Main navigation back

Kurs

Service & Kontakt

  • Kontakt
  • Services
  • FAQ
  • App

  Interaktives Kurschart

  Kursentwicklung

  • 2016

  • 2015

  • 2014

  • 2013

  • 2012

  • 2011

  • 2010

  • 2009

  • 2008

2016

Allianz Aktie mit solider Bilanz

2016 erwies sich als turbulentes Börsenjahr. Dank eines Schlussspurts notierten die europäischen Aktienmärkte am Jahresende leicht im Plus, abzulesen am EURO STOXX 50 (+0.7%). Vorausgegangen waren einige teils überraschende Richtungswechsel, beispielsweise ausgelöst durch den Entscheid Großbritanniens für einen Austritt aus der Europäischen Union oder den Ausgang der US-Wahlen, der in den letzten Börsenwochen für einen Kursaufschwung sorgte.

Nachdem europäische Versicherungsaktien im Vorjahr noch zweistellige Zuwächse verzeichnet hatten, notierte der STOXX Europe 600 Insurance in 2016 um 5,6% niedriger. Belastend für die Branche war insbesondere das sinkende Zinsniveau, das die Investmenterträge weiter schmälert.

Wie im Vorjahr entwickelte sich die Allianz Aktie besser als der Versicherungsindex, obgleich sie mit einem Jahresschlusskurs von 157 Euro um 4,0% leichter handelte als zum Jahresultimo 2015. Wurde die Dividende in Allianz Aktien reinvestiert, ergibt sich zum fünften Mal in Folge eine positive Wertentwicklung, dieses Mal +1,0%. Damit bleibt die Bilanz auch auf längere Sicht positiv: im 5-Jahresvergleich betrug der durchschnittliche jährliche Wertzuwachs 21,8%.

Allianz - 2016-Kursentwicklung-Allianz-Aktie-595x485


Performance der Allianz Aktie im Vergleich (durchschnittliche Jahresperformance in %)

1 Jahr
2016

5 Jahre
2012 - 2016

10 Jahre
2007 - 2016

Allianz (ohne Dividende)

-4,0

16,3

0,1

Allianz (mit Dividende)

1,0

21,8

4,7

STOXX Europe 600 Insurance

-5,6

15,1

-0,6

EURO STOXX 50

0,7

7,3

-2,2

DAX

6,9

14,2

5,7

Quelle: Thomson Reuters Datastream

2015

Allianz Aktie gewinnt 19%

Vier Jahre in Folge: Allianz mit zweistelliger Investmentrendite

Nach einem insgesamt unruhigen Börsenjahr mit volatilen Kursverläufen notierten die europäischen Aktienmärkte zum Jahresultimo leicht im Plus. Hatten sie im Frühjahr noch Höchstmarken erreicht – hauptsächlich infolge der expansiven Geldpolitik der Europäischen Zentralbank und eines schwächeren Euro –, so änderten sich im Jahresverlauf die Fundamentaldaten zum Nachteil für die europäischen Börsen. Neben der Erholung des Euro und dem neuerlichen Aufflammen der Griechenland-Krise mehrten sich Befürchtungen, dass sich das Wirtschaftswachstum in China abschwächen werde. Vor diesem Hintergrund entwickelte sich die Allianz Aktie mit einem Kursgewinn von 19,1% auf 163,55 Euro beachtlich und besser als der Branchenindex STOXX Europe 600 Insurance (+14,0%) und der sektorübergreifende EURO STOXX 50 (+3,8%). Wer die Dividende wieder in Allianz Aktien anlegte, erzielte sogar einen Wertzuwachs von 24,6%. Das ist zum vierten Mal in Folge ein zweistelliges Plus. Es reflektiert zum einen die erfreuliche Geschäftsentwicklung, zum anderen, wie positiv eine Investorenveranstaltung zu unserer „Renewal Agenda“ aufgenommen wurde. Nach Veröffentlichung der Unternehmenszahlen 2015 am 19. Februar 2016 empfahlen 63% der Analysten die Allianz Aktie zum Kauf – mit einem durchschnittlichen Kursziel von 174 Euro. Die aktuellen Empfehlungen und Gewinnschätzungen der Analysten finden Sie hier.

