PresseNewsUnternehmenPersonalthemen: Das Ende des Einzelbüros

The Future of Work

Das Ende des Einzelbüros

Service & Kontakte

Allianz Group Communications
Königinstraße 28
80802 München

Ansprechpartner im Überblick

Wir informieren Sie zeitnah über News der Allianz Gruppe.

Abonnieren

Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken: 

Facebook
Twitter
Google+
LinkedIn

  • Kontakt

  • Newsletter

  • Social Media

Im Büro der Zukunft verschwimmt die Grenze zwischen Arbeit und Freizeit durch eine kreative Raumgestaltung und eine entspannte Atmosphäre. 

Allianz SE
München, 29.12.2017

Allianz-FoW_logo_final3

Es ist 10 Uhr morgens. Sie erheben sich gerade aus einem gemütlichen Sitzsack, auf dem Sie ganz entspannt Ihren morgendlichen Kaffee getrunken haben. Doch trotz des Koffeins wollen sich Ihre schöpferischen Kräfte noch nicht entfalten und Sie fragen sich, ob Ihnen vielleicht noch zehn Minuten Meditation in einem Massagesessel guttun würden. Gesagt, getan.
  

Nein, Sie sind nicht arbeitslos, und einen Freizeitpark leiten Sie auch nicht. Vielmehr gehen Sie einer durchaus geregelten Arbeit nach und an Engagement fehlt es Ihnen dabei auch nicht. Und an diesem schönen Morgen müssen Sie noch die Marketing-Präsentation für das laufende Jahr entwickeln, in der es von Zahlenreihen und nüchternen Details nur so wimmelt.

Aber wenn Sie sich bei der Erledigung dieser eigentlich wenig aufregenden Aufgabe in einem lauschigen orientalischen Garten wie Zuhause fühlen können, machen Sie sich mit neuem Enthusiasmus an die Arbeit.
  

Willkommen im Büro der Zukunft. Hier fühlen Sie sich , als seien Sie in Ihrem trauten Heim, in einem Café oder gar im Einklang mit der Natur.
  

Immer mehr ungewöhnliche Gestaltungselemente machen sich in Büros breit, von Rutschen und Schaukeln über Cafés und Spielnischen bis hin zu Innengärten und Sitzsäcken. Von Trennwänden umgebene Schreibtische sind passé, beengende Arbeitsbereiche und immer gleiche Wände in Beige oder Weiß weichen kräftigen Farben, schrägem Zierrat und einer Einrichtung mit persönlicher Note.
  

Und plötzlich ist der Montagmorgen-Blues wie weggeblasen.

Die Optik zählt

Allianz-Allianz Türkei

Im Büro der Allianz Türkei in Istanbul vermischen sich Spiel und Arbeit

Bei LinkedIn, dem weltweit größten sozialen Netzwerk für die Arbeitswelt, hat man verstanden, dass man gut gestaltete Büros braucht, wenn man Mitarbeiter gewinnen und binden will. Bei Bewerbungsgesprächen zählt der erste Eindruck, und zwar nicht nur für den Arbeitgeber, sondern auch für den Kandidaten.

Das erklärt die schicken Themenräume bei LinkedIn in London, die zum Beispiel durch Filme und Musik inspiriert sind. An manchen Wänden hängen die Cover von kultigen Schallplatten, anderswo stehen magische Kelche. Es gibt sogar einen Narnia-Besprechungsraum, zu dem man gelangt, wenn man durch einen Schrank geht. Jeder Raum ist reizvoll ausgestattet – und in Kombination mit einem Fitnessstudio, Fitnesskursen sowie einer Gaming-Ecke entsteht das Bild eines dynamischen Arbeitsplatzes.

Die Wirkung von stimmungsaufhellenden Büroräumen sollte man auf keinen Fall unterschätzen: Zum einen bleiben bei einem solchen Umfeld die besten Mitarbeiter auch einmal etwas länger im Büro und zum anderen profitiert auch das eigene Markenimage davon. Laut einer Studie, die von der Commission for Architecture and the Built Environment sowie dem British Council for Offices in Auftrag gegeben wurde, fühlen sich Mitarbeiter, die auf ihr Arbeitsumfeld stolz sind, durch ihren Arbeitgeber wertgeschätzt; ihr Vertrauen in die Marke steigt und sie gehen ihre täglichen Aufgaben mit mehr Energie an.

