Allianz: 10 Millionen von 665 Milliarden Euro in griechischen Anleihen und Aktien

Andreas Gruber, Chief Investment Officer von Allianz Investment Management über den Grexit.
 

„Die Märkte haben moderat reagiert. Dies zeigt, dass das Ansteckungsrisiko der griechischen Unsicherheit auf die internationalen Kapitalmärkte deutlich geringer ist als früher. Wir erwarten keinen starken Einbruch der Kapitalmärkte, auch wenn weiter von einer volatilen Entwicklung ausgegangen werden muss.
 
Allianz ist insgesamt mit etwa 10 Millionen Euro in griechische Anleihen und Aktien investiert. Das ist weniger als 0,002 Prozent unserer angelegten Versicherungsgelder in Höhe von 665 Milliarden Euro.“

Andreas Gruber, Chief Investment Officer von Allianz Investment Management
Andreas Gruber, Chief Investment Officer von Allianz Investment Management

Weitere Informationen

Vorbehalt bei Zukunftsaussagen

Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:

 

Disclaimer

Kontakt für Presse

Christian Kroos
​Allianz SE
Tel.: +49.89.3800-5043
E-Mail senden

Mehr auf allianz.com

12.12.2018

AREF II mit Sonnenenergie aus Frankreich und Italien nun komplett

mehr dazu

12.12.2018

Deutschland in schwierigem Wachstumsumfeld

mehr dazu

05.12.2018

Sengende Hitze

mehr dazu