Das Kursplus 2015 zeigt ein weiteres Mal, wie attraktiv ein langfristig angelegtes Investment in Allianz Aktien sein kann. Investoren, die unsere Aktie über fünf Jahre im Portfolio hielten und die Dividenden reinvestierten, erzielten in diesem Zeitraum einen durchschnittlichen Wertzuwachs von jährlich 18,1%. Über die letzten zehn Jahre betrachtet betrug der entsprechende Zugewinn 6,7%.
 

Allianz - 2015-kursentwicklung_595px


Performance der Allianz Aktie im Vergleich (durchschnittliche Jahresperformance in %)

1 Jahr
2015

5 Jahre
2011 - 2015

10 Jahre
2006 - 2015

Allianz (ohne Dividende)

19,1

13,0

2,5

Allianz (mit Dividende)

24,6

18,1

6,7

STOXX Europe 600 Insurance

14,0

13,1

1,6

EURO STOXX 50

3,8

3,2

-0,9

DAX

9,6

9,2

7,1

Quelle: Thomson Reuters Datastream

2014

Allianz Aktie mit solidem Plus

Erneut zweistelliger Wertzuwachs

Obwohl die expansive Geldpolitik der Europäischen Zentralbank günstige Rahmenbedingungen schuf, fiel der Wertzuwachs an den europäischen Aktienmärkten nur mäßig aus, was auf die enttäuschende Konjunkturentwicklung im Euroraum und geopolitische Krisen zurückzuführen ist. Vor diesem Hintergrund war die Kursentwicklung der Allianz Aktie mit einem Plus von 5,4% auf 137,35 Euro durchaus beachtlich. Vorausgesetzt, die Dividende wurde wieder in Allianz Aktien angelegt, ergibt sich zum dritten Mal in Folge ein zweistelliger Wertanstieg – im Berichtsjahr waren es 10,0%. Dieser wurde zum einen durch den erfreulichen Geschäftsverlauf und die positive Resonanz auf unsere neue Dividendenpolitik begünstigt, zum anderen aber auch gedämpft durch Sorgen über mögliche Auswirkungen der andauernd niedrigen Zinsen und insbesondere über die zukünftige Entwicklung unseres Vermögensverwalters PIMCO. Der Kursgewinn unserer Aktie lag deshalb unter dem des STOXX Europe 600 Insurance (+9,8%). Im Vergleich mit branchenübergreifenden Indizes wie dem EURO STOXX 50 (+1,2%) war die Performance der Allianz Aktie jedoch deutlich überlegen. Nach Veröffentlichung der Unternehmenszahlen 2014 am 26. Februar 2015 empfahlen 49% der Analysten die Allianz Aktie zum Kauf – mit einem durchschnittlichen Kursziel von 152 Euro. Die aktuellen Empfehlungen und Gewinnschätzungen der Analysten finden Sie im Internet unter www.allianz.com/analystenempfehlungen.

Das Kursplus 2014 bestätigte ein weiteres Mal die Attraktivität eines langfristigen Investments in Allianz Aktien. Anleger, die unsere Aktie über fünf Jahre im Portfolio hielten und die Dividenden in Allianz Aktien reinvestierten, erzielten in diesem Zeitraum einen durchschnittlichen Wertzuwachs von jährlich 14,7%. Über die letzten zehn Jahre betrachtet betrug der entsprechende Zugewinn 7,5%.
 

Allianz - 2014_aktie_kursentwicklung


Performance der Allianz Aktie im Vergleich (durchschnittliche Jahresperformance in %)
 

1 Jahr
2014

5 Jahre
2010 - 2014

10Jahre
2005 - 2014

Allianz (ohne Dividende)

5,4

9,5

3,5

Allianz (mit Dividende)

