PresseNews

Studien

Service & Kontakte

Allianz Group Communications
Königinstraße 28
80802 München

Ansprechpartner im Überblick

Wir informieren Sie zeitnah über News der Allianz Gruppe.

Abonnieren

Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken: 

Facebook
Twitter
Google+
LinkedIn

  • Kontakt

  • Newsletter

  • Social Media

Branchenrisiken – die Erwartungen für dieses Jahr

Allianz-Branchenrisiken – die Erwartungen für dieses Jahr
15.02.2017 | Allianz SE

Trotz geopolitisch und wirtschaftlich unsicherer Lage halten sich die Risikoratings in allen Branchen dem Global Sector Reports von Euler Hermes zufolge auf einem recht stabilen Niveau.

Mehr dazu...

Wie steht es um Ihre finanzielle Allgemeinbildung?

Allianz-Wie steht es um Ihre finanzielle Allgemeinbildung?
27.01.2017 | Allianz SE

Dass wir nicht alles auf eine Karte setzen sollen, wissen die meisten. Dennoch zeigt eine Allianz Studie, dass das Wissen über finanzielle und risikobezogene Konzepte weiterhin beunruhigend niedrig ist…

Mehr dazu...

Multinationale Kleinunternehmen: Das Erwachen der Macht

Allianz-Multinationale Kleinunternehmen: Das Erwachen der Macht
18.01.2017 | Allianz SE

Der internationale Handel ist zwar nur langsam gewachsen, aber mittelständische dynamische Kleinunternehmen mit multinationaler Ausrichtung scheinen dies gut zu verkraften...

Mehr dazu...

Die wichtigsten Geschäftsrisiken für das Jahr 2017

Allianz-Die wichtigsten Geschäftsrisiken für das Jahr 2017
12.01.2017 | Allianz SE

Eine Betriebsunterbrechung ist für Unternehmen rund um den Globus auch dieses Jahr die größte Angst. Das sich am schnellsten ausbreitende Risiko von Cybervorfällen bereitet Risikoexperten in Deutschland und Großbritannien allerdings das größte Kopfzerbrechen.

Mehr dazu...

ACHTUNG, AUTOFAHRER!

Allianz-ACHTUNG, AUTOFAHRER!
30.11.2016 | Allianz SE

Die letzte WhatsApp Nachricht vor dem Unfall.

Mehr dazu...

30 Jahre länger leben - was würden Sie tun?

Allianz-30 Jahre länger leben - was würden Sie tun?
16.11.2016 | Allianz SE

Wieder die Schulbank drücken, Träume realisieren, einen Beitrag zum Allgemeinwohl leisten - die jüngeren Jahrgänge würden ihr Leben anders planen, wenn sie älter würden. Aber woher soll das Geld dafür kommen?

Mehr dazu...

Stress: Das (schwere) Los der Generation Y

Allianz-Stress: Das (schwere) Los der Generation Y
14.11.2016 | Allianz SE

Stress bringt mehr als nur schlaflose Nächte mit sich. Er kann auch Diabetes verursachen.

Mehr dazu...

Sparen oder ausgeben: Keine leichte Entscheidung

Allianz-Sparen oder ausgeben: Keine leichte Entscheidung
21.10.2016 | Allianz SE

Lieber heute gut leben oder für morgen sparen? Keine leichte Entscheidung für die Generation Y

Mehr dazu...

Mehr sparen, weniger besitzen

Allianz-Mehr sparen, weniger besitzen
28.09.2016 | Allianz SE

Der diesjährige Global Wealth Report brachte einige paradoxe Erkenntnisse. Eine davon ist, dass die Menschen zwar mehr sparen, ihr Vermögen aber trotzdem schrumpft. Dies trifft zumindest auf die meisten der untersuchten Länder zu. Im Folgenden werden die Regionen im Einzelnen betrachtet – im Hinblick auf ihre finanziellen Erfolge und auf die Herausforderungen, vor die die Haushalte weltweit gestellt sind.

Mehr dazu...

Allianz Global Wealth Report: Die besten Jahre sind vorbei

Allianz-Allianz Global Wealth Report: Die besten Jahre sind vorbei
21.09.2016 | Allianz SE

Eine Analyse der Vermögens- und Schuldenlage der privaten Haushalte in über 50 Ländern.

Mehr dazu...

Die Auferstehung der Drohnen

Allianz-Die Auferstehung der Drohnen
15.09.2016 | Allianz SE

Das Drohnengeschäft gehört weltweit zum dynamischsten Wachstumssektor der Luftfahrtbranche.

Mehr dazu...

Ein neuer „Highway“ für den Panamakanal

Allianz-Ein neuer „Highway“ für den Panamakanal
11.08.2016 | Allianz SE

Durchfahrt für Schiffe in der Größe von 4 Fußballfeldern.

Mehr dazu...

Kinderreichtum in der Stadt?

Allianz-Neueste Studien von Allianz International Pensions zeigen, dass Großstädte in Industrieländern wiedererwartend hohe Geburtenraten haben. Brigitte Miksa, Head of International Pensions, erklärt die Hintergründe.
09.05.2016 | Allianz SE

Neueste Studien von Allianz International Pensions zeigen, dass Großstädte in Industrieländern wider Erwarten hohe Geburtenraten haben. Brigitte Miksa, Head of International Pensions, erklärt die Hintergründe.

Mehr dazu...

Schiffsschäden sinken weiter, aber wirtschaftlicher Druck, Cyberrisiken und Superstürme gefährden das Sicherheitsniveau

Allianz-Schiffsschäden sinken weiter, aber wirtschaftlicher Druck, Cyberrisiken und Superstürme gefährden das Sicherheitsniveau
22.03.2016 | Allianz SE

Superstürme, Cyberrisiken und Piraterie. Über das offene Meer zu fahren ist mit Risiko behaftet. Laut der aktuellen AGCS “Safety & Shipping Review” gilt dies vor allem für den Süden Chinas und Südostasien.

Mehr dazu...

Brexit: Ein schwarzes Loch für die Wirtschaft Großbritanniens

Allianz-Brexit: Ein schwarzes Loch für die Wirtschaft Großbritanniens
11.02.2016 | Euler Hermes

Bis zu 30 Mrd. GBP direkte Exportverluste drohen. Laut Euler Hermes Studie wären Britische Finanzindustrie, Automobilbranche, Maschinenbau, Chemie-, Lebensmittel- und Energiesektoren am stärksten betroffen.

Mehr dazu...

