Warning: You are using an outdated Browser, Please switch to a more modern browser such as Chrome, Firefox or Microsoft Edge.

Chancen inmitten von Ungewissheit

Wenn eine Krise kommt, fangen wir an, nachzudenken und unsere Notgroschen und Zukunftspläne neu zu bewerten. Obwohl es nicht einfach ist,  inmitten von Ungewissheit und Krisen Entscheidungen zu treffen, müssen wir oft genau das tun. Was wir daraus lernen, kann unsere Aussichten neu gestalten und unsere Pläne ändern. Die Coronavirus-Pandemie hat sich als eine Krise erwiesen, die so viele Aspekte unseres Lebens herausgefordert hat und weiterhin herausfordert – unsere Gesundheit, Beziehungen, Gemeinschaften, persönliche Finanzen sowie die globale Wirtschaft. 

Haben uns die jüngsten Marktentwicklungen risikoscheu gemacht, wenn es um unser Geld geht?

In ihrer kürzlich veröffentlichten „Q4 Quarterly Market Perceptions Study“ hat die Allianz Life Insurance Company of North America (Allianz Life) die Wahrnehmung der Amerikaner hinsichtlich der Marktentwicklungen, ihrer Investitionsbereitschaft und ihrer Ruhestandsstrategien untersucht.*

Die Ergebnisse zeigen, dass 44 Prozent der Amerikaner der Meinung sind, dass der Markt die Talsohle noch nicht erreicht hat und fast drei Viertel (72 Prozent) glauben, dass die Märkte auch im Jahr 2021 sehr volatil sein werden. 

"Wir haben beobachtet, wie die Pandemie weiterhin die Finanz- und Ruhestandsstrategien der Menschen in Mitleidenschaft zieht, sei es durch den unerwarteten Verlust des Arbeitsplatzes oder den vorzeitigen Abzug von Altersvorsorgegeldern", sagt Aimee Lynn Johnson, Vice President of Advanced Markets and Solutions, Allianz Life. "Es ist klar, dass die Menschen nach wie vor nervös sind, was die Marktrisiken angeht und wie ihre Finanzen nicht nur im Jahr 2021, sondern auch noch viele Jahre danach beeinflusst werden."

Vorsicht voraus

Als Ergebnis der jüngsten Entwicklungen zeigt die Analyse des letzten Quartals 2020, dass sich weniger Menschen bereit fühlen, jetzt zu investieren (25 Prozent im Vergleich zu 29 Prozent im letzten Quartal). 

Viele überdenken ihre Ruhestands- und Anlagestrategien, da die Bedeutung eines gewissen Schutzes vor Marktverlusten weiterhin hoch ist: 43 Prozent sind bereit, auf einige potenzielle Gewinne für ein Finanzprodukt zu verzichten, das einen Teil ihrer Ruhestandsersparnisse schützt, und 61 Prozent sagen, dass es für sie wichtig ist, einen Teil ihrer Ruhestandsersparnisse mit einem Finanzprodukt zu verbinden, das sie vor Marktverlusten schützt.

Unter denjenigen mit einem höheren investierbaren Vermögen (200k+ US-Dollar) sagen 79 Prozent, dass es für sie wichtig ist, einen Teil ihrer Ruhestandsersparnisse mit einem Finanzprodukt verbunden zu haben, das sie vor Marktverlusten schützt, und 65 Prozent sind bereit, auf einige potenzielle Gewinne für ein Finanzprodukt zu verzichten, das Teile ihrer Ersparnisse schützt.

Reputation ist der Schlüssel

Während der gesamten Pandemie verbanden die Amerikaner das Risiko/Schutz-Abwägen stark mit der Stärke und der Reputation eines Unternehmens: 83 Prozent gaben an, dass sie die finanzielle Stärke eines Unternehmens bewerten, wenn sie Entscheidungen über den Kauf von Finanzprodukten treffen, und für 79 Prozent ist der Ansatz eines Unternehmens zum Management von Anlagerisiken wichtig für ihre Entscheidungen beim Kauf von Finanzprodukten. Viele (81 Prozent) halten die Reputation eines Unternehmens, das einen Fonds verwaltet, für sehr wichtig, wenn sie eine Investitionsentscheidung treffen. Für diejenigen mit einem höheren investierbaren Vermögen ist die Reputation eines Unternehmens sogar noch wichtiger.

Risikominderung neu denken  

Angesichts der Stimmung rund um das Thema Risikomanagement suchen viele Anleger nach einer Ausgewogenheit zwischen der Erzielung sinnvoller Renditen und dem Management von Verlustrisiken.  

Inmitten des volatilen Jahres 2020 hat Allianz Investment Management LLC (AllianzIM) mit der Einführung ihrer neuen Geschäftslinie der Buffered Outcome ETFs (Exchange Traded Funds) neue Strategien vorgestellt, die genau diese Investoren bedienen. Diese vollständig liquiden Buffered Outcome ETFs bieten Anlegern die Möglichkeit, am Wachstumspotenzial eines Aktienindex bis zu einer bestimmten Obergrenze zu partizipieren und gleichzeitig einen Puffer gegen Verluste nach unten zu haben.  AllianzIM bietet derzeit zwei Strategien auf den S&P 500 Price Return Index an: einen 10-Prozent-Puffer und einen 20-Prozent-Puffer, jeweils mit vierteljährlichen Angeboten und 12-monatigen Outcome-Perioden (d.h. insgesamt 8 ETFs). 