10,0

14,7

7,5

STOXX Europe 600 Insurance

9,8

10,5

2,9

EURO STOXX 50

1,2

1,2

0,6

DAX

2,7

10,5

8,7

Quelle: Thomson Reuters Datastream

2013

Allianz Aktie legt bei kräftigem Börsenaufschwung um 24,4 % zu

Hausse an den Aktienmärkten

Nach einem verhaltenen Start ins Jahr 2013 reagierten die europäischen Aktienmärkte im Frühjahr mit rückläufigen Kursen auf die Finanzkrise in Zypern und die schwierige politische Lage in Italien. Im Zuge der wirtschaftlichen und politischen Entspannung in diesen Volkswirtschaften sowie in Erwartung einer anhaltend expansiven Geldpolitik der Notenbanken stiegen die Kurse an den Börsen dann allerdings kräftig an – bis zum abrupten Stopp im Juni. Ausgelöst wurde der Umschwung durch Andeutungen der US-Notenbank, ihre Anleihekäufe möglicherweise schon 2013 zu verringern. Daraufhin zogen die Anleger – vor allem in den Schwellenländern – in großem Umfang ihr Geld von den Aktien- und Anleihenmärkten ab. Als weitere Kommentare der US-Notenbank dann jedoch erwarten ließen, dass ein Ende oder eine Einschränkung der Anleihekäufe doch nicht kurzfristig bevorstünde, legten die Kurse an den Aktienmärkten über das gesamte zweite Halbjahr kontinuierlich zu.
 

Allianz Aktie gewinnt deutlich

Der Wert der Allianz Aktie stieg 2013 erneut dynamisch: um 24,4% auf 130,35 Euro. Unterstellt man, dass die Dividende wieder in Allianz Aktien angelegt wurde, ergibt sich ein Plus von 29,1%. Das Kursplus spiegelt dabei den erfreulichen Geschäftsverlauf wider. Im Jahresverlauf befürchteten Marktteilnehmer zunehmend, der Zinsanstieg in den USA könnte das Wachstum unseres Vermögensverwalters PIMCO bremsen. Der Kursgewinn unserer Aktie lag deshalb unter dem des STOXX Europe 600 Insurance (+28,9%). Gegenüber branchenübergreifenden Indizes wie dem EURO STOXX 50 (+17,9%) lag die Allianz Aktie jedoch deutlich vorn.

Nach Veröffentlichung der Unternehmenszahlen 2013 empfahlen 59% der Analysten die Allianz Aktie zum Kauf – mit einem durchschnittlichen Kursziel von 140 Euro.
 

Allianz - aktie_kursentwicklung

Der Kursaufschwung 2013 trug dazu bei, dass auch langfristige Investments in Allianz Aktien attraktiv waren. So konnten Anleger, die unsere Aktie über fünf Jahre im Portefeuille hielten und die Dividenden in Allianz Aktien reinvestierten, einen durchschnittlichen Wertzuwachs von jährlich 17,1% erzielen.

2012

Allianz Aktie steigt um 41,8% – der höchste Wertzuwachs seit 15 Jahren

Aktienmärkte auf Erholungskurs

Auf den guten Start ins neue Jahr folgte zunächst eine bis zum Sommer anhaltende Verschlechterung der Stimmung am Markt. Diese wurde vor allem durch die Staatsschuldenkrise in Griechenland, die wachsenden Sorgen um die spanische Wirtschaft sowie die Angst vor einem Auseinanderbrechen der Europäischen Währungsunion getrübt. Erst die Ankündigung der Europäischen Zentralbank Ende Juli, alles in ihrer Macht Stehende für den Erhalt der Währungsunion zu unternehmen, leitete die Wende ein. Seither fassen Anleger wieder Vertrauen und kehren an Europas Börsen zurück. Mit einem Kursanstieg des DAX um 29,1% profitierte davon insbesondere der deutsche Aktienmarkt, während der europäische Index EURO STOXX 50 mit 13,8% ein moderateres Wachstum an den Tag legte.
 

Allianz Aktie gewinnt 41,8%

Die Allianz Aktie erzielte im Berichtsjahr einen Kursgewinn von 41,8% – der höchste Wertzuwachs seit 15 Jahren – und notierte zum Jahresultimo bei 104,80 €. Damit entwickelte sich die Allianz Aktie besser als sämtliche anderen wichtigen Vergleichsindizes, darunter der STOXX Europe 600 Insurance. Dessen Kursgewinn belief sich auf 32,9%, also 8,9 Prozentpunkte weniger als der Zuwachs des Allianz Wertes. Auch im Vergleich mit branchenübergreifenden Indizes wie dem DAX (+ 29,1%) oder dem EURO STOXX 50 (+ 13,8%) lag unsere Aktie deutlich vorn. Unterstellt man, dass die Dividende wieder in Allianz Aktien angelegt wurde, ergibt sich sogar ein Plus von 49,8%. Der Aktienkurs profitierte dabei nicht nur von der Beruhigung der europäischen Staatsschuldenkrise, sondern ebenso von unserer überzeugenden Geschäftsentwicklung: Nach Veröffentlichung der Unternehmenszahlen 2012 empfahlen 74% der Analysten die Allianz Aktie zum Kauf – mit einem durchschnittlichen Kursziel von 116 €.