Unternehmen fürchten verschärften Wettbewerb und Cybergefahren als neue Risiken

Allianz-Unternehmen fürchten verschärften Wettbewerb und Cybergefahren als neue Risiken
13.01.2016 | Allianz SE

Betriebsunterbrechungen sind im vierten Jahr in Folge das größte Unternehmensrisiko weltweit – als neue Auslöser werden Cybervorfälle, politische Risiken und technisches Versagen zunehmend gefürchtet / Die größten Aufsteiger: Marktfaktoren und Cybervorfälle weltweit und in Deutschland unter den drei größten Unternehmensrisiken / Unternehmen sind besorgt über immer raffiniertere Cyberangriffe und unterschätzen gleichzeitig die Folgen selbst verschuldeter IT-Ausfälle

Mehr dazu...

Die Megastadt der Zukunft ist smart

Allianz-Die Megastadt der Zukunft ist smart
30.11.2015 | Allianz SE

Aktueller Bericht der Allianz beschreibt Leben in der Megastadt im Jahr 2030 / Nervensystem der urbanen Räume basiert auf dem Internet / Starkes Wachstum vor allem in Asien gefolgt von Afrika

Mehr dazu...

Risiko Elektrofahrrad bei Senioren

Allianz-Risiko Elektrofahrrad bei Senioren
03.11.2015 | Allianz Deutschland

Jeder zehnte getötete Fahrradfahrer ist ein Pedelec-Nutzer / Acht von zehn Unfalltoten sind älter als 65 Jahre / Doppelt so hohes Todesrisiko wie mit normalem Fahrrad

Mehr dazu...

Allianz Global Wealth Report: Vermögensboom setzt sich fort

Allianz-Allianz Global Wealth Report: Vermögensboom setzt sich fort
29.09.2015 | Allianz SE

Die Allianz hat heute die aktuelle Ausgabe ihres „Global Wealth Reports“ vorgestellt, der die Vermögens- und Schuldenlage der privaten Haushalte in über 50 Ländern analysiert.

Mehr dazu...

Acht Ideen zur Zukunft des Autofahrens

Allianz-Es wird Autos ohne Fahrer geben, Autos können wie Computer gehackt werden, und Sie werden möglicherweise fünf oder sechs Stunden schlafen können, während Sie von München nach Hamburg oder von San Francisco nach San Diego fahren. Nachstehend 7 Gedanken zum Auto der Zukunft.
29.09.2015 | Allianz SE

Es wird Autos ohne Fahrer geben, Autos können wie Computer gehackt werden, und Sie werden möglicherweise fünf oder sechs Stunden schlafen können, während Sie von München nach Hamburg oder von San Francisco nach San Diego fahren. Nachstehend acht Gedanken zum Auto der Zukunft.

Mehr dazu...

Traditionsmärkte bleiben, Newcomermärkte gehen

Allianz-Traditionsmärkte bleiben, Newcomermärkte gehen
25.09.2015 | Allianz SE

Die traditionellen Kfz-Märkte in Europa und den USA zeigen vielversprechende Anzeichen für Wachstum und haben einen Vorsprung vor den mit Problemen kämpfenden aufstrebenden Volkswirtschaften gewonnen - so Euler Hermes, internationaler Marktführer im Kreditversicherungsgeschäft. Der Euler Hermes Report “Auto Market – a live wire” warnt, dass die Konjunkturverlangsamung in den Schwellenländern zu einem starken Rückgang bei den Fahrzeugzulassungen führen könnte: 

Mehr dazu...

Jung und wild am Steuer

Allianz-Jung und wild am Steuer
21.09.2015 | Allianz SE

Jeder fünfte 18- bis 24-Jährige fährt ein getuntes Auto / Jeder Dritte hat Erfahrung mit Beschleunigungsduellen / Drei Prozent gestehen Manipulationen an der Motorleistung

Mehr dazu...

Unternehmen müssen sich für eine neue Dimension von Cyberrisiken wappnen

Allianz-Unternehmen müssen sich für eine neue Dimension von Cyberrisiken wappnen
09.09.2015 | Allianz SE

Allianz Studie: Cyber-Risiken erreichen eine neue Qualität jenseits von Datendiebstählen und Reputationsschäden. / Die Vernetzung von Maschinen und die Digitalisierung in Unternehmen steigern das Risiko von Betriebsunterbrechungen. Auch Katastrophenszenarien sind denkbar. / Weltweiter Markt für Cyberversicherungen soll bis 2025 auf über 20 Milliarden US-Dollar wachsen. / Komplexität des Risikos erfordert ganzheitlichen Ansatz: verschiedene Stakeholder im Unternehmen müssen zu Cybersicherheitsstrategie beitragen. / Die Top Ten der Länder nach Cyberschäden.

Mehr dazu...

Jeder Cent zählt

Allianz-Mehr als 600 Milliarden Euro investiert die Allianz. Das ist mehr als die gesamten Steuereinnahmen des Bundes im Jahr 2014. Würde die Allianz nur einen einzigen Euro investieren, dann sähe die Verteilung so aus wie in unserer Grafik.
02.04.2015 | Allianz SE

Mehr als 600 Milliarden Euro investiert die Allianz. Würde die Allianz nur einen einzigen Euro investieren, dann sähe die Verteilung so aus wie in unserer Grafik.

Mehr dazu...

Schiffsverluste erreichen 10-Jahres-Tief, aber Mega-Schiffe und Cyberangriffe stellen die Seeschifffahrt vor neue Risiken

Allianz-Schiffsverluste erreichen 10-Jahres-Tief, aber Mega-Schiffe und Cyberangriffe stellen die Seeschifffahrt vor neue Risiken
24.03.2015 | Allianz SE

75 Totalverluste weltweit im Jahr 2014 – ein Drittel weniger als im Vorjahr / Gewässer Südchinas und Südostasiens sind Unfallschwerpunkte / Zunehmende Größe von Containerschiffen sowie schwimmende Offshore-Anlagen könnten Großschäden von mehr als 1 Mrd. US-Dollar verursachen / Wachsende Sorge über Cyberangriffe in der Schifffahrt / Reduzierte Besatzungsstärken, Schifffahrt in arktischen Gewässern, Zunahme des Menschenhandels sowie geopolitische Unsicherheit als weitere Risiken

Mehr dazu...

7 Produkte, mit denen Sie die Umwelt schützen

Allianz-7 Produkte, mit denen Sie die Umwelt schützen
05.03.2015 | Allianz SE

Aktuell können Sie mit mehr als 150 „grünen“ Allianz-Produkten Ihren Beitrag zum Umweltschutz leisten. Wir bieten diese Produkte quer durch alle Geschäftsfelder an, darunter in der Erst- und Rückversicherung, als Assistance-Leistungen und in der Vermögensverwaltung. 7 davon stellen wir in dieser Grafik vor.

Mehr dazu...

