PresseNewsUnternehmenPersonalien: Allianz Australia ernennt Richard Feledy zum neuen CEO und Nachfolger von Niran Peiris

Allianz Australia ernennt Richard Feledy zum neuen CEO und Nachfolger von Niran Peiris

Service & Kontakte

Allianz Group Communications
Königinstraße 28
80802 München

Ansprechpartner im Überblick

Wir informieren Sie zeitnah über News der Allianz Gruppe.

Abonnieren

Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken: 

Facebook
Twitter
Google+
LinkedIn

  • Kontakt

  • Newsletter

  • Social Media

Die Allianz Australia Ltd. hat heute Richard Feledy zum neuen Chief Executive Officer mit Wirkung zum 1. Januar 2018 ernannt.

Allianz SE
München/Sydney, 05.05.2017

Die Allianz Australia Ltd. hat heute Richard Feledy zum neuen Chief Executive Officer mit Wirkung zum 1. Januar 2018 ernannt. Herr Feledy, der momentan Chief Technical Officer der Allianz Australia ist, tritt damit die Nachfolge von Niran Peris an, der seinerseits zum 1. Januar 2018 Vorstandsmitglied bei der Allianz SE wird.

Vor Übernahme seiner Verantwortung als CEO wird Herr Feledy zur neu geschaffenen Position des Deputy CEO wechseln.

Der Aufsichtsratsvorsitzende der Allianz Australia, John Curtis, erklärte: "Herrn Feledys Erfahrung in allen Bereichen der Versicherung sowie seine Führungsqualitäten qualifizieren ihn optimal für diese Funktion. Er ist die geeignete Person um die Allianz in die Zukunft zu führen. Mit seiner 7-jährigen Tätigkeit als unser Chief Technical Officer im Führungsteam der Allianz bringt er umfassendes und fundiertes Wissen über das Versicherungsgeschäft in dieses Amt ein."

Dr. Axel Theis, Vorstandsmitglied der Allianz SE, dazu: "Ich möchte mich bei der Gelegenheit bei Herrn Peiris für seine großartige Arbeit bei der Allianz Australia in all den Jahren bedanken und wünsche ihm alles Gute für seine neue Aufgabe."

Allianz-Richard Feledy

Richard Feledy

Über Allianz Australia

Die Allianz Australia bietet eine breite Palette an Produkten und Dienstleistungen im Privat-, Firmen- und Unternehmensbereich für über 3 Millionen Versicherungsnehmer. Über 50 Prozent der 200 führenden, von BRW gelisteten Gesellschaften verfügen über eine Form von Versicherungsdeckung bei dieser Gruppe, die ca. ein Fünftel der australischen Beschäftigten Arbeitsunfallversicherung bietet..

Über die Allianz Gruppe

Die Allianz ist einer der weltweit führenden Versicherer und Asset Manager mit 86 Millionen Privat- und Unternehmenskunden. 2016 erwirtschafteten über 140.000 Mitarbeiter in mehr als 70 Ländern einen Gesamtumsatz von 122 Milliarden Euro und erzielten ein operatives Ergebnis von 11 Milliarden Euro. Die Allianz Gruppe betreute per Ende 2016 ein Investmentportfolio von 653 Milliarden Euro. Hinzu kamen bei unseren Asset Managern AllianzGI und PIMCO über 1,3 Billionen Euro an für Dritte verwaltete Vermögen. Die Kunden der Allianz können auf ein breites Angebot an Versicherungsleistungen zurückgreifen: von Sach- und Krankenversicherung über Assistance-Dienstleistungen, Kreditversicherung bis hin zur Industrieversicherung. Die Allianz ist mit ihren Investitionen in zahlreichen Bereichen aktiv, wie zum Beispiel Anleihen, Aktien, Infrastruktur, Immobilien und erneuerbaren Energien. Die Gruppe setzt auf langfristige und wertbildende Strategien unter Berücksichtigung von Rendite-und Risikoaspekten. Die Einschätzungen stehen wie immer unter den nachfolgend angegebenen Vorbehalten.

  Pressekontakt

Elise Marley-Wallace
Allianz Australia Limited
Tel. +612 8258 5747

E-mail senden

  Vorbehalt bei Zukunftsaussagen

Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:

  Mehr auf allianz.com

Allianz Risk Barometer 2018: Angst vor Betriebsunterbrechung und Cybervorfällen bei deutschen Unternehmen gestiegen

Allianz-Allianz Risk Barometer 2018: Angst vor Betriebsunterbrechung und Cybervorfällen bei deutschen Unternehmen gestiegen
16.01.2018 | Allianz SE

Jährliche Umfrage zu den wichtigsten Unternehmensrisiken unter fast 2000 Risikoexperten aus 80 Ländern: Betriebsunterbrechungen und Cybervorfälle sorgen Unternehmen in Deutschland und weltweit.

Mehr dazu...

Was bedeutet die Populismus-Welle für Unternehmen?

Allianz-Risiken durch Populismus
11.01.2018 | Allianz SE

Die Populismus-Welle verunsichert die Wirtschaft. Unternehmen müssen sich deshalb für politische und regulatorische Schocks wappnen, schreibt Katinka Barysch im Vorfeld der Veröffentlichung des Allianz Risk Barometer 2018.

Mehr dazu...

Allianz Suisse übernimmt DAS Schweiz

Allianz-Allianz Suisse übernimmt DAS Schweiz
10.01.2018 | Allianz SE

Die Allianz Gruppe übernimmt die Rechtsschutztochter DAS Schweiz und die Rechtsschutzversicherungsportfolios von DAS Luxemburg und Slowakei von der deutschen Versicherungsgruppe ERGO Group AG. Die Allianz Suisse wird durch die Akquisition ihre Wettbewerbsposition stärken und zu den drei grössten Anbietern auf dem Schweizer Markt für Rechtsschutzversicherungen aufrücken. Die Prämieneinnahmen der drei ERGO-Tochtergesellschaften beliefen sich 2016 auf rund 38 Mio. Euro.

Mehr dazu...
Mehr dazu...