PresseNewsUnternehmenStandpunkte: Die lockerste Straffung in der Geschichte der US-Notenbank

Die lockerste Straffung in der Geschichte der US-Notenbank

Service & Kontakte

Allianz Group Communications
Königinstraße 28
80802 München

Ansprechpartner im Überblick

Wir informieren Sie zeitnah über News der Allianz Gruppe.

Abonnieren

Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken: 

Facebook
Twitter
Google+
LinkedIn

  • Kontakt

  • Newsletter

  • Social Media

Mohamed A. El-Erian, Chief Economic Advisor, zur möglichen Zinsentscheidung der Fed am Mittwoch.

 

Allianz SE
München, 15.12.2015

Allianz-Mohamed A. El-Erian, Chief Economic Advisor.

Mohamed A. El-Erian, Chief Economic Advisor.

Die jüngsten Unruhen an den globalen Finanzmärkten machen die möglicherweise für den kommenden Mittwoch anstehende Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed komplexer und riskanter. Gleichwohl ist es unwahrscheinlich, dass die Fed deswegen etwas an der Entscheidung ändert, erstmals in fast zehn Jahren die Zinsen anzuheben. Sollte sie tatsächlich eine Zinsentscheidung treffen, müsste sie – und das wird sie wahrscheinlich auch tun – klar die folgenden drei Kernbotschaften kommunizieren:

 

  • Diese Zinsanhebung ist der erste Schritt auf einem wahrscheinlich sehr flachen weiteren Zinspfad, an dessen Ende die „lockerste Verschärfung“ in der modernen Geschichte der Fed stehen könnte.
  • Die Zentralbank wird nicht dem üblichen Prozedere folgen, bei jeder Sitzung eine weitere Zinssteigerung zu vereinbaren. Stattdessen wird die Kampagne mit unregelmäßiger Geschwindigkeit fortgeführt, mit unterschiedlichen „Stops and Gos“ und in hohem Maße abhängig von den Rahmenbedingungen.
  • Wenn die Fed den Zinszyklus abschließt, wird der Leitzins unter dem historischen Durchschnitt liegen.

 

Eine solche Kommunikation ist von entscheidender Bedeutung, denn letztlich sind es die Finanzmärkte, die vor der Herausforderung stehen, großen Abweichungen zwischen der Geldpolitik der Fed und der anderer Zentralbanken abzufedern. Letztere dürften weitere geldpolitische Impulse mit unkonventionellen Maßnahmen setzen.

  Vorbehalt bei Zukunftsaussagen

Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:

  Kontakt für Presse

Petra Brandes
​Allianz SE
Tel.: +49.89.3800-18797
E-Mail senden

  Mehr auf allianz.com

Wetterereignisse: Extreme Jahreszeiten

Allianz-Wetterereignisse: Extreme Jahreszeiten
17.01.2018 | Allianz SE

Man kann damit rechnen, dass Extremwetterereignisse, wie die Schlammlawinen, die Südkalifornien kürzlich getroffen und mindestens 17 Personen getötet haben, an Häufigkeit und Intensität zunehmen werden.

Mehr dazu...

Allianz Risk Barometer 2018: Angst vor Betriebsunterbrechung und Cybervorfällen bei deutschen Unternehmen gestiegen

Allianz-Allianz Risk Barometer 2018: Angst vor Betriebsunterbrechung und Cybervorfällen bei deutschen Unternehmen gestiegen
16.01.2018 | Allianz SE

Jährliche Umfrage zu den wichtigsten Unternehmensrisiken unter fast 2000 Risikoexperten aus 80 Ländern: Betriebsunterbrechungen und Cybervorfälle sorgen Unternehmen in Deutschland und weltweit.

Mehr dazu...

Was bedeutet die Populismus-Welle für Unternehmen?

Allianz-Risiken durch Populismus
11.01.2018 | Allianz SE

Die Populismus-Welle verunsichert die Wirtschaft. Unternehmen müssen sich deshalb für politische und regulatorische Schocks wappnen, schreibt Katinka Barysch im Vorfeld der Veröffentlichung des Allianz Risk Barometer 2018.

Mehr dazu...
Mehr dazu...