Forderungen einziehen leicht gemacht

Allianz-Forderungen einziehen leicht gemacht
06.02.2015 | Allianz SE

Euler Hermes Ökonomen erstellen Rangliste von 44 Staaten und beurteilen darin den unterschiedlichen Schwierigkeitsgrad beim Eintreiben von ausstehenden Zahlungen / Die „Musterschüler“: Schweden, Deutschland, Österreich und die Schweiz / Die „Versetzungsgefährdeten“: USA, Türkei, Italien und Polen / Die „Schlusslichter“: Saudi-Arabien, Vereinigte Arabische Emirate (V.A.E.), Russland und China

Mehr dazu...

Nach Lebensphasen smart für das Alter anlegen

Allianz-Nach Lebensphasen smart für das Alter anlegen
02.02.2015 | Allianz SE

Niedrige Zinsen erschweren Vorsorgesparen / In Deutschland liegt mehr als jeder dritte Euro auf unrentablen Bankkonten / Newsletter „Allianz Demographic Pulse“ zeigt, wie Lebenszyklus-sparen funktioniert

Mehr dazu...

Unternehmen: immer mehr Ausfallszenarien

Allianz-Unternehmen: immer mehr Ausfallszenarien
14.01.2015 | Allianz SE

Betriebs- & Lieferkettenunterbrechungen, Naturkatastrophen, Feuer & Explosion sind die größten Geschäftsrisiken des Jahres 2015, Cybergefahren und politische Risiken die größten Aufsteiger im diesjährigen Allianz Ranking. / Unternehmen sind am schlechtesten auf Cyberrisiken vorbereitet. Reputations-verlust und Betriebsunterbrechungen gelten als größte Schadenursachen nach IT-Sicherheitsvorfällen. / Langfristig doppelte Herausforderung: Unternehmen müssen Folgen des Klimawandels und des technologischen Fortschritts bewältigen. / In Deutschland rücken Cyberrisiken und politische Risiken erstmals unter Top 10.

Mehr dazu...

Fliegen wird immer sicherer, aber der Luftfahrtindustrie drohen neue Risiken und höhere Versicherungsschäden

Allianz-Fliegen wird immer sicherer, aber der Luftfahrtindustrie drohen neue Risiken und höhere Versicherungsschäden
04.12.2014 | Allianz SE

Die diesjährigen Flugzeugunglücke stehen im Gegensatz zum langfristigen Sicherheitstrend mit zwei Todesfällen auf 100 Millionen Flugpassagiere / Die zunehmende Komplexität des Flugzeugdesigns wirkt sich auf die Kosten aus. Neue Materialien, Schäden an der Bodenausrüstung und drohende Flugverbote steigern das Risiko bei ohnehin zunehmenden Versicherungsschäden zusätzlich / Aufgrund wachsender Flotten und Passagierzahlen werden die versicherten Werte in der Luftfahrtindustrie in naher Zukunft die 1-Billion-Dollar-Grenze überspringen / Nordamerika und Europa führend in puncto Flugsicherheit, Afrika hinkt hinterher / Cyberattacken gelten aufgrund der Abhängigkeit von vernetzten Systemen als wachsendes Risiko

Mehr dazu...

Weltdiabetestag

Allianz-Weltdiabetestag
13.11.2014 | Allianz SE

Entgegen der landläufigen Annahme ist Diabetes nicht nur eine Krankheit der Reichen – sie ist weltweit eine der am weitesten verbreiteten Volkskrankheiten. Die Anzahl der Diabetiker wird in den kommenden Jahren dramatisch zunehmen. Mediziner und Fachverbände auf der ganzen Welt warnen seit langem vor Ausmaßen und Folgen der Krankheit. Die interaktive Grafik zeigt, wie stark verschiedene Länder und Regionen von Diabetes betroffen sind.

Mehr dazu...

Allianz Global Wealth Report: Höchstes Vermögenswachstum seit 2003

Allianz-Allianz Global Wealth Report: Höchstes Vermögenswachstum seit 2003
23.09.2014 | Allianz SE

Die fünfte Ausgabe des Allianz „Global Wealth Reports“ analysiert die Vermögens- und Schuldenlage der privaten Haushalte in über 50 Ländern. Danach erzielte das globale Brutto-Geldvermögen der privaten Haushalte 2013 das höchste Wachstum seit 2003.

Mehr dazu...

Neuer Allianz Bericht analysiert die wichtigsten Schadenursachen bei Unternehmen

Allianz-Neuer Allianz Bericht analysiert die wichtigsten Schadenursachen bei Unternehmen
10.09.2014 | Allianz SE

Die größten finanziellen Verluste gehen auf Schiffsstrandungen, Feuer, Flugzeugunglücke, Erdbeben und Stürme zurück. / Die Öl- und Gasindustrie führt das Ranking der schadenanfälligsten Branchen an. / Die Gesamtkosten der 20 größten Schäden belaufen sich 2013 insgesamt auf etwa 5,9 Milliarden Euro (Naturkatastrophen ausgenommen). / Die Studie ist das Ergebnis einer Analyse von über 11.000 Großschäden aus 148 Ländern im Gesamtwert von über 21 Milliarden Euro.

Mehr dazu...

Erweiterung des Panamakanals: milliardenschwere Herausforderung für die Versicherungsindustrie

Allianz-Erweiterung des Panamakanals: milliardenschwere Herausforderung für die Versicherungsindustrie
05.08.2014 | Allianz SE

Geplanter Ausbau der berühmten 100 Jahre alten Wasserstraße stellt die Schifffahrtsindustrie vor neue Herausforderungen / Stärkeres Verkehrsaufkommen und größere Schiffe könnten zu einem Anstieg des Versicherungswerts der transportierten Frachtgüter von mehr als 1 Milliarde US-Dollar pro Tag sowie zu zunehmenden Kumulrisiken entlang des Kanalsystems und der Feeder-Häfen führen / Höhere Risiken in erster Expansionsphase gefährden verbesserte Sicherheitsbilanz des Kanals

Mehr dazu...

Fangt sie jung – PISA Studie zeigt deutliche Lücken in der Finanzkompetenz von Schülern

Allianz-Fangt sie jung – PISA Studie zeigt deutliche Lücken in der Finanzkompetenz von Schülern
09.07.2014 | Allianz SE

PISA-Studie untersucht erstmals das Finanzwissen 15-Jähriger / Königin Máxima der Niederlande: “Die Ergebnisse sind für viele Länder ein Anstoß zum Umdenken“ / Auch Erwachsene haben Bildungslücken, wenn es um Geld geht

Mehr dazu...