Eine weitere Untersuchung, die von der School of Psychology der Universität von Exeter durchgeführt wurde, ergab, dass Zimmerpflanzen und Kunstwerke am Arbeitsplatz die Produktivität um 17 Prozent steigern. Es zeigt sich, dass trendiges Design, ein gewisses Bewusstsein für das Wohlbefinden der Belegschaft und etwas Grün die Kreativität erhöhen, den Umgang der Mitarbeiter untereinander verbessern und zum Stressabbau beitragen.

Licht, Dekor... und Action!

Allianz-Allianz global digital factory

Bei der Allianz Global Digital Factory in München sorgen fröhliche Farben für gute Stimmung

Natürlich gehört zur Bürogestaltung noch etwas mehr als nur ein paar schöne Gemälde an der Wand und kräftige Farben – es geht auch um die Menschen, die an diesen Orten arbeiten.

Die sogenannten „Digital Natives“, also Menschen, die mit Handy und Co aufgewachsen sind, fühlen sich meist wohler in Großraumbüros, denn solche Räumlichkeiten kommen ihrem vom Multitasking geprägten Lebensstil entgegen. Wie Business News Daily kürzlich berichtete, fällt es aber den Babyboomern und der Generation X oft schwerer als ihren jüngeren Kollegen, sich an eine solche Umgebung zu gewöhnen.

Daher bieten ideal gestaltete Büros sowohl Großraumbereiche als auch Rückzugsmöglichkeiten und sie berücksichtigen so verschiedene Arbeitsstile und die Bedürfnisse unterschiedlicher Projekte. Wenn man Ideen sammelt und gemeinsam an Projekten arbeitet, erleichtert ein Großraum die Zusammenarbeit. Geht es aber um Konzentration oder auch vertrauliche Themen, sind abgetrennte Räumlichkeiten die bessere Wahl. Zudem helfen sie jedem, der sich für ein paar Stunden ungestört in eine Aufgabe vertiefen muss.

Die Gewichtung dieser Elemente unterscheidet sich je nach Art der Arbeit, aber das Ziel sollte immer sein, den Menschen im Büro ein gesundes Umfeld mit einer positiven Atmosphäre zu bieten.

Ihr freundliches Büro vor Ort

Allianz-Im Büro
Kräftige Farben und gemütliche Ecken sind überall in der Allianz Global Digital Factory zu finden

Die Allianz hat diesen Trend erkannt und hat schon einige Arbeitsplätze nach den oben genannten Kriterien eingerichtet: Hier will man ein Umfeld schaffen, das den Mitarbeitern Energie gibt und Produktivität steigert.

Unsere Global Digital Factory (GDF) in München hat für ihre kreative Arbeitsplatzgestaltung kürzlich sogar den renommierten German Design Award erhalten. Ihr Standort befindet sich im neu gestalteten Industriegebiet der Stadt München und orientiert sich an den Gestaltungsprinzipien Flexibilität, Transparenz und Multifunktionalität. Das Ergebnis ist eine unkonventionelle und doch wohnlich anmutende Mischung, die die großzügigen Räumlichkeiten eines Lagergebäudes optimal nutzt.

Auf dieser Basis hat sich das GDF zu einem Treffpunkt für digitale Wegbereiter, einer Baustelle für neue Konzepte und einer Strategienschmiede entwickelt. Fest eingerichtete Besprechungsräume werden durch bewegliche „Baumhäuser“ ergänzt.

Statt Weißwandtafeln nutzt man lieber die mit Kreide beschreibbaren Wände. Es gibt Orte der Begegnung mit Hängesesseln und sein Mittagessen nimmt man nicht in einer traditionellen Kantine ein, sondern in einem „Park“ mit Plüschteppich. Die Mitarbeiter können selbst entscheiden, auf welchem Sitzsack oder Hängesessel, auf welcher Couch oder in welcher gemütlichen Ecke sie jeden Tag ihre Aufgaben am besten erledigen.

Schreibtische mit hohen Trennwänden oder verschließbare Türen sucht man hier vergeblich, mit dem Ergebnis, dass das GDF-Büro eine Kultur des Vertrauens ausstrahlt.

