Sirma Boshnakova tritt die Nachfolge von Rémi Grenier als CEO von Allianz Partners an

Downloads

Mehr dazu

Sirma Boshnakova wird mit Wirkung zum 1. April 2019 Chief Executive Officer von Allianz Partners. Rémi Grenier, seit 2015 CEO von Allianz Partners, möchte sich neuen unternehmerischen Herausforderungen außerhalb der Allianz Gruppe stellen. Da Allianz Partners nun in einen neuen, fünfjährigen strategischen Zyklus eintritt, hat er beschlossen, die Verantwortung für das Wachstum der Gruppe in andere Hände zu legen.
sirma boshnakova allianz partners
Sirma Boshnakova 

Sirma Boshnakova ist derzeit Leiterin des Geschäftsbereichs West- und Südeuropa der Allianz SE. Sie begann ihre Karriere bei Boston Consulting Group und übernahm dann Management- und Top-Führungspositionen in der Pharma- und Versicherungsbranche, bevor sie 2015 zur Allianz kam. 

Rémi Grenier stieß 2006 zur Allianz Gruppe und nahm seither verschiedene Top-Management-Positionen ein. Nach acht Jahren als CEO und Chairman von Allianz Assistance (ehemals Mondial Assistance) war er maßgeblich am Aufbau von Allianz Partners beteiligt und führte die Gruppe in den letzten fünf Jahren als CEO erfolgreich durch ihre Transformation.  

Die Allianz Gruppe zählt zu den weltweit führenden Versicherern und Asset Managern und betreut mehr als 100 Millionen Privat- und Unternehmenskunden in mehr als 70 Ländern. Versicherungskunden der Allianz nutzen ein breites Angebot von der Sach-, Lebens- und Krankenversicherung über Assistance-Dienstleistungen und Kreditversicherung bis hin zur Industrieversicherung. Die Allianz ist einer der weltweit größten Investoren und betreut im Auftrag ihrer Versicherungskunden ein Investmentportfolio von über 754 Milliarden Euro. Zudem verwalten unsere Asset Manager Allianz Global Investors und PIMCO fast 1,7 Billionen Euro für Dritte. Mit unserer systematischen Integration von ökologischen und sozialen Kriterien in unsere Geschäftsprozesse und Investitionsent-scheidungen sind wir der führende Versicherer im Dow Jones Sustainability Index. 2019 erwirtschafteten über 147.000 Mitarbeiter für die Gruppe einen Umsatz von 142 Milliarden Euro und erzielten ein operatives Ergebnis von 11,9 Milliarden Euro.

 

Die Einschätzungen stehen wie immer unter den nachfolgend angegebenen Vorbehalten.

Pressekontakt

Andreas Schüler
Allianz SE

 

Christian Kroos
Allianz SE

Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:
Disclaimer

Weitere Informationen

Veränderung im Vorstand der Allianz SE: Klaus-Peter Röhler folgt auf Axel Theis

Axel Theis, Mitglied des Vorstands der Allianz SE, verantwortlich für das Versicherungsgeschäft in den deutschsprachigen Ländern sowie Zentral- und Osteuropa, tritt mit Ablauf des 31. März 2020 nach mehr als 33 Jahren bei der Allianz auf eigenen Wunsch in den Ruhestand. Zu seinem Nachfolger mit Wirkung zum 1. April 2020 ernannte der Aufsichtsrat Klaus-Peter Röhler, derzeit Vorstandsvorsitzender der Allianz Deutschland AG sowie der Allianz Versicherungs-AG.

Klaus-Peter Röhler: Als Team gewinnen

Als Team gewinnen. „Wenn wir loslegen, wollen wir gewinnen“. Klaus-Peter Röhler ist keiner, der sich leichten Herzens mit einer Position zwei oder drei anfreunden kann. Das Ziel ist immer hochgesteckt. Die Vorbereitung: umsichtig und minutiös. Das Team: vollumfänglich eingebunden. Egal, ob er es selbst zusammengestellt oder übernommen hat. Mit Klaus-Peter Röhler rückt ein Manager in den Vorstand der Allianz SE, der integriert.

Veränderungen im Vorstand von AGCS und Allianz Deutschland

Die Allianz Global Corporate & Specialty SE (AGCS) und die Allianz Deutschland AG geben Veränderungen in ihren jeweiligen Vorstandsgremien bekannt, die vorbehaltlich aufsichtsrechtlicher Zustimmung zum 1. Dezember 2019 in Kraft treten. Joachim Müller, derzeit CEO der Allianz Versicherungs-AG und der Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG (ABV), wird neuer CEO der AGCS.