7 überraschende Fakten zum Thema finanzielle Allgemeinbildung

Allianz-7 überraschende Fakten zum Thema finanzielle Allgemeinbildung
08.07.2014 | Allianz SE

Wer Geld verdient, wird nicht automatisch reich. In der Schule und an der Universität lernen wir überraschende geschichtliche Sachverhalte kennen, berechnen komplizierte Logarithmen und entziffern lateinische Texte oder gar ägyptische Hieroglyphen. Aber unsere Lehrer und Professoren bringen uns nie bei, wie wir mit unserem Einkommen Ausgaben bestreiten können oder gar unser Vermögen damit vergrößern. Diese interaktive Grafik zeigt, wie Menschen überall auf der Welt mit ihrem Geld umgehen und wie viel sie über Finanzthemen wissen.

Mehr dazu...

Das Milliarden-Dollar-Gebäude kommt: Neue Höhen, neue Herausforderungen

Allianz-Das Milliarden-Dollar-Gebäude kommt: Neue Höhen, neue Herausforderungen
25.06.2014 | Allianz SE

2014 wird der 100. Wolkenkratzer der Kategorie „Supertall“ (über 300 Meter hoch) fertiggestellt. / Mehr als die Hälfte der höchsten Gebäude der Welt sind in den letzten vier Jahren entstanden – insgesamt hat sich die Zahl der „Supertalls“ in den vergangenen sieben Jahren nahezu verdreifacht. / Hinter diesem Trend steht vor allem der Hochhausboom in Asien und dem Mittleren Osten, wo 90% der jüngsten „Supertall“-Projekte realisiert werden. / Mit einem Wert von häufig über 1 Milliarde US-Dollar stellen die neuen „Supertall“- oder „Megatall“-Wolkenkratzer (über 600 Meter hoch) Versicherer, Architekten und Bauträger vor neue Herausforderungen.

Mehr dazu...

Die nachhaltigsten Rentensysteme der Welt

Allianz-Die nachhaltigsten Rentensysteme der Welt
01.04.2014 | Allianz SE

Top 3: Australien, Schweden, Neuseeland / Thailand steht unter größtem Reformdruck, gefolgt von Brasilien und Japan / Seit dem letzten PSI 2011 um über fünf Plätze vorgerückt: Irland, Luxemburg, Rumänien, Singapur, Türkei, USA und Griechenland / Zurückgefallen: Kroatien, Frankreich, Hongkong, Malta, Slowenien und Taiwan

Mehr dazu...

Allianz Studie: Schäden im Seeverkehr gehen zurück, neue Risiken tauchen auf

Allianz-Allianz Studie: Schäden im Seeverkehr gehen zurück, neue Risiken tauchen auf
13.03.2014 | Allianz SE

Im Jahr 2013 Verlust von 94 großen Schiffen weltweit, das entspricht einem Rückgang von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr. / Schwerpunkt der Piraterie verschiebt sich von Somalia hin zu neuen Brennpunkten wie Indonesien und Westafrika. / Angriffe in Indonesien innerhalb von fünf Jahren um 700 Prozent gestiegen. Die immer raffiniertere Vorgehensweise der Piraten ist eine neue Herausforderung. / Mega-Schiffe, Seeverkehr in der Arktis und alternative Treibstoffe stellen neue Risiken für den Sektor dar.

Mehr dazu...

Verliebt, verlobt, verheiratet, geschieden, arm im Alter?

Allianz-Verliebt, verlobt, verheiratet, geschieden, arm im Alter?
06.03.2014 | Allianz SE

Weniger Ehen, mehr Scheidungen und eine höhere Lebenserwartung steigern Risiko der Altersarmut von Frauen / Frauen älterer Generationen leiden besonders unter finanziellen Folgen einer Scheidung / Globale Finanzkrise, Jugendarbeitslosigkeit und steigende Verschuldung treffen vor allem jüngere Generationen / Mehr Wissen über Finanzthemen kann schützen

Mehr dazu...

Die Aktie: Sicherer als gedacht?

Allianz-Die Aktie: Sicherer als gedacht?
05.03.2014 | Allianz SE

In einer jüngst veröffentlichten Studie zeigt Allianz Global Investors (AllianzGI), dass die Aktie als Geldanlage sicherer ist, als viele denken. Auch wenn die Märkte Schwankungen unterworfen sind und gerade bei kurzfristigen Anlagen auch große Verluste entstehen können, zeigt sich die Aktie als gute Anlagemöglichkeit für alle, die langfristig die Kaufkraft ihres Kapitals steigern wollen. 3 Fragen an James D. Dilworth, CEO Allianz Global Investors Europe.

Mehr dazu...

Geldpolitik: Jahr der Wende

Allianz-Geldpolitik: Jahr der Wende
13.02.2014 | Allianz SE

Ausstieg aus der extrem lockeren Politik sollte noch 2014 erfolgen / Risiken finanzieller Verwerfungen durch expansive Geldpolitik nehmen zu / Vorerst keine Abkehr von einer unlimitierten Liquiditätsversorgung bei den Refinanzierungsgeschäften / Die EZB sollte aber Ende 2014 eine Leitzinsanhebung prüfen

Mehr dazu...

Sechs Tipps für sicheres Fahren im Winter

Allianz-Sechs Tipps für sicheres Fahren im Winter
04.02.2014 | Allianz SE

In vielen Gegenden Europas hat es bisher kaum geschneit. Andere Teile der Welt, wie die USA und Kanada, konnten bereits die Freuden, aber auch die Leiden des Winters erleben. Autofahren im Winter ist nicht einfach. Experten des Allianz Zentrums für Technik (AZT) stellen ihre sechs wichtigsten Tipps für sicheres Fahren im Winter vor.

Mehr dazu...

Sicher fahren trotz Weihnachtsstress

Allianz-Sicher fahren trotz Weihnachtsstress
20.12.2013 | Allianz SE

Die Vorweihnachtszeit ist eigentlich eine besinnliche Zeit, doch jeder weiß, wie schnell sie in Stress ausartet. Nach Ansicht der Unfallforscher im Allianz Zentrum für Technik (AZT) ist die Ablenkung am Steuer das am meisten unterschätzte Risiko im Straßenverkehr. Gerade in der hektischen Vorweihnachtszeit wächst die Gefahr.

Mehr dazu...

Allianz Global Wealth Report: Aktienboom beflügelt Vermögenswachstum

Allianz-Allianz Global Wealth Report: Aktienboom beflügelt Vermögenswachstum
24.09.2013 | Allianz SE

Globales Brutto-Geldvermögen auf neuem Rekordniveau von 111 Billionen Euro / Schuldenwachstum bleibt verhalten / Vermögensentwicklung in Deutschland seit der Krise überdurchschnittlich / Deutschland auf Platz 17 der globalen Rangliste / Niedrigzinsen verändern das Sparverhalten / In den armen Ländern wächst die Zahl der Vermögenden, in den reichen Ländern die untere Vermögensklasse

Mehr dazu...