Starke Zentrale

Allianz-GCORE-FoW
Kaffee und Konversationen gibt es in der Küche des Allianz GCORE House reichlich

Darüber hinaus gibt es das GCORE House am Hauptsitz der Allianz in der Königinstraße. Dort arbeitet das Team von Group Communications and Corporate Responsibility und profitiert zum einen von offenen und vielseitig einsetzbaren Räumen, ganz ähnlich wie die Kollegen der GDF. Zum anderen gesellen sich dazu aber Gestaltungselemente, die die kommunikative Arbeitsweise in Redaktionen aufgreifen. Über Ideen tauscht man sich offen bei einer Tasse Kaffee und ein paar Keksen in der stimmungsvoll beleuchteten Küche aus. – Ein Ort, der sich genauso gut für Feierlichkeiten eignet. Will man lieber ein Gespräch unter vier Augen führen, geht man in den Aufenthaltsraum, wo ein Cocoon-Sessel dafür sorgt, dass auch schwierige Gespräche leichter von den Lippen gehen.

Fest zugewiesene Arbeitsplätze gehören schon bald der Vergangenheit an. Sowohl in der GDF als auch im GCORE House haben die Mitarbeiter täglich die Möglichkeit, sich zu entscheiden, welcher Ort am besten zu ihrer Stimmung und ihren anstehenden Aufgaben passt. Und für seine persönlichen Gegenstände hat jeder ein eigenes Schließfach.

Außerhalb von Deutschland hat die Allianz Türkei in der Bürogestaltung neue Maßstäbe gesetzt. Ihr Hochhaus ist mittlerweile aus der Skyline von Istanbul nicht mehr wegzudenken. Das Gebäude ist nicht nur die erste Immobilie in der ganzen Türkei, die eine LEED-Platin-Zertifizierung erhalten hat, sondern es bietet auch eine mühelose Symbiose von Arbeit und Freizeit. Fitnesskurse, Kickertische, Fußballtore, ein Klavier und gemütliche Ecken für ein zwangloses Tässchen Kaffee sorgen bei der Allianz Türkei für eine fröhliche Arbeitsatmosphäre. Wenn das Zusammenspiel im Team klappt, dann stimmt auch der Zusammenhalt bei der Arbeit.

Gefühlssache

Allianz-AZTurkey-FoW2

Einen Happen essen, und dabei den Business Plan besprechen - das bietet das Allianz Büro in Istanbul

Ganz egal, ob ein Unternehmen eine Lagerhalle umfunktioniert, einen Wolkenkratzer baut oder ein Bürogebäude renoviert – zukunftsfähige Bürogestaltung bedeutet immer, die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass Mitarbeiter Ideen entwickeln können, sich wohlfühlen und das nötige Handwerkszeug zur Verfügung haben.

Die Mitarbeiter sind die einflussreichsten Markenbotschafter eines jeden Unternehmens. Wenn man sie bei Laune hält, kann es gut sein, dass ungeahnte Kräfte die Produktivität nach oben treiben.

  Vorbehalt bei Zukunftsaussagen

Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen

  Pressekontakt

Flavia Genillard
Allianz SE
Tel.: +49 89 3800 3142

E-mail senden

Petra Brandes
Allianz SE
Tel.: +49 89 3800 18797

E-mail senden

  Mehr Informationen

Allianz und StreetScooter erleichtern Geschäftskunden Einstieg in E-Mobilität

Allianz-Allianz bietet passgenauen Versicherungsschutz für Elektrofahrzeug der Post-Tochter StreetScooter
19.07.2018 | Allianz SE

Allianz bietet passgenauen Versicherungsschutz für Elektrofahrzeug der Post-Tochter StreetScooter. Günstige Gesamtkosten erleichtern Geschäftskunden Umstieg auf umweltfreundliche Antriebstechnologie.

Mehr dazu...

Allianz Gruppe schließt Übernahme von Ensure Insurance in Nigeria ab

Allianz-Allianz Gruppe schließt Übernahme von Ensure Insurance in Nigeria ab
18.07.2018 | Allianz SE

Zum 18. Juli 2018 wird die Ensure Insurance plc Teil der Allianz Gruppe und firmiert als „Ensure – a company of Allianz“. Die Transaktion ist ein wichtiger Meilenstein für die langfristige Wachstumsstrategie der Allianz in Afrika. Das Unternehmen strebt an, ein Versicherer der Wahl auf dem schnell wachsenden nigerianischen Markt zu werden.

Mehr dazu...

Freaky Freitage

Allianz-AGCS Safety and Shipping Review 2018
18.07.2018 | Allianz SE

Freitage  sind die Tage, auf die man sich freuen kann  - aber nicht, wenn man Seemann ist. Freaky Fridays, das neue Bermudadreieck, das unglücklichste Schiff und vieles mehr  ist auf dem Radar im AGCS Safety & Shipping Review 2018...

Mehr dazu...
Mehr dazu...