Allianz - kursentwicklung_2012

2011

Allianz Aktie durch europäische Staatsschuldenkrise und Niedrigzinsumfeld belastet

Unsicherheit am Markt belastet Aktienkurse von Finanzdienstleistungsunternehmen

Die europäische Staatsschuldenkrise setzte sich 2011 fort und verunsicherte im Laufe des Jahres zunehmend die Märkte. Die Volatilität an den weltweiten Aktienmärkten stieg daher deutlich an und setzte die Aktienkurse zusätzlich unter Druck. Bis April 2011 sah es noch so aus, als könne die Sorge um die anhaltende Staatsschuldenkrise durch gute Unternehmensergebnisse ausgeglichen werden: Einige Märkte verbuchten zweistellige Kursgewinne. In der zweiten Jahreshälfte jedoch wendete sich das Blatt. Europäische Aktienmärkte verzeichneten erhebliche Einbußen, als die Sorge wuchs, dass die Staatsschuldenkrise nicht auf die Peripherieländer der EU begrenzt werden könne.

Das sich im Zuge der Staatsschuldenkrise fortsetzende Niedrigzinsumfeld wirkte sich negativ auf die Unternehmensergebnisse und den kurzfristigen Ausblick von Finanzinstituten aus. Versicherungsunternehmen wurden zudem durch die Garantien belastet, die mit vielen ihrer Produkte verbunden sind. Angesichts weltweiter Entschuldungsmaßnahmen gehen die Märkte davon aus, dass die Niedrigzinsphase anhält und die Ergebnisse sich wenig dynamisch entwickeln, eine Erwartung, die sich auch in der Entwicklung der Aktienkurse widerspiegelt.

Im Gesamtjahr gaben der EURO STOXX 50 um 17,1% und der DAX um 14,7% nach. Unter den Finanzdienstleistern konnten sich Versicherungsaktien besser behaupten als der Bankenindex. Während der STOXX Europe 600 Insurance Index 2011 13,7% verlor, gab der STOXX Europe 600 Banks Index um 32,5% nach, ein Beleg für die allgemein eingetrübte Stimmung bei Bankaktien.

Auch an der Allianz ging der allgemeine Stimmungswechsel nicht spurlos vorüber. Im August 2011 wurde in einigen europäischen Ländern – allerdings nicht in Deutschland – ein vorübergehendes Leerverkaufsverbot für Finanzwerte eingeführt. Infolgedessen wurde die Allianz, als eines der wenigen großen Finanzinstitute der Eurozone, zum Angriffsziel für Leerverkäufer, die von der Eskalation der Krise in der zweiten Jahreshälfte profitieren wollten.
 

Allianz Aktie im Sog des Marktgeschehens

Die Allianz Aktie entwickelte sich in der ersten Jahreshälfte besser als der Branchendurchschnitt. In der zweiten Jahreshälfte blieben sie jedoch – trotz einer nach wie vor starken operativen Performance – hinter der Entwicklung der Branche zurück. Dieses Ungleichgewicht in der zweiten Jahreshälfte können wir zum Teil dem Leerverkaufsverbot für Finanzwerte und dem Stimmungswechsel zuschreiben, der eintrat, als die Finanzkrise sich zuspitzte. In der Folge verlor die Allianz Aktie 16,9% und schloss am Jahresende bei 73,91 €. Die Gesamtrendite der Allianz Aktie – das heißt Wertentwicklung plus Dividendenausschüttung – belief sich auf minus 13,2%. Dessen ungeachtet sprachen 64% der Analysten nach der Veröffentlichung unserer Ergebnisse 2011 eine Kaufempfehlung für die Allianz Aktie aus. Für die Allianz Aktie wurde ein durchschnittliches Kursziel von 104 € genannt.
 