Studie: Inflation macht der kommenden Rentnergeneration die größten Sorgen

Allianz-Studie: Inflation macht der kommenden Rentnergeneration die größten Sorgen
21.08.2013 | Allianz SE

Rund die Hälfte der 50- bis 70-Jährigen in Europa ist unsicher, ob sie ihren Lebensstandard im Ruhestand halten kann, und muss zusätzlich für die Rente sparen. Das zeigt eine jüngst von Allianz in enger Zusammenarbeit mit Allianz Global Investors vorgelegte Analyse.

Mehr dazu...

Damit das Alter für junge Frauen kein Fluch wird

Allianz-Damit das Alter für junge Frauen kein Fluch wird
20.06.2013 | Allianz SE

Allianz Untersuchung: Frauen haben statistisch höhere Lebenserwartung als Männer / Bei der Eheschließung sind Frauen meist jünger als ihre Partner / Oft besteht finanzielle Abhängigkeit–frühzeitige Aufklärung bei Finanzthemen kann Frauen vor Altersarmut schützen / Tendenz: Frauen werden zunehmend finanziell unabhängiger

Mehr dazu...

Allianz Umfrage: Auswirkung der Euro-Schuldenkrise auf die Generation 50Plus

Allianz-Jay Ralph: „In der jetzigen Situation sind Anleger gut beraten, verstärkt Verantwortung für einen angemessenen  Ruhestand zu übernehmen. Sie sollten ihre Altersvorsorge neu überdenken  – das trifft besonders auf die Menschen zu, die kurz vor dem Renteneintritt stehen“
11.06.2013 | Allianz SE

Ältere Generation hat grundsätzlich Vertrauen in den Euro / Franzosen und Italiener spüren die Folgen der europäischen Schuldenkrise bei persönlicher Finanzlage am stärksten / Mehrzahl der Europäer befürchtet Steuererhöhungen und steigende Inflationsraten

Mehr dazu...

Achtung: Lücke

Allianz-Kreativer Lückenfüller: Miniaturen auf festgetretenen Kaugummis sind das Markenzeichen des englischen Künstlers Ben Wilson
10.04.2013 | Allianz Asset Management

Unter finanziellem Druck überdenken Regierungen die staatliche Altersvorsorge, um Rentenlücken für zukünftige Generationen zu vermeiden. Doch die Politik muss auch eine Antwort auf die Frage nach der „Angemessenheit“ von Renteneinkommen finden.

Mehr dazu...

Altersvorsorge muss neu überdacht werden

Allianz-Altersvorsorge muss neu überdacht werden
22.03.2013 | Allianz SE

Einkommensmix der Privathaushalte wird durch Rentenreformen  verändert / Im Schnitt  wurden in 16 OECD-Ländern die Ruhestandsleistungen für Männer um 22 Prozent und für Frauen um 25 Prozent gekürzt / Der Anteil der Arbeitnehmer im Alter von 60 bis 64 Jahre ist höher als vor einer Dekade;  die größten Zuwächse verzeichneten Deutschland und die Niederlande

Mehr dazu...

Klub der Hundertjährigen boomt

Allianz-Aktuell gibt es nach Schätzungen der UN rund 343.000 Hundertjährige weltweit, bis zum Jahr 2050 dürften es 3,2 Millionen, also zehnmal so viele, sein (Copyright: Reuters in connection with Allianz).
06.02.2013 | Allianz SE

Anzahl der Hundertjährigen verzehnfacht sich bis zum Jahre 2050 / Jedes zweite Neugeborene in Deutschland wird über 100 Jahre alt / Ostafrikanischer Nacktmull könnte Schlüssel zur Langlebigkeit sein

Mehr dazu...

Allianz Euro Monitor 2012: Reformschritte in Peripherie-Ländern tragen erste Früchte

Allianz-Allianz Euro Monitor 2012
26.11.2012 | Allianz SE

Belgien, Griechenland, Portugal und Spanien verbessern ihren Gesamtwert gegenüber dem Vorjahr / Deutschland, Österreich und Luxemburg führen die Rangliste an / Deutschland, Frankreich und Irland halten Gesamtwert / 10 von 17 Ländern der Eurozone verschlechtern sich beim Gesamtwert

Mehr dazu...

Trotz Auf und Ab der Finanzmärkte - Lebensversicherung bleibt sicher und rentabel

Allianz-Trotz Auf und Ab der Finanzmärkte - Lebensversicherung bleibt sicher und rentabel
24.10.2012 | Allianz SE

Lebensversicherungen tragen erheblich zur Stabilisierung der Finanzmärkte bei / Konservative Anlagepolitik hat Kunden in der Krise vor hohen Verlusten bewahrt / Die Lebensversicherung ist bedeutendstes Instrument zur Absicherung von Lebensrisiken wie Altersarmut

Mehr dazu...

Vermögenswachstum bricht ein

Allianz-Vermögenswachstum bricht ein
18.09.2012 | Allianz SE

Die Allianz hat heute die dritte Ausgabe ihres „Global Wealth Reports“ vorgestellt, der die Vermögens- und Schuldenlage der privaten Haushalte in über 50 Ländern analysiert. Danach ist die kräftige Erholung der Geldvermögen, die nach der Finanzkrise 2007/08 beobachtet werden konnte, im letzten Jahr abrupt zum Stillstand gekommen: Das Netto-Geldvermögen pro Kopf legte 2011 nur um 0,6% zu, nach 7,8% und 9,7% in den Jahren 2009 und 2010.

Mehr dazu...

1000 Autos für mehr Sicherheit

Allianz-1000 Autos für mehr Sicherheit
24.08.2012 | Allianz Deutschland AG

Im europäischen Forschungsprojekt euroFOT wurde der  Sicherheitsgewinn von Fahrerassistenzsystemen erstmals im realen Verkehr nachgewiesen. Das Allianz Zentrum für Technik unterstützte die Wirksamkeitsanalyse. Die Allianz nutzt die Ergebnisse für ihre weltweiten strategischen Partnerschaften mit der Automobilindustrie. 

Mehr dazu...

Typisch Deutsch

Allianz-zimmerer
13.06.2012 | Allianz Deutschland AG

Europas Wirtschaftsmacht ist den demografischen Wandel und die damit verbundenen Herausforderungen für sein Rentensystem schrittweise und sehr methodisch angegangen.

Mehr dazu...

Hauptsache die Frisur sitzt

Allianz-ablenkung_schminken_156
25.05.2012 | Allianz Deutschland AG

Eine aktuelle Studie des Allianz Zentrum für Technik zeigt: Autofahrer lassen sich am Steuer gerne ablenken und verlegen dabei Alltagshandlungen in das Auto, die sie während der Fahrt besser unterlassen sollten: Einige Fahrer wechseln Kleidungsstücke, andere betreiben Körperpflege – und sie alle achten dabei nicht ausreichend auf den Verkehr. Jeder zehnte Verkehrsunfall wird nämlich maßgeblich durch Ablenkung verursacht.

