Allianz richtet Parteispenden neu aus

Die Allianz SE richtet ihre Parteispenden neu aus und bettet sie in ihr gesellschaftspolitisches Engagement ein. Der gesellschaftspolitische Fokus des Unternehmens liegt neben der internationalen Verständigung auf langfristigen globalen Herausforderungen wie der demografischen Entwicklung und dem Klimawandel sowie der Förderung der finanziellen Bildung.

 

Entsprechend fördert die Allianz Institutionen wie das Wittenberg Zentrum für globale Ethik, die American Academy Berlin oder die Atlantik-Brücke e.V. und ist Gründungspartner des Berliner Demografie Forums und der Finanzbildungsinitiative „My Finance Coach“. Auch Projekte wie die von der Allianz und dem American Jewish Committee initiierte „Third Generation Initiative“, die junge jüdische und deutsche Berufstätige zusammenbringt, oder das jüdisch-islamische Fellowship an der Ludwigs-Maximilian Universität in München zählen hierzu.

 

Ab 2014 erhalten die Nachwuchsorganisationen von Bündnis 90/Die Grünen (Grüne Jugend), CDU (Junge Union), CSU (Junge Union Bayern), FDP (JuLis) und SPD (JuSos) Spenden in Höhe von jeweils 10.000 Euro von der Allianz SE (stellvertretend für alle Allianz Gesellschaften in Deutschland).

 

Zusätzlich, im Zeichen der Europawahl im Mai 2014, erhalten die bisher geförderten Parteien einmalig eine Spende von je 20.000 Euro. Damit möchten wir unserer Ausrichtung und Verantwortung als Societas Europaea Rechnung tragen und zur Förderung der Parteidemokratie in Europa beitragen.

 

„Als global tätiges Unternehmen wollen wir jetzt und in den nächsten Jahren unser gesellschaftliches und politisches Engagement noch stärker auf wichtige internationale Themen wie die europäische Integration, die Finanzbildung, die demografische Entwicklung und den Klimawandel ausrichten. Bei diesen langfristigen Herausforderungen suchen wir den Dialog insbesondere mit der jüngeren Generation. Deshalb fördern wir die genannten Nachwuchsorganisationen“, erklärt Wolfgang Ischinger, Generalbevollmächtigter für Regierungsbeziehungen der Allianz SE.

 

Bisher hatte die Allianz SE jährlich jeweils 30.000 Euro an Bündnis 90/Die Grünen, CDU, CSU, FDP und SPD gespendet. Die Spenden erfolgen Mitte des Jahres, am ersten Werktag im Juli.

Allianz richtet Parteispenden neu aus

Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:

 

Nicolai Tewes
Allianz SE
Tel.: +49.89.3800-4511
E-Mail senden

30.06.2022

Allianz startet mehrjährige Partnerschaft mit Cyber-MGA Coalition

mehr dazu

13.06.2022

Umfrage zeigt: Junge Generation blickt optimistisch auf transatlantischPartnerschaft; gemeinsame Werte entscheidend in einer sich verändernden Welt

mehr dazu

03.06.2022

Allianz verkauft Mehrheitsbeteiligung an russischem Geschäft an Interholding

mehr dazu