3 Fragen, 3 Antworten

„Entscheidend ist die tatsächliche Gesamtverzinsung“

Am 27. Mai hat das Bundesfinanzministerium einen Entwurf vorgelegt, in dem eine Senkung des Garantiezinses in der Lebensversicherung zum 1. Januar 2015 vorgesehen ist. Was sollen Kunden jetzt tun? Wir fragen Dr. Alf Neumann, Vorstand von Allianz Leben.

 

Der Garantiezins sinkt auf magere 1,25 Prozent? Rentiert sich die Lebensversicherung nun erst recht nicht mehr, wie viele Medien berichten?

 

Derzeit liegt ein Gesetzespaket im Entwurf vor, mit dem sich Bundeskabinett, Bundestag und Bundesrat erst noch befassen müssen. Erklärtes Ziel ist eine Erhöhung der Attraktivität der Lebensversicherung durch eine Anpassung der Gesetze an das aktuelle Niedrigzinsumfeld. Die dadurch angestoßene Diskussion über den Garantiezins führt definitiv in die Irre. Entscheidend für unsere Kunden ist die tatsächliche Gesamtverzinsung ihrer Lebensversicherung. Die Senkung des Rechnungszinses ändert an der Attraktivität der Lebensversicherung nichts. Durch die weiteren Änderungen des Gesetzespaketes werden Fehlentwicklungen der Vergangenheit insbesondere in der Überschussverteilung korrigiert und die Attraktivität der Lebensversicherung zusätzlich erhöht.

 

Welche Rolle spielt dann die garantierte Verzinsung?

 

Der Garantiezins bei der Lebensversicherung und der klassischen Rentenversicherung ist nur das untere Sicherheitsnetz. Er greift also nur dann, wenn die gesamte Verzinsung auf den Garantiezins fallen würde. In den letzten Jahrzehnten lag die gesamte Verzinsung und damit Gesamtleistung der Allianz immer deutlich über dem aktuellen Garantiezins.

 

Das zeigen auch die Zahlen: Die gesamte Verzinsung der Sparanteile bleibt bei Allianz Leben auf hohem Niveau. Sie liegt 2014 beim Vorsorgekonzept „Klassik“ unverändert bei mindestens 4,2 Prozent, beim neuen Allianz Vorsorgekonzept „Perspektive“ sogar bei mindestens 4,5 Prozent. Der Garantiezins liegt aktuell auf 1,75 Prozent.

 

Aber ist für die Kunden nicht der Garantiezins der wahre Grund, ausgerechnet über eine Lebensversicherung fürs Alter vorzusorgen und Geld anzusparen?

 

Der hervorragende Start unseres neuen Vorsorgekonzepts Perspektive zeigt, dass für die Kunden der Garantiezins eben nicht im Vordergrund steht - sie wollen ein Sicherheitsnetz, aber zusätzliche Ertrags-Chancen obendrein. 20.000 neue Perspektive-Verträge im Jahr 2013 und 15.000 allein im 1. Quartal 2014 sprechen für sich. Jeder vierte neuverdiente Euro durch unsere Vertreter in der privaten Altersvorsorge stammt aus einem Perspektive-Vertrag. Außerdem bieten wir mit unseren Vorsorgekonzepten IndexSelect und Invest alpha-Balance weitere Alternativen mit attraktiven Renditechancen an. Auch hier garantieren wir übrigens eine Mindestrente und die eingezahlten Beiträge.

Dr. Alf Neumann, Vorstand von Allianz Leben.
Dr. Alf Neumann, Vorstand von Allianz Leben.

Vorbehalt bei Zukunftsaussagen

Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:

 

Disclaimer

Kontakt für Presse

Petra Brandes
Allianz SE
Tel. +49.89.3800-18797
E-Mail senden

Mehr auf allianz.com

10.10.2018

Allianz Real Estate bleibt auf Wachstumskurs, steigert das verwaltete Allianz Vermögen auf 60 Mrd. EUR und präsentiert den ersten Immobilien-Finanzierungsfonds

mehr dazu

28.09.2018

Mehr Sicherheit auf der Straße

mehr dazu

26.09.2018

Wo ist das Geld?

mehr dazu