Mehr dazu...

Aufschwung in Deutschland gewinnt wieder an Fahrt

Allianz-heise09_162x104
29.03.2012 | Allianz SE

1,0 Prozent Wirtschaftswachstum 2012 erwartet, 2,0 Prozent 2013 / Verbrauchsnachfrage bleibt maßgebliche Konjunkturstütze / Arbeitslosigkeit wird bis Ende 2013 weiter auf 2,5 Millionen sinken / Staatlicher Haushalt bis 2013 fast ausgeglichen

Mehr dazu...

Klima verändert Geschäftsmodelle

Allianz-clim_ch_pic156
12.03.2012 | Allianz SE

Wie wirkt sich der Klimawandel auf das Geschäftsmodell eines großen Versicherungsunternehmens aus? JBA Consulting, InterMap Technologies, das UK Met Office, WWF Deutschland, Allianz SE u.a. bündelten ihre staatliche und privatwirtschaftliche Expertise in einer einzigartigen Arbeitsgemeinschaft, um dieser Frage wissenschaftlich nachzugehen. In ihrer beispiellose Studie weisen sie nach, dass aktuell verfügbare Methoden und Daten durchaus für das Management zukünftiger, extremer Risiken eingesetzt werden können.

Mehr dazu...

Romantik am Valentinstag - aber Ehescheidungen nehmen zu

Allianz-hochzeitspaar_156
13.02.2012 | Allianz SE

Der Valentinstag gilt in vielen Ländern als Tag der Liebenden, Verliebten und Verheirateten. Doch bei aller schönen Romantik - die Realität sieht anders aus. "Für immer und ewig" wird immer seltener.

Mehr dazu...

Unternehmen fürchten wirtschaftliche Risiken und Betriebsunterbrechungen

Allianz-risk_barometer_de_490
16.01.2012 | Allianz Global Corporate & Specialty

Welche Risiken sorgen Unternehmen 2012 am meisten?

Mehr dazu...

Demenz auf dem Vormarsch

13.12.2011 | Allianz SE

Die Anzahl Demenzkranker wird sich im Zuge der längeren Lebenserwartung weltweit von heute 36 Millionen bis zum Jahr 2050 verdreifachen und auf mehr als 115 Millionen ansteigen, wenn keine Heilungsmöglichkeit gefunden wird.

Mehr dazu...

Ungleichgewichte in der Eurozone nehmen ab

07.12.2011 | Allianz SE

In diesem Jahr zeigt der Allianz Euro Monitor erstmals seit 2007 eine leichte Verringerung der makroökonomischen Ungleichgewichte in der Eurozone.

Mehr dazu...

Investmentchance Demografie

28.10.2011 | Allianz Global Investors Europe

Die Menschen leben länger, die Weltbevölkerung wächst. Besonders in den aufstrebenden Staaten verbindet sich ein starkes Bevölkerungswachstum mit einer dynamisch agierenden Wirtschaft. Eine aktuellen Studie von Allianz Global Investors (AGI) zeigt auf, welche Chancen sich mit dieser Entwicklung für Investoren nun anbieten.

Mehr dazu...

Schuldenkrise beeindruckt deutsche Sparer nicht

26.10.2011 | Allianz Deutschland AG

Das Nord-Süd-Gefälle vergrößert sich: Während die Deutschen fast unverändert sparen, legen Franzosen und vor allem Italiener immer weniger auf die hohe Kante. Das belegt eine neue Forsa-Studie im Auftrag der Allianz Deutschland, die die drei Länder vergleicht.

Mehr dazu...

Altersvorsorge im demografischen Wandel

21.10.2011 | Allianz Global Investors Europe

Schutz vor Altersarmut oder Erhalt des Lebensstandards? Wie bereiten wir uns angemessen aufs Alter vor? Eine neue Publikation von Allianz Global Investors gibt entscheidende Einblicke für vorausschauende Anlagestrategien.

Mehr dazu...

Steigende Lebenserwartung Treiber des Bevölkerungswachstums weltweit

14.10.2011 | Allianz Global Investors Europe

Neue Publikationen zur demografischen Zeitenwende / In nur 100 Jahren vervierfachte sich die Weltbevölkerung auf demnächst 7 Milliarden / Bevölkerung altert doppelt: wengier Babies, Alte werden älter

Mehr dazu...

Überschwemmungen werden stark unterschätzt

10.10.2011 | Allianz SE

Fluten sind die häufigste Naturkatastrophe der Welt / Viele Risiken sind vom Menschen selbst verursacht / Deutschland: Immer wieder schwere Starkregen und Überschwemmungen - aber nur jeder Dritte ist adäquat versichert

Mehr dazu...

Zuversichtlicher als vor einem Jahr – aber die positive Stimmung kippt

28.09.2011 | Allianz Deutschland AG

Das Vertrauen der Deutschen in die nationale Volkswirtschaft ist dramatisch gesunken. Dem Allzeitstimmungshoch zur wirtschaftlichen Lage im Juli dieses Jahres folgte im August ein jäher Stimmungsumschwung.

Mehr dazu...

Die Zahl der Hochbetagten wird weiter steigen

11.07.2011 | Allianz Group

Die UN geht in ihrer jüngsten Bevölkerungsprognose davon aus, dass sich die Zahl der Über-90-Jährigen bis Mitte des Jahrhunderts nahezu versechsfachen wird. Damit dürften im Jahr 2050 weltweit mehr als 71 Millionen Menschen 90 Jahre oder älter sein und davon werden rund 3,2 Millionen bereits ihren 100. Geburtstag gefeiert haben.

Mehr dazu...

Chinas Arbeitskräfte werden bald weniger

01.07.2011 | Allianz Group

Rückgang chinesischer Arbeitskräfte nicht zu stoppen, selbst unter Aufgabe der Ein-Kind-Politik / Wendepunkt für das Jahr 2013 prognostiziert / China altert schneller als der Westen

Mehr dazu...

Bronze-Medaille für Österreichs Wirtschaft

21.06.2011 | Allianz Gruppe in Österreich

Deutschland ist nach Berechnungen der Allianz Volkswirte das wirtschaftlich gesündeste Land der Euro-Zone. Die Nummer zwei ist Luxemburg, gefolgt von Österreich. Die aktuelle Schuldenmisere in Europa zeige die Notwendigkeit einer umfassenden Krisenvorsorge – mit der Schaffung eines europäischen Anleihenversicherers könnte man die Situation entschärfen, ist man bei der Allianz überzeugt.

Mehr dazu...