Allianz - kurs

2010

Die Allianz Aktie hat sich in schwierigem Umfeld für Finanzwerte gut behauptet

Druck auf Finanzwerte

Die europäischen Aktienmärkte bewegten sich im Jahr 2010 uneinheitlich, bedingt durch gegenläufige Einflüsse: zum einen die Nachrichten über eine sich zuspitzende Schuldenkrise, zum anderen die Anzeichen einer auflebenden Konjunktur. Letztere verliehen konjunkturabhängigen Titeln einen deutlichen Aufschwung; dagegen mussten Finanzwerte zum Teil empfindliche Kurseinbußen hinnehmen. Hin- und hergerissen in diesem Spannungsfeld, schloss der EURO STOXX 50 das Jahr mit einem Minus von 5,8 Prozent. Das Jahresplus des DAX von 16,1 Prozent ist darauf zurückzuführen, dass dieser Index besonders viele konjunkturabhängige Werte enthält. Diese erlebten einen kräftigen Aufschwung, weil Güter und Dienstleistungen insbesondere in Asien wieder stark nachgefragt waren. Innerhalb des Euroraums schnitt einzig der finnische Aktienmarkt besser als der DAX ab.
 

Allianz - kursentwicklung_2010

 
Allianz Aktie gut behauptet

Nachdem der Kurs im Vorjahr einen Anstieg um 16,2 Prozent auf 87,15 Euro verzeichnet hatte, schloss unser Papier in einem schwierigen Börsenumfeld für Finanzwerte 2010 zum Jahresultimo mit 88,93 Euro gut behauptet ab. Vornehmlich im Sommer belasteten sehr niedrige Zinsen den Kursverlauf, doch als im Schlussquartal die Zinsen wieder anzogen, machte auch die Allianz Aktie Boden gut. Die Jahresperformance 2010 betrug 2,0 Prozent, und die Gesamtrendite, also Wertentwicklung plus Dividendenausschüttung, belief sich auf 7,4 Prozent. Im Branchenvergleich lag die Kursentwicklung des STOXX Europe 600 Insurance bei 1,6 Prozent und seine Gesamtrendite bei 5,5 Prozent. Somit schnitt die Allianz Aktie, wie schon im Vorjahr, besser ab als der Branchendurchschnitt.

2009

Nach Verlusten am Jahresanfang schlossen die globalen Aktienmärkte 2009 mit einem deutlichen Plus. Der Wertzuwachs der Allianz Aktie war höher als der des Branchenindex und betrug 16,2 Prozent.

Erholung an den Aktienmärkten

Die ersten Monate 2009 waren noch von der Sorge über die Auswirkungen der weltweiten Rezession bestimmt. Diese Stimmung drückte an den Aktienmärkten auf die Kurse. Als in der Folge jedoch wieder Optimismus aufkeimte, getrieben von der Hoffnung, die Rezession sei möglicherweise nur von kurzer Dauer, wechselten die internationalen Aktienindizes deutlich ins Plus. Der EURO STOXX 50 notierte zum Jahresultimo 21,1 Prozent über dem Vorjahresschluss; beim DAX betrug der Wertzuwachs im Berichtsjahr 23,8 Prozent.
 

Allianz - kursentwicklung_2009

 
Die Versicherungstitel entwickelten sich schwächer als marktbreite Indizes, weil im Schlussquartal die Kreditwürdigkeit einiger Staaten deutlich kritischer betrachtet wurde. Dies wirkte sich nachteilig auf Versicherungen als große Kapitalsammelstellen aus. Der STOXX Europe 600 Insurance stieg dementsprechend nur um 12,9 Prozent an, die Allianz Aktie indes um 16,2 Prozent auf 87,15 Euro, weil die guten Neunmonatszahlen unserem Papier in den letzten Handelswochen einen deutlichen Schub gaben. Insgesamt ist die Mehrzahl der von Bloomberg befragten Analysten gegenüber unsere Aktie positiv gestimmt. Nach Veröffentlichung der Geschäftsjahresergebnisse 2009 empfahlen zwei Drittel der Analysten die Allianz Aktie zum Kauf. Das gemittelte Kursziel betrug 99 Euro.

