PresseNewsUnternehmenPersonalthemen: Game of Drones

Game of Drones

Service & Kontakte

Allianz Group Communications
Königinstraße 28
80802 München

Ansprechpartner im Überblick

Wir informieren Sie zeitnah über News der Allianz Gruppe.

Abonnieren

Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken: 

Facebook
Twitter
Google+
LinkedIn

  • Kontakt

  • Newsletter

  • Social Media

Können Sie durch die Teilnahme an einem Drohnenrennen mehr darüber erfahren, welche Wertvorstellungen Ihr nächster Arbeitgeber bei Ihnen suchen wird? Bei der Allianz schon!

 

Allianz SE
München, 13.09.2017

Wer sagt denn, dass der Spieltrieb in der Arbeitswelt nichts verloren hat? Sie können beide sogar schon bei der Arbeitssuche kombinieren. Wir von der Allianz haben einen neuen Ansatz entwickelt, mit dem Bewerber herausfinden können, inwieweit ihre eigenen Wertvorstellungen zu denen passen, die uns bei unseren potenziellen Mitarbeitern wichtig sind.

Und was hat das mit Spiel zu tun, fragen Sie? Nun, die Bewerber lernen unsere Werte über ein interaktives Tool kennen, das Spaß macht und dabei ein neues Geschäftsfeld der Allianz nutzt, das so schnell wächst wie kaum ein anderes: Versicherungen von Drohnen.

Allianz-drone_race

Das als Spiel konzipierte Tool bedient sich des Sponsorings der Allianz für die Drone Racing League, um den Jobkandidaten eine Reihe von Fragen vorzulegen. Dabei soll beurteilt werden, wie die Bewerber die Herausforderung der Entwicklung eines neuen Versicherungsprodukts für Drohnen angehen würden. Jede Frage weist Bezüge zu mindestens einem der vier „People Attributes“ auf, also zu den vier zentralen Werte der Allianz: Unternehmerisches Denken und Handeln, Vertrauen, Kunden- und Marktexzellenz sowie kooperative Führungskompetenz.

„Falsche Antworten gibt es dabei nicht“, sagt Nadja Gruber von Global People Attraction. „Das Tool dient lediglich dazu herauszufinden, welches der Attributes den jeweiligen Kandidaten am stärksten antreibt, und erlaubt es ihm, sein eigenes Persönlichkeitsprofil mit der Unternehmenskultur der Allianz abzugleichen.“ Nachdem die Bewerber ein besseres Verständnis der Qualitäten entwickelt haben, auf die die Allianz Wert legt, werden die Teilnehmer am Ende des Spiels eingeladen, das Karriereportal der Allianz zu nutzen. Ist das nicht viel spannender als sich einfach nur auf den Karriereseiten über die Werte der Allianz zu informieren?

Wettkampf der Drohnen

Je eine Drohne repräsentiert eine der vier People Attributes der Allianz und während der Teilnehmer die Fragen bearbeitet, fliegen die Drohnen um die Wette. Je nachdem, für welche Antworten sich der Teilnehmer im Verlauf des Spiels entscheidet, ändern sich die Rennplatzierungen. Zwischendurch werden rasante Videos von der Drone Racing League gezeigt. Der Benutzer wird so zum Drohnenflieger und sieht aus der Sicht eines Piloten, wie die Flugobjekte Loopings drehen, emporsteigen, Hindernisse umfliegen und Tunnels durchqueren. Die Siegerdrohne des Spiels repräsentiert diejenige Eigenschaft, mit der sich der Benutzer bei der Beantwortung der Fragen am stärksten identifizieren konnte.

„,The Rise of the Drones‘ ist kein wissenschaftlicher psychologischer Test“, stellt Gruber klar. „Vielmehr handelt es sich um einen spielerischen Ansatz zur Erfahrung der People Attributes und ihrer Bedeutungen – auch dann, wenn der Teilnehmer von diesen Grundpfeilern der Allianz Unternehmenskultur noch nie etwas gehört hat.“ Angelika Inglsperger, Group Head of People Attraction and Talent Management, erklärt, dass sich die Allianz ganz bewusst gegen den Einsatz eines „Matching Tool“ entschieden hat, wie es sonst gerne verwendet wird, damit Bewerber herausfinden können, ob ihr Profil zu den Bedürfnissen eines Unternehmens passt. „Unser Ziel war es, den Leuten klar vor Augen zu führen, was unsere People Attributes wirklich für sie bedeuten, und wir wollten die Identifikation mit unserer Unternehmenskultur fördern.“

Warum Drohnen

„The Rise of the Drones“ sorgt nicht nur für Spannung, sondern hilft der Allianz auch dabei, einen guten Draht zu den Teilnehmern zu entwickeln. Da über Drohnen viel diskutiert wird, eignen sie sich gut dazu, die Verbindung zwischen Trendthemen und unserem Geschäft aufzuzeigen.

„Wir können uns als attraktiver Arbeitgeber präsentieren, der Innovation und unternehmerisches Denken begrüßt und auf vertrauenswürdige Menschen mit einer kooperativen Grundeinstellung Wert legt“, so Inglsperger. „Testanwender haben uns berichtet, dass sie die Allianz durch das Spiel ,in einem neuen Licht gesehen‘ haben, dass sie ,so etwas nicht von der Allianz erwartet hätten‘ und dass das Spiel ihnen ,Spaß gemacht hat‘“, ergänzt Gruber. „Das zeigt, dass das Tool hinsichtlich der Allianz als Arbeitgeber positive Assoziationen wecken kann.“

Sie wollen testen, wie Ihre Eigenschaften zu unseren Attributes passen? Los gehts!

  Mehr Informationen

  Vorbehalt bei Zukunftsaussagen

Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:

  Pressekontakt

Nadja Gruber
Allianz SE
Tel. +49 89 3800 8005

E-Mail senden

  Mehr auf allianz.com

Allianz X gibt Veränderungen von Strategie und Führung bekannt

Allianz-Allianz flags
24.11.2017 | Allianz SE

Allianz X orientiert sich um von einem Company Builder zu einer strategischen Investmentgesellschaft für digitale Themen. Nazim Cetin wird Allianz X als alleiniger CEO in dieser neuen Phase führen.

Mehr dazu...

Welthandel: Endlich gute Nachrichten

Allianz-Euler Hermes Report zum Welthandel
23.11.2017 | Allianz SE

Nach einer jahrelangen Flaute hat der Welthandel nun endlich wieder spürbar an Fahrt gewonnen. Im laufenden Jahr dürfte das globale Handelsvolumen um 4,3 Prozent steigen und für 2018 wird mit einem Plus von 3,9 Prozent gerechnet. Nach Hochrechnungen der Allianz würde dies einem Wertzuwachs von 6,3 bzw. 7,5 Prozent entsprechen.

Mehr dazu...

Allianz-Studie: Millennials optimistisch trotz düsterer Zukunftserwartungen

Allianz-Millennials
20.11.2017 | Allianz SE

Millennials rechnen mit düsteren Aussichten für ihre Altersgruppe und erwarten, dass sich ihre finanziellen und Karrieremöglichkeiten einschränken werden. Gleichwohl gehen vier von fünf jungen Menschen davon aus, dass sich ihr Leben in den nächsten fünf Jahren verbessert.

Mehr dazu...
Mehr dazu...