Die Deutschen freuen sich auf die Frauenfußball-Weltmeisterschaft

21.06.2011 | Allianz Deutschland AG

Jeder Zweite setzt auf den WM-Sieg / Zuversicht für Deutschland wächst zweistellig / Arbeitsmarkt und Wirtschaft legen am stärksten zu / Mehrheit der Bundesbürger sieht auch Entwicklungen im eigenen persönlichen Umfeld optimistisch

Mehr dazu...

Risiko hat viele Erscheinungsformen ...

16.06.2011 | Allianz Global Investors

... aber institutionelle Anleger richten ihr Augenmerk auf Zinsen

Mehr dazu...

Deutschland bleibt zuversichtlich - erwartet aber nach der Katastrophe in Japan Umdenken in der Umweltpolitik

27.04.2011 | Allianz Deutschland AG

Zuversichtswerte steigen von März auf April / Optimismus für das persönliche Lebensumfeld wächst zweistellig / Höchste Werte beim Klima- und Umweltschutz seit Beginn der Studie

Mehr dazu...

Nachhaltige Investmentstrategien verbessern Risiko-Rendite-Profil

18.04.2011 | Allianz Global Investors

Investoren können durch die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsfaktoren das Risiko in ihrem Anlageportfolio deutlich verringern. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie von risklab, der auf Kapitalanlagestrategien und Risikomanagement spezialisierten Tochter von Allianz Global Investors, über die Bedeutung von Nachhaltigkeitsfaktoren für Investmentrisiken.

Mehr dazu...

Depression kostet Volkswirtschaft jährlich bis zu 22 Milliarden Euro

13.04.2011 | Allianz Deutschland AG

Die Krankheit ist nicht nur Hauptursache für Arbeitsunfähigkeit und Frühverrentung, sondern verursacht durch verminderte Produktivität depressiver Mitarbeiter am Arbeitsplatz rund 9,3 Milliarden Euro Kosten. Depressionsforscher Florian Holsboer sieht künftig für jede Krankheit eine eigene Therapie.

Mehr dazu...

Perspektiven für die deutsche Wirtschaft weiterhin günstig

30.03.2011 | Allianz SE

2,9 Prozent Wirtschaftswachstum im Jahr 2011 erwartet / Binnennachfrage bleibt im Aufwind / Staatliche Neuverschuldung unter 2 Prozent

Mehr dazu...

Österreich "Vize-Europameister" bei Pensionsdauer

30.03.2011 | Allianz Gruppe in Österreich

Die Österreicher verbringen heute durchschnittlich mehr als 23 Jahre in Pension – das ist in etwa doppelt so viel wie 1970. Damit liegt Österreich europaweit auf Platz 2. Das Langlebigkeitsphänomen lässt bis 2060 die altersabhängigen staatlichen Ausgaben auf knapp 30 Prozent des BIP ansteigen. Künftig sei daher beim österreichischen Pensionssystem, das in Sachen Nachhaltigkeit im EU-Vergleich auf Platz 18 liegt, eine stärkere Diversifizierung der Risiken und Ertragsquellen der Altersvorsorgesysteme notwendig, sind die Allianz Experten überzeugt.

Mehr dazu...

Der Preis des langen Lebens

29.03.2011 | Allianz Group

Prognose: Zukünftig knapp 30 Prozent der jährlichen Wirtschaftsleistung für Rente-, Gesundheits- und Pflegekosten / 2050 in Deutschland: 40 Prozent der Bevölkerung über 60 Jahre / Alterung betrifft Industrie- und Schwellenländer gleichermaßen / Nachhaltige Sozialsysteme und Wirtschaftswachstum erforderlich

Mehr dazu...

Wirtschaftswachstum treibt Schäden aus Naturkatastrophen

23.03.2011 | Allianz SE

Versicherungsschäden durch Naturkatastrophen nehmen drastisch zu / Wirtschaftswachstum in Asien und Klimawandel sorgen für neue Herausforderungen / Mehr Todesopfer durch kleinere Erdbeben in den letzten zehn Jahren / Vorbereitung und Prävention sind extrem wichtig

Mehr dazu...

Lieber nette Kollegen statt steile Karriere

16.03.2011 | Allianz Deutschland AG

Partnerschaft für 40 Prozent am wichtigsten / Im Beruf sind sichere Anstellung und nette Kollegen (55 Prozent) gefragt / Karriere ist nur einem Drittel wichtig

Mehr dazu...

Staatsverschuldung im Euro-Raum bei einsetzendem Wachstum zu bewältigen

08.03.2011 | Allianz SE

Bei anhaltender Konsolidierung und moderatem Wachstum Rückgang der Staatsschuldenquote in Griechenland von 150 Prozent in 2011 auf 115 Prozent in 2020 / Schuldenquote auch in Spanien, Portugal und Irland klar abwärts gerichtet / Institutionelle Reformen der EWU schnell umsetzen

Mehr dazu...

Wassermänner verursachen die wenigsten Schäden, Stiere leben gefährlicher

09.02.2011 | Allianz Suisse

Gerade zu Jahresbeginn stehen Horoskope bei vielen hoch im Kurs. Welchem Sternzeichen wird diesmal der größte Erfolg vorausgesagt? Die Hobbyastrologen vereint vor allem eines: der Glaube versetzt manchmal Berge. Die Allianz Suisse hat dies zum Anlass genommen, die Schadenhäufigkeit der insgesamt 12 Sternzeichen einmal unter die Lupe zu nehmen.

Mehr dazu...

Weltweit "Altersvorsorge-Tsunamis" durch Rentnerwellen

20.01.2011 | Allianz Group

Allianz Studie zeigt Beginn des "Altersvorsorge-Tsunami" in den Vereinigten Staaten von Amerika auf / Baby-Boomer als tickende demografische Zeitbombe / Rentnerwelle trifft zeitversetzt auf Europa und Asien / Entwicklung in den USA ermöglicht den übrigen Ländern einen Blick in ihre Zukunft

Mehr dazu...

Österreichs Senioren fühlen sich fit

19.01.2011 | Allianz Österreich

87 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher zwischen 60 und 80 Jahren fühlen sich gesund. Aber nur 55 Prozent rechnen im Falle einer späteren Pflegebedürftigkeit mit der Unterstützung ihrer Familien. Dies ergab eine aktuelle Studie zum Lebensstil der Generation 60+, welche die Allianz Versicherung gemeinsam mit der AGES (Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH) in Auftrag gab. Auffallend: Ältere Menschen achten deutlich stärker auf die Qualität ihrer Ernährung und sind mit ihrer Wohnsituation besonders zufrieden.

Mehr dazu...

