Allianz ist Gründungspartner der Konferenz "Sport im Dienst der Menschheit"

  • 150 führende Persönlichkeiten in den Bereichen Sport und Glaube nehmen an der Konferenz im Vatikan vom 5.-7. Oktober teil

  • Die Konferenz wird basierend auf sechs Grundsätzen erörtern, wie eine Kooperation von Sport und Glauben das Leben verbessern kann

  • Als Gründungspartner wird die Allianz auch eine neue, globale Bewegung unterstützen, um junge Menschen zu ermutigen die Grundsätze anzunehmen
     

Downloads

Der Päpstliche Rat für Kultur des Vatikans und die Allianz gaben heute bekannt, dass die Allianz Gründungspartner der Konferenz "Sport im Dienst der Menschheit" ist. Die Konferenz wurde von dem Päpstlichen Rat für Kultur unter der Leitung von Kardinal Gianfranco Ravasi entwickelt.
 
Papst Franziskus sagte: “Stelle dich der Herausforderung im Spiel des Lebens – so, wie du es auch im sportlichen Wettkampf tust.” Dies war die treibende Inspiration für eine konfessionsunabhängige Konferenz über Glauben und Sport, die vom 5. bis 7. Oktober in Rom stattfinden wird.
 
Ziel der Konferenz "Sport im Dienst der Menschheit" ist es, die Grundsätze für eine neue Bewegung zu etablieren. Zu diesem Zweck werden 150 führende Persönlichkeiten der Welt in den Bereichen Sport, Glaube, Philanthropie, Business und Zivilgesellschaft diskutieren, wie eine Kooperation zwischen Sport und Glauben das Leben derjenigen verbessern kann, die es in den unterschiedlichsten Lebensbereichen am meisten benötigen.
 
“Wir sind stolz, gemeinsam mit dem päpstlichen Rat für Kultur des Vatikans diese Bewegung ins Leben rufen zu können,” sagte Oliver Bäte, CEO der Allianz SE. “Sie passt genau zur Vision der Allianz, Menschen zu unterstützen, ihr Leben mit Mut und Zuversicht zu führen. Mit der Konferenz "Sport im Dienst der Menschheit" legen wir den Grundstein für eine globale Bewegung, um den Sport allen zugänglich zu machen, Brücken zwischen Menschen zu bauen und ihr Leben zu verändern.”

Die Allianz wird auch den „Humanity Sports Club“ fördern, eine globale Initiative um junge Menschen zu ermutigen, die  Prinzipien der Bewegung anzunehmen und Engagement auf dem Spielfeld  wie im Leben zu zeigen.
 
“Im Namen des Heiligen Stuhls möchte ich der Allianz und besonders ihrem CEO, Herrn Oliver Bäte, für die Unterstützung dieser neuen Bewegung als Gründungspartner danken,” sagte Monsignor Melchor Sanchez de Toca, Staatssekretär des Päpstlichen Rates für Kultur. “Diese wirklich innovative Initiative, die Sport und Glaube zusammenführt, ist keineswegs eine einmalige Veranstaltung. Die Idee ist, eine Bewegung ins Leben zu rufen, die bei jedem Menschen auf Resonanz stößt – unabhängig vom Glauben oder vom kulturellen und geographischen Hintergrund.”
 
Der Päpstliche Rat für Kultur ist derzeit mit führenden Persönlichkeiten aus unterschiedlichen Bereichen im Austausch über die "Sport im Dienst der Menschheit“ Konferenz. Unter ihnen werden Ban Ki-moon, Generalsekretär der Vereinten Nationen, und Thomas Bach, Präsident des Internationalen Olympischen Komitees, sein.

Allianz ist Gründungspartner der Konferenz "Sport im Dienst der Menschheit"
Allianz ist Gründungspartner der Konferenz "Sport im Dienst der Menschheit"

Mehr Informationen

Vorbehalt bei Zukunftsaussagen

Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:

Disclaimer

Kontakt für Presse

Bettina Sattler
Allianz SE
Tel. +49.89.3800-16048
E-Mail senden
Chris Altieri
Tel. +39.320.725-7540
E-Mail senden

Mehr auf allianz.com

10.10.2018

Allianz Real Estate bleibt auf Wachstumskurs, steigert das verwaltete Allianz Vermögen auf 60 Mrd. EUR und präsentiert den ersten Immobilien-Finanzierungsfonds

mehr dazu

28.09.2018

Mehr Sicherheit auf der Straße

mehr dazu

26.09.2018

Das Ende der Sorglosigkeit

mehr dazu