Weitere Informationen über die Funktionsweise dieser Produkte finden Sie hier.

Wenn die Pandemie uns etwas gezeigt hat, dann, dass es überall um uns herum Unsicherheiten gibt und dass es wertvoll ist, sich einen Weg in eine sicherere Zukunft zu bahnen. "Das Jahr 2020 hat viele daran erinnert, wie wichtig es ist, Risiken innerhalb eines Finanzportfolios zu managen", sagt Johan Grahn, Vice President bei AllianzIM in Minneapolis. "Während Investoren also nach einer ruhigeren Fahrt im Jahr 2021 und darüber hinaus suchen, stehen wir bereit, das zu tun, was wir am besten können: dabei helfen, ihre Zukunft zu sichern."
* Allianz Life führte im Dezember 2020 eine Online-Umfrage, die "Allianz Life Quarterly Market Perceptions Study 2020 Q4", mit einer national repräsentativen Stichprobe von 1.003 Befragten im Alter von 18+ Jahren durch.

Die Anlage birgt Risiken, einschließlich des möglichen Verlusts des Kapitals. Es gibt keine Garantie, dass die Fonds ihre Anlageziele erreichen, und sie sind möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet.

Anleger können ihre gesamte Anlage verlieren, unabhängig davon, wann sie Anteile kaufen, und selbst wenn sie die Anteile für einen gesamten Auszahlungszeitraum halten. Caps und Puffer gelten nur dann in vollem Umfang, wenn sie für die angegebene Outcome-Periode gehalten werden, und sind nicht garantiert.  Der Cap kann sich erhöhen oder verringern und kann erheblich variieren.

Anleger sollten die Anlageziele, Risiken, Gebühren und Kosten sorgfältig abwägen, bevor sie investieren. Einen Prospekt mit diesen und anderen Informationen über den Fonds erhalten Sie telefonisch unter 877.429.3837 oder unter www.allianzim.com und lesen Sie den Verkaufsprospekt. Anleger sollten den Verkaufsprospekt vor einer Anlage sorgfältig lesen.

Allianz Investment Management LLC (AllianzIM) ist ein eingetragener Anlageberater und eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Allianz Life Insurance Company of North America.

Vertrieben durch Foreside Fund Services, LLC.

Die Allianz Gruppe zählt zu den weltweit führenden Versicherern und Asset Managern und betreut mehr als 100 Millionen* Privat- und Unternehmenskunden in mehr als 70 Ländern. Versicherungskunden der Allianz nutzen ein breites Angebot von der Sach-, Lebens- und Krankenversicherung über Assistance-Dienstleistungen und Kreditversicherung bis hin zur Industrieversicherung. Die Allianz ist einer der weltweit größten Investoren und betreut im Auftrag ihrer Versicherungskunden ein Investmentportfolio von etwa 790 Milliarden Euro. Zudem verwalten unsere Asset Manager PIMCO und Allianz Global Investors 1,7 Billionen Euro für Dritte. Mit unserer systematischen Integration von ökologischen und sozialen Kriterien in unsere Geschäftsprozesse und Investitionsentscheidungen sind wir unter den führenden Versicherern im Dow Jones Sustainability Index. 2020 erwirtschafteten über 150.000 Mitarbeiter für die Gruppe einen Umsatz von 140 Milliarden Euro und erzielten ein operatives Ergebnis von 10,8 Milliarden Euro.

Die Einschätzungen stehen wie immer unter den nachfolgend angegebenen Vorbehalten. 

* Einschließlich nicht konsolidierter Einheiten mit Allianz Kunden.

Pressekontakte

Brett Weinberg
Allianz Life Insurance Company of North America
Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:

Weitere Informationen

Investition und Ruhestand: Chancen inmitten von Ungewissheit

Wenn eine Krise kommt, beginnen wir, unser finanzielles Polster und unsere Zukunftspläne neu zu bewerten. Die Coronavirus-Pandemie ist eine Krise, die viele Aspekte unseres Lebens in Frage stellt. In einer Studie untersucht Allianz Life die Wahrnehmung der Amerikaner hinsichtlich der Marktentwicklung, ihrer Investitionsbereitschaft und ihrer Ruhestandsstrategien.

Gehen Sparer mehr Risiken ein ?

Das Coronavirus hat weltweit die Menschen, Volkswirtschaften und Arbeitsplätze in Mitleidenschaft gezogen. Man sollte meinen, dass die Risikoaversion selbst bei denjenigen steigen würde, die finanziell nicht betroffen sind. Aber ganz im Gegenteil, im Lockdown gefangene Sparer, mit wenig Möglichkeiten zum Konsum, investierten in riskantere Anlagen wie Aktien und Investmentfonds, stellt Allianz Research fest.

Zukunft der Gen Z Einkommen: Wird es der Jugend gut gehen?

"Die Zukunft gehört der Jugend", das behaupten zumindest zahlreiche Wissenschaftler, Politiker und Philosophen. Doch wie sieht diese Zukunft für die Jugend in der heutigen Zeit aus? Ein aktueller Bericht von Allianz Research wirft einen Blick auf die finanzielle Zukunft der jungen Generationen...