Der Zuversicht wachsen Flügel: Optimismus für Deutschland und das eigene Leben 2011

20.12.2010 | Allianz Deutschland AG

Höchste Zuversichtswerte seit 2007 / Zuversicht für Wirtschaft und Arbeitsmarkt wächst zweistellig / Auch für ihr persönliches Leben sind die Menschen optimistischer als im Vorjahr / Baden-Württemberg und Hessen sind Spitzenreiter bei der Zuversicht

Mehr dazu...

Acht von zehn Österreichern sind mit ihrem Beruf zufrieden

30.11.2010 | Allianz Österreich

81 Prozent der Österreicher geben ihrem Beruf gute Noten, fast ebenso viele halten ihren Arbeitsplatz für ungefährdet. Am positivsten fällt das Urteil in Finanzwirtschaft und Gesundheitswesen aus, weniger glücklich mit dem Job ist man in Handel und Industrie. Wichtiger als das Gehalt sind den meisten Menschen die Sicherheit des Arbeitsplatzes, ein angenehmes Betriebsklima und eine ausgewogene Work-Life-Balance. Dies ergab eine repräsentative Umfrage der Allianz Versicherung, die derzeit selbst eine Vielzahl neuer Arbeitsplätze im Außendienst anbietet.

Mehr dazu...

Welche Auswirkungen hatte der Rückgang des Luftverkehrs 2009 auf die Luftfahrtindustrie?

25.11.2010 | Euler Hermes

Der Rückgang um 4 Prozent im Luftverkehr im Jahr 2009 in Folge der Wirtschaftskrise hatte aufgrund der gut gefüllten Auftragsbücher wenig Auswirkung auf die Aktivitäten der Flugzeugindustrie. Dennoch sahen sich die europäischen und amerikanischen Fluggesellschaften einem Rückgang ihrer Rentabilität gegenüber, während jene in den Schwellenländern bereits von der Konjunkturbelebung und dem explosionsartigen Anstieg der lokalen Nachfrage profitieren konnten.

Mehr dazu...

Österreich bei Pensionsreformdruck im europäischen Mittelfeld

05.11.2010 | Allianz Österreich

Europaweit geraten Pensionssysteme aufgrund der demografischen und institutionellen Entwicklungen immer mehr unter Reformdruck, wie die aktuellen Ergebnisse des Allianz Pensionsindex zeigen. Künftig sei auch in Österreich, das europaweit auf Platz 18 liegt, eine stärkere Diversifizierung der Risiken und Ertragsquellen der Altersvorsorgesysteme notwendig, sind die Allianz Experten überzeugt.

Mehr dazu...

Deutschland ist "Europameister" im Sparen

26.10.2010 | Allianz Deutschland AG

Die Mehrheit spart / Spargründe sind Notgroschen, Alterssicherung und größere Anschaffungen / Sicherheit der Geldanlagen steht im Vordergrund

Mehr dazu...

Eurozone braucht ausgewogenes Wachstum

25.10.2010 | Allianz SE

Studie bewertet die Ausgewogenheit des Wachstums der Euroländer / Deutschland vor Österreich, Luxemburg und den Niederlanden, jedoch mit Handlungsbedarf / 13 von 16 Ländern nur Mittelmaß / Griechenland und Irland gefährden Stabilität der Eurozone

Mehr dazu...

Deutsches Wachstum schwächt sich 2011 ab

05.10.2010 | Allianz SE

Auslaufen der Konjunkturprogramme und Sparzwänge belasten Wachstumsdynamik / 2,0 Prozent Wirtschaftswachstum im Jahr 2011 erwartet / Arbeitslosenzahl sinkt im Jahresdurchschnitt 2011 auf unter 3 Millionen

Mehr dazu...

Zuversicht in Deutschland steigt auf Dreijahreshoch

23.09.2010 | Allianz Deutschland AG

Zuversichtswerte für die Wirtschaft und die Sicherheit der Arbeitplätze wachsen zweistellig / Norddeutschland und Hessen legen am stärksten zu / Auch im Osten gibt es mehr Zuversicht / Sonderauswertung Großstädte: München und Stuttgart sind bundesweit Spitzenreiter

Mehr dazu...

Wachstumsschub trotz Krise: Globaler Altersvorsorgemarkt soll in den nächsten zehn Jahren auf 36 Billionen Euro anwachsen

01.09.2010 | Allianz Group

Höchste Wachstumsraten für Schwellenländer in Asien und Mittel- und Osteuropa prognostiziert / USA bleibt größter Altersvorsorgemarkt der Welt - trotz starker Einbußen durch Finanzkrise / Globale Alterung verstärkt Notwendigkeit der kapitalgedeckten Altersvorsorge

Mehr dazu...

Pensionsverpflichtungen lasten auf den Bilanzen des deutschen Mittelstands

03.08.2010 | Allianz Global Investors

Eine gemeinsam von Allianz Global Investors und dem Versorgungswerk MetallRente durchgeführte Unternehmensbefragung zeigt, dass der deutsche Mittelstand im Vergleich zu DAX-Unternehmen deutlichen Nachholbedarf bei der Ausfinanzierung von Pensionsverpflichtungen hat.

Mehr dazu...

Zuversicht hängt stark vom Schultyp ab

14.07.2010 | Allianz Deutschland AG

Je höher die Bildung, desto größer die Zuversicht / Qualität der Schulen und Unis steht an erster Stelle / Hauptschüler fühlen sich am besten auf ihr weiteres Leben vorbereitet / Schüler in Baden-Württemberg sind am zuversichtlichsten

Mehr dazu...

"Wie man arme Menschen versichern kann"

29.06.2010 | Allianz Group

Die Allianz möchte ihre Erfahrungen bei der Gestaltung, Umsetzung und Skalierung nachhaltiger Mikroversicherungsprodukte an andere weitergeben und einen Beitrag als Wegbereiter für die Zukunft leisten. Der neue Mikroversicherungsbericht mit dem Titel "Wie man arme Menschen versichern kann" ("Learning to insure the poor") ist ein Beispiel für dieses Engagement.

Mehr dazu...

Afrika: Mit schlauen Frauen aus der Armut

22.06.2010 | Allianz Group

Positive Bevölkerungsprognosen für den Kontinent der Fußball WM / Zusammenhang bei Bildung, Wohlstand, Kinderzahl / Afrika hat die Chance auf eine Erfolgsgeschichte / Vorteile durch demografische Dividende

Mehr dazu...

Zuversicht für die Wirtschaft und die Sicherheit der Arbeitsplätze wächst

21.06.2010 | Allianz Deutschland AG

Steigender Optimismus für die allgemeine Wirtschaftslage/ Das Privatleben stimmt besonders zuversichtlich / Zweistelliges Plus bei der Zuversicht für die Sicherheit des eigenen Jobs / Baden-Württemberg, NRW und Norddeutschland sind Spitze bei der Zuversicht

Mehr dazu...
Mehr dazu...