PresseNewsUnternehmenPersonalien: Veränderungen in der Geschäftsführung von AIM

Veränderungen in der Geschäftsführung von AIM

Service & Kontakte

Allianz Group Communications
Königinstraße 28
80802 München

Ansprechpartner im Überblick

Wir informieren Sie zeitnah über News der Allianz Gruppe.

Abonnieren

Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken: 

Facebook
Twitter
Google+
LinkedIn

  • Kontakt

  • Newsletter

  • Social Media
  • Claus Stickler und Andreas Gruber werden AIM gemeinsam als Managing Directors leiten

  • Die neue Führungsstruktur von AIM soll Funktionen und internationale Standorte noch enger verzahnen, um Projektarbeit und globale Teams zu stärken

     
Allianz SE
München, 30.11.2016

Allianz-Claus Stickler und Andreas Gruber werden AIM gemeinsam leiten.

Claus Stickler und Andreas Gruber werden AIM gemeinsam leiten.

Zum 1. Januar 2017 wird die Allianz Investment Management SE (AIM) zwei Geschäftsführer an ihrer Spitze haben: Claus Stickler und Andreas Gruber werden AIM gemeinsam als Managing Directors leiten. Diese Aufstellung soll die globalen Funktionen und das Netzwerk der AIM stärken.

 

Claus Stickler und Andreas Gruber übernehmen die Leitung der AIM  vom derzeitigen AIM CEO Günther Thallinger zum 1. Januar 2017, der  in den Vorstand der Allianz SE wechseln und die Verantwortung für die Bereiche Investment Management und Global Life and Health von Maximilian Zimmerer übernehmen wird. Maximilian Zimmerer geht am 31. Dezember in den Ruhestand.

 

Claus Stickler wird für unter anderem für alle Plattformen wie Asset Manager Management verantwortlich sein, für Investment  Monitoring und Reporting, Investment Operations sowie AIM Operations. Andreas Gruber wird Asset Liability Management  und Strategic Asset Allocation leiten sowie für die Investmentstrategie und alle Portfolios verantwortlich zeichnen.

 

Seit der Gründung vor fast zehn Jahren hat sich AIM zu einer umfassenden Investment Management-Funktion entwickelt, die die Kapitalanlagenportfolien aller operativen Einheiten der Allianz steuert. Im Laufe des vergangenen Jahrzehnts hat AIM eine Vorbildfunktion in internationaler Zusammenarbeit und gemeinsamer Entwicklung von Investmentlösungen innerhalb der Allianz Gruppe erreicht. Der Vergleich mit dem Wettbewerb zeigt, dass AIM mittlerweile eine der stärksten Investmentfunktionen in der Versicherungsbranche ist.

  Über AIM

AIM ist für die Steuerung der Kapitalanlagen verantwortlich, die weltweit aus den Versicherungsbeiträgen von Allianz Versicherungsunternehmen der Bereiche Leben/Kranken sowie Unfall/Schaden getätigt werden.

AIM transferiert Kundenbeiträge in Anlagerenditen und schließt so den Kreis zwischen dem Versicherungs- und dem Kapitalmarkt. Die Investitionen selbst werden von ausgewählten Asset Managern getätigt.

AIM arbeitet in einem weltweiten Netzwerk aus lokalen Niederlassungen mit etwa 600 Mitarbeitern in mehr als 60 Ländern. Die Niederlassungen sind in regionalen Hubs organisiert: München, Mailand, Minneapolis, Paris und Singapur. Dieses Netzwerk verantwortet die Kapitalanlagenportfolien aller Allianz Versicherungsunternehmen der Bereiche Leben/Kranken sowie Schaden/Unfall.

  Kontakt für Presse

Christiane Hach
AIM SE
Tel. +49 89 3800 7679

E-Mail senden

  Vorbehalt bei Zukunftsaussagen

Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen: