AllianzGI Infrastructure Debt-Plattform erreicht EUR 20 Milliarden Meilenstein  

Allianz Global Investors (AllianzGI) hat heute bekannt gegeben, dass die im Jahr 2012 gegründete Plattform für Infrastrukturfinanzierungen ein kumuliertes Investitionsvolumen  in Höhe von 20 Mrd. Euro erreicht hat. Seit dem Jahr 2021 wurden über 100 Investitionen in 20 Ländern über drei Strategien hinweg getätigt. Davon waren 95 der Transaktionen Erstanlagen in verschiedene Infrastrukturprojekte oder -unternehmen, während es sich bei den restlichen sechs Transaktionen um Upsizing- oder Zusatzinvestitionen im Rahmen bestehender Kreditfinanzierungen handelte.

Die Infrastructure Debt-Plattform von AllianzGI hat weltweit Kapital für Greenfield-/Bauprojekte, Brownfield-Projekte, Akquisitionsfinanzierungen und Unternehmensrefinanzierungen bereitgestellt und deckt dabei die gesamte Bandbreite der Infrastruktur-Subsektoren ab. In den letzten zehn Jahren haben die Teams u.a. Projekte wie die größte Brücke in Irland, Hybridfähren in Norwegen und eine der größten Solaranlagen in Chile finanziert.

Dank der Deal-Sourcing-Fähigkeiten des Teams gelang es, die Covid-19-bedingten Marktturbulenzen erfolgreich zu meistern und im Jahr 2020 2,2 Mrd. Euro zu investieren. Im Jahr 2021 schloss das Team 14 Transaktionen in Höhe von 2 Milliarden ab. Diese Strategie strebt danach mit Fremdkapitalanlagen in Core-, Core+- und Core++- / Value-Add-Infrastrukturunternehmen höhere Renditen zu erzielen.

AllianzGI ist einer der führenden Anleger in Private Markets und hat als einer der ersten Investoren im Bereich Infrastructure Debt zur Etablierung dieser Anlageklasse beigetragen.

Claus Fintzen, CIO Infrastructure Debt bei AllianzGI, sagte dazu: „Wir sind sehr stolz darauf, den Meilenstein von 20 Mrd. Euro erreicht zu haben. In den letzten 10 Jahren hat unser preisgekröntes Team zahlreiche Transaktionen in einer Vielzahl von Anlageklassen abschließen können, die von öffentlich-privaten Partnerschaften und Glasfaser bis hin zu Versorgungsunternehmen und erneuerbaren Energien reichen. Fremdkapital spielt mehr denn je eine wichtige Rolle bei der Modernisierung und Weiterentwicklung von Infrastruktur. Wir freuen uns auf viele neue Transaktionen in den kommenden Jahren."

Über Allianz Global Investors

Allianz Global Investors ist ein führender aktiver Vermögensverwalter mit über 700 Anlageexperten in 23 Büros weltweit, die ein Vermögen von 647 Milliarden Euro verwalten. Wir investieren langfristig und sind bestrebt, für unsere Kunden bei jedem Schritt Wert zu schaffen. Wir tun dies, indem wir aktiv sind - in der Art und Weise, wie wir mit unseren Kunden zusammenarbeiten und ihre sich ändernden Bedürfnisse antizipieren, und indem wir Lösungen entwickeln, die auf Fähigkeiten in öffentlichen und privaten Märkten basieren. Unser Fokus auf den Schutz und die Wertsteigerung der Vermögenswerte unserer Kunden führt natürlich zu einer Verpflichtung zur Nachhaltigkeit, um einen positiven Wandel voranzutreiben. Unser Ziel ist es, das Anlageerlebnis für unsere Kunden zu verbessern, unabhängig von ihrem Standort oder ihren Zielen.
Aktiv ist: Allianz Global Investors
Die Allianz Gruppe zählt zu den weltweit führenden Versicherern und Asset Managern und betreut mehr als 122 Millionen* Privat- und Unternehmenskunden in mehr als 70 Ländern. Versicherungskunden der Allianz nutzen ein breites Angebot von der Sach-, Lebens- und Krankenversicherung über Assistance-Dienstleistungen und Kreditversicherung bis hin zur Industrieversicherung. Die Allianz ist einer der weltweit größten Investoren und betreut im Auftrag ihrer Versicherungskunden ein Investmentportfolio von etwa 706 Milliarden Euro**. Zudem verwalten unsere Asset Manager PIMCO und Allianz Global Investors etwa 1,7 Billionen Euro** für Dritte. Mit unserer systematischen Integration von ökologischen und sozialen Kriterien in unsere Geschäftsprozesse und Investitionsentscheidungen sind wir unter den führenden Versicherern im Dow Jones Sustainability Index. 2021 erwirtschafteten über 159.000 Mitarbeiter für den Konzern einen Umsatz von 152,7 Milliarden Euro und erzielten ein operatives Ergebnis von 14,2 Milliarden Euro***.
* Einschließlich nicht konsolidierter Einheiten mit Allianz Kunden.
** Stand: 30. September 2023
*** Wie angegeben - nicht angepasst, um die Anwendung von IFRS 9 und IFRS 17 widerzuspiegeln.

Pressekontakt

Stefan Lutz
Allianz Global Investors
Pia Gröger
Allianz Capital Partners
Klaus Papenbrock
Allianz Global Investors
Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:

Weitere Informationen

Allianz investiert in norwegische grüne Ammoniak Produktion

Allianz stellt 20 Millionen Euro Eigenkapital für Fuella, den Projektentwickler von Anlagen zur Herstellung von grünem Wasserstoff und Ammoniak, bereit • Allianz wird eine Minderheitsbeteiligung an dem Unternehmen halten verbunden mit dem Recht, in Fuellas zukünftige grüne Ammoniak- und Power-to-Gas-Projekte zu investieren • Dies ist das zweite Direktinvestment der Allianz in die Produktion von grünem Wasserstoff und grünen Molekülen nach der Beteiligung an dem finnischen Power-to-Gas-Entwickler Ren-Gas Ende 2022

Investieren in Zeiten der Inflation

Anhaltende Inflation, Energie- und Klimakrisen und Kriege – um nur einige zu nennen – können ein volatiles Umfeld schaffen. Dies unterstreicht, wie wichtig es ist, ein gut diversifiziertes Portfolio über verschiedene Anlageklassen hinweg zu halten.

Allianz investiert in den 960MW Offshore-Windpark He Dreiht in der deutschen Nordsee

Allianz wird einen Anteil von 16,6% an He Dreiht erwerben. Dies ist die erste direkte Investition der Allianz in ein Offshore-Windprojekt in Deutschland • He Dreiht wird einer der größten Offshore-Windparks Deutschlands sein und soll Ende 2025 in Betrieb gehen