Verimi gewinnt weiteren Partner

Identitätsplattform Verimi gewinnt weiteren Partner

Service & Kontakte

Allianz Group Communications
Königinstraße 28
80802 München

Ansprechpartner im Überblick

Wir informieren Sie zeitnah über News der Allianz Gruppe.

Abonnieren

Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken: 

Facebook
Twitter
Google+
LinkedIn

  • Kontakt

  • Newsletter

  • Social Media
  • Giesecke+Devrient wird neuer Gesellschafter
  • Vorversion des Produktes in Pilotphase getestet
  • Gesellschaftervertrag in Berlin unterzeichnet



Allianz SE
Berlin, 11.12.2017

Allianz-Identitätsplattform Verimi gewinnt weiteren Partner

Die neue europäische Identitäts-, Registrierungs- und Datenplattform Verimi bekommt weitere Unterstützung: Giesecke+Devrient (G+D), Weltmarktführer bei der Absicherung von Bezahlvorgängen, Identitäten, Konnektivität und Daten, stößt zum Kreis der Gesellschafter. „Wir freuen uns, dass wir mit Giesecke+Devrient einen weiteren Gesellschafter an Bord haben, der eine große Expertise im Bereich Sicherheitstechnologie und Zahlungsverkehr hat,“ sagte Donata Hopfen, CEO von Verimi. Erst im August hatten die Bundesdruckerei, Deutsche Lufthansa und Deutsche Telekom den Gesellschafterkreis verstärkt.

„Wer sich ausweist und bezahlt, will auf die Sicherheit von Technologie und Daten vertrauen können. Hier fehlt es aber nach wie vor an einem sicheren und transparenten Standard,“ sagte Ralf Wintergerst, CEO von G+D. „Als führender Anbieter von Sicherheitstechnologie bringen wir unser Fachwissen gerne ein, um gemeinsam mit Verimi diese Lücke zu schließen.“

Allianz-verimi_signingdinner

Solmaz Altin (CDO Allianz), Dr. Andreas Wiele (Vorstand, Axel Springer), Christian Helfrich  (CFO, Bundesdruckerei), Stephan Unger, (CFO, Daimler Financial Services), Christian Sewing (stv. Vorstandsvorsitzender, Deutsche Bank), Ulrik Svensson (CFO, Deutsche Lufthansa), Anette Bronder (Deutsche Telekom), Frank Strauß (CEO, Deutsche Postbank), Ralf Wintergerst (CEO, Giesecke+Devrient), Edzard Overbeek (CEO, Here Technologies), Holger Friedrich, (Managing Director, Core), Donata Hopfen (CEO, Verimi), Torsten Sonntag (CFO/COO, Verimi). Markus Pertlwieser (Vorsitzender Gesellschafterversammlung, Verimi), Dr. Jeannette von Ratibor (stv. Vorsitzende Gesellschafterversammlung, Verimi)

Der Neuzugang im Gesellschafterkreis wird im Rahmen einer Veranstaltung am heutigen Tag in Berlin bekannt gegeben. Dazu kommen Top-Manager der bisherigen Unternehmen zur Unterzeichnung des Gesellschaftervertrags zusammen.

Christian Sewing, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank: "Verimi ist für alle beteiligten Unternehmen ein starker Hebel, mit Identitäts - und Zahlungsdiensten im Internet für ihre Kunden täglich relevant zu sein. Wir starten in Deutschland und wollen zügig Partner in Europa gewinnen."

„Für uns ist das ein ganz besonderer Tag. Mit der abschließenden Unterzeichnung der Verträge kommen wir der Vision einer europäischen, offenen und branchenübergreifenden Identitätsplattform einen großen Schritt näher“, so Donata Hopfen, CEO von Verimi.

Der wachsende Gesellschafterkreis international führender Unternehmen zeigt, dass die Verimi-Idee, eine Alternative zu den großen Plattformökonomien zu bieten, auf große Resonanz trifft. Im Frühjahr 2018 wird das Unternehmen mit einem ersten Produkt, dem sogenannten Single Sign-on (einmal zentral registrieren und damit überall einloggen) an den Markt gehen. Verimi wird von Beginn an die Anforderungen der neuen EU Datenschutzgrundverordnung (GDPR) umsetzen und mittels modernster Technologien die e-Privacy Verordnung unterstützen. Die Plattform wird zudem als erste in Deutschland den e-Personalausweis und die
Bürgerkonto-Funktionalitäten integrieren können. Dazu arbeitet das Unternehmen aktuell intensiv mit den Behörden zusammen.

Nachdem Verimi eine Reihe von Hackathons zur Anbindung der Softwareschnittstellen durchgeführt hat, absolviert das Unternehmen seit Anfang Dezember eine erste Pilotphase (Usability Test) mit einer Vorversion der Log-in Funktion. Dabei wird in einer geschlossenen Benutzergruppe die Nutzerführung getestet. Am ersten Usability Test nehmen beispielsweise die Deutsche Bank, der Bundesligaverein Eintracht Frankfurt und Start-Ups wie das erfolgreiche Fintech Weltsparen teil. Vor der Markteinführung werden weitere Tests folgen.

Über Verimi

Die Verimi GmbH ist die neue europäische, branchenübergreifende Identitäts-, Registrierungs- und Datenplattform. Verimi vereint einen bequemen und zentralen Log-in (Single Sign-on), höchste Sicherheits- und Datenschutzstandards nach europäischem Recht (GDPR, LoA 1-4) und die Selbstbestimmung der Nutzer über die Verwendung der persönlichen Daten (Opt-in). Verimi wurde im Mai 2017 gegründet. Die Plattform wird von einer breiten Allianz international aufgestellter Unternehmen getragen und versteht sich als europäische Antwort auf die großen amerikanischen und chinesischen Plattformanbieter. Zum Gesellschafterkreis gehören die Unternehmen Allianz, Axel Springer, Bundesdruckerei, Core, Daimler, Deutsche Bank mit der Postbank, Deutsche Telekom, Giesecke+Devrient, Here Technologies sowie Lufthansa. Der Marktstart ist für das Frühjahr 2018 geplant.

Über die Allianz

Die Allianz Gruppe zählt zu den weltweit führenden Versicherern und Asset Managern und betreut mehr als 86 Millionen Privat- und Unternehmenskunden. Versicherungskunden der Allianz nutzen ein breites Angebot von der Sach-, Lebens- und Krankenversicherung über Assistance-Dienstleistungen und Kreditversicherung bis hin zur Industrieversicherung. Die Allianz ist einer der weltweit größten Investoren und betreut im Auftrag ihrer Versicherungskunden ein Investmentportfolio von über 650 Milliarden Euro. Zudem verwalten unsere Asset Manager Allianz Global Investors und PIMCO mehr als 1,3 Billionen Euro für Dritte. Mit unserer systematischen Integration von ökologischen und sozialen Kriterien in unsere Geschäftsprozesse und Investitionsentscheidungen sind wir führend im Dow Jones Sustainability Index. 2016 erwirtschafteten über 140.000 Mitarbeiter in mehr als 70 Ländern für die Gruppe einen Umsatz von 122 Milliarden Euro und erzielten ein operatives Ergebnis von 11 Milliarden Euro.

Die Einschätzungen stehen wie immer unter den nachfolgend angegebenen Vorbehalten.

  Vorbehalt bei Zukunftsaussagen

Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:

  Pressekontakt

Claudia Herrmann
Allianz Deutschland
Tel. +49 89 3800 6858

E-Mail senden

  Mehr auf allianz.com

Megastädte und die Herausforderung Mobilität

Allianz-Megacities und Mobility Megachallenge
20.04.2018 | Allianz SE

Wir sehen eine rasant wachsende Zahl an Megastädten und dort auch ein sehr dynamisches Bevölkerungswachstum sowie eine wachsende Mobilität. Welche Herausforderungen bringt das mit sich und was könnten die Lösungen sein?

Mehr dazu...

Für eine nachhaltige Welt

Allianz-Mentoren und Job-Netzwerke für Frauen
12.04.2018 | Allianz SE

Die Vereinten Nationen haben mit den „Sustainable Development Goals“ Ziele für eine bessere Welt gesetzt. Wie trägt die Allianz dazu bei? Der Allianz Nachhaltigkeitsbericht 2017 zeigt die wichtigsten Aktivitäten.

Mehr dazu...

Allianz X investiert 35 Millionen Dollar in führende südostasiatische Mobilplattform GO-JEK

Allianz-Allianz wird GO-JEKs einziger internationaler Anteilseigner aus der Versicherungsbranche
11.04.2018 | Allianz SE

Allianz X, die digitale Investment-Einheit der Allianz Gruppe, investiert 35 Mio. US-Dollar in Indonesiens führenden Ridesharing-Dienst GO-JEK, der auch verschiedene On-Demand- und Zahlungsdienste für Verbraucher anbietet.

Mehr dazu...
Mehr dazu...