2008

Die globalen Aktienmärkte durchlebten 2008 eine dramatische Talfahrt. Unter dem Druck sich verstärkender Rezessionsängste wurden nicht allein Finanzwerte,sondern Papiere aller Sektoren veräußert. Die Allianz Aktie konnte sich dem daraus folgenden Markteinbruch nicht entziehen. Sie büßte im Jahresverlauf 49,3 Prozent ihres Wertes ein; dieser Abschlag ähnelt dem Kursrückgang des gesamten Versicherungssektors.

Globale Finanzkrise trifft Aktienmärkte hart

Heftigste Kurseinbußen prägten 2008 weltweit die Aktienmärkte. Im Vorjahr hatten fast ausschließlich die Finanzwerte enttäuscht. Nun aber brachen, insbesondere ab dem Herbst, die Aktienbewertungen aller Sektoren dramatisch ein, weil die Befürchtung um sich griff, die Finanzkrise werde die Realwirtschaft hart treffen. Abzulesen ist dies am Index Dow Jones EURO STOXX 50, der im Jahresverlauf um 44,4 Prozent absackte. Versicherungswerte verloren im Durchschnitt 47,3 Prozent, die Allianz Aktie 49,3 Prozent auf einen Jahresschlusskurs von 75,00 Euro je Anteilsschein. In den letzten Wochen des Jahres hatte unser Papier einen Sprung nach oben um 30 Prozent gemacht, unterstützt durch die Nachricht, dass es uns gelungen war, den Verkauf der Dresdner Bank zu beschleunigen.

Insgesamt ist die Mehrzahl der von Bloomberg befragten Analysten gegenüber unserer Aktie positiv gestimmt. Nach Veröffentlichung der Geschäftsjahresergebnisse 2008 empfahlen fast drei Viertel der Analysten die Allianz Aktie zum Kauf, ein Sechstel war neutral und nur jeder Zehnte riet zum Verkauf.
 

Allianz - kursentwicklung_2008

  Performance der Allianz Aktie

Allianz - Performance Allianz Aktie  

Quelle: Thomson Reuters Datastrem auf Basis der Kursdaten der Frankfurter Präsenzbörse

Annahmen: Wiederanlage Dividenden, Bereinigung um Kapitalmaßnahmen; Kauf und Verkauf jeweils zum Jahresende

Welche Rendite haben Sie mit Ihrer Anlage in Allianz Aktien innerhalb der letzten 30 Jahre erzielt? 

Wie liest sich die Tabelle?

Beispiel: Kaufte ein Anleger Ende 2011 Allianz Aktien und verkaufte diese Ende 2016, so erzielte er - inklusive Wiederanlage der Dividende - einen Wertzuwachs von 21,8% p.a.

In der Tabelle links sehen Sie nur einen Ausschnitt. Um die Daten der letzten 30 Jahre einzusehen, öffnen Sie bitte folgende PDF-Datei.  

Performance der Allianz Aktie in den letzten 30 Jahren (112 KB)

  Marktkapitalisierung

Die Allianz ist an der Börse mit 77,5 Milliarden Euro bewertet (Stand: 30. Juni 2017). Sie ist damit eines der am höchsten bewerteten Finanzdienstleistungsunternehmen Europas.

Allianz - Marktkapitalisierung

  Handelsumsätze der Allianz Aktie

Im Jahr 2016 wurden rund 62% des Handels mit Allianz Aktien über deutsche Börsen abgewickelt, insbesondere über Xetra. Das durchschnittliche tägliche Handelsvolumen der Allianz Aktie in Xetra betrug 2016 rd. 1,6 Millionen Stück. Die Allianz Aktie war damit einer der meistgehandelten Werte im DAX®.

Allianz - Handelsumsätze 2016

Das könnte Sie auch interessieren

Basisinformationen zur Aktie

Hier finden Sie die Wertpapiercodes und Handelsplätze der Allianz Aktie sowie die Kürzel der Nachrichtendienste.

Analystenschätzungen

Wir stellen Ihnen Analystenempfehlungen, Kursziele und den Konsensus zur Verfügung.

Allianz Investor Relations App

Investor-Relations-Informationen direkt auf Ihr Tablet oder Smartphone.