Allianz X agiert als Co-Lead-Investor für die Serie-F-Finanzierungsrunde in Höhe von 250 Mio. USD für das Cyber-Insurtech Coalition, Inc.

Allianz X war Co-Lead-Investor der Serie-F-Finanzierungsrunde von Coalition, Inc. mit Sitz in San Francisco in Höhe von 250 Mio. USD. Das Insurtech wurde im Rahmen der Finanzierungsrunde mit 5 Mrd. USD bewertet. Dabei war Allianz X Teil einer Gruppe von Investoren um Valor Equity Partners und Kinetic Partners sowie eine Reihe weiterer bestehender Kapitalgeber. Die bereitgestellten Mittel werden für Investitionen in Wachstum sowie die internationale Expansion verwendet. Zudem soll das Dienstleistungsangebot ausgebaut werden, das Coalition für KMU zum Management von Cyber-Risiken anbietet. 

So kombiniert die „ Active Insurance“ von Coalition branchenführende Sicherheitstools und eine 24-Stunden-Bereitschaft zur Reaktion auf Cyber-Attacken mit einem umfassenden Versicherungsschutz. Coalition betreut in den USA bereits mehr als 160.000 Unternehmenskunden mit Active Cyber Insurance, Active Executive Risks Insurance, Sachversicherungen und Cybersecurity-Funktionen. 

„Der aktive, technologiebasierte Ansatz von Coalition in Bezug auf Cybersicherheit und Cyberversicherungen hat sich als äußerst effektiv erwiesen, was sich auch in den hervorragenden Geschäftsergebnissen widerspiegelt“, sagte Dr. Nazim Cetin, CEO von Allianz X. „Die Trends, die die Bedeutung der Cyberabwehr vorantreiben, sind unumkehrbar. Wir sehen einen aktiven Ansatz als die effektivste Lösung, um Cyberbedrohungen für Unternehmen sowohl jetzt als auch in Zukunft zu bekämpfen.“ 

„Viele Unternehmen sind trotz zunehmender digitaler Bedrohungen nicht ausreichend geschützt. Weder traditionelle Versicherungskonzerne noch IT-Sicherheitsunternehmen allein sind gut gerüstet, um ihnen zu helfen“, sagte Joshua Motta, CEO und Mitbegründer von Coalition. „Unser aktiver Ansatz zur Absicherung gegen Cyber-Attacken ist marktführend und konnte nachweislich bereits viele unserer Kunden vor Schäden und finanziellem Verlust bewahren.“

Die Finanzierungsrunde ist ein weiterer Schritt in einer mehrjährigen Partnerschaft zwischen der Allianz-Gruppe und dem aufstrebenden Insurtech, die beide Unternehmen vergangene Woche bekannt gaben. Dabei stellt die Allianz Coalition langfristig Kapazitäten für ihre Cyber-Versicherungsprogramme in den USA zur Verfügung und wird auch das Cyber-Programm in Großbritannien vorantreiben, das im Laufe des Jahres anlaufen soll. Zudem werden im Rahmen der Partnerschaft Synergien zwischen den Produkten und dem Vertriebsnetz der Allianz sowie dem Active Cyber Insurance-Ansatz von Coalition genutzt. 

„Cyberrisiken gehören zu den größten Risiken für Unternehmen - unabhängig ihrer Größe - und müssen ernst genommen werden“, sagte Scott Sayce, Global Head of Cyber bei Allianz. „Wir beobachten eine zunehmende Professionalisierung der Cyberkriminalität. Zugleich sind Unternehmen in einer technologiegetriebenen Welt darauf angewiesen, sichere IT-Systeme zu gewährleisten und ihr datenbasiertes Wissen zu schützen. Die Abwehr von Cyberattacken ist daher unerlässlich geworden. Mit der Partnerschaft mit Coalition und vereinten Kräften stärkt und erweitert die Allianz ihre Unterstützung für kleine und mittelständische Unternehmenskunden in den USA und Großbritannien.“ 

Über Coalition

Coalition wurde 2017 gegründet und ist das weltweit erste Versicherungsunternehmen, das mit seinen Lösungen digitale Risiken verhindern will, bevor sie auftreten. Coalition hat es sich zur Aufgabe gemacht, Sicherheit für alle zu bieten und eine sichere digitale Wirtschaft zu schaffen. Dazu bietet Coalition Policen für Cyber-, Geschäftsführungsrisiken sowie Sachversicherungen an und verbindet diese mit einer Technologie zur aktiven Bewertung und Überwachung von Risiken. Kleine und mittlere Unternehmen sollen sich damit in einer digitalen Welt besser schützen können. Mit der Unterstützung von den weltweit führenden Versicherern Allianz, Arch Insurance, Lloyd‘s of London, Swiss Re Corporate Solutions und Zurich North America bietet Coalition seine Versicherungsprodukte in den USA und Kanada und seine IT-Sicherheitsprodukte für Unternehmen weltweit an. Bis September 2021 hat Coalition mehr als 755 Millionen Dollar von führenden globalen Technologie-Investoren erhalten, darunter Durable Capital, T. Rowe Price Associates Inc, Whale Rock Capital, Index Ventures, General Atlantic, Ribbit Capital, Vy Capital und Valor Equity Partners.

Über Allianz X

Allianz X investiert in digitale Vorreiter in den Ökosystemen rund um Versicherung und Vermögensverwaltung. Die Einheit der Allianz für Digital-Investments verfügt über ein Portfolio mit Assets under Management von über 1,5 Milliarden Euro und mehr als 25 Unternehmen. Allianz X hat bisher 12 Einhörner zu seinem Portfolio gezählt. Das Herz und der Verstand dahinter ist ein talentiertes Team von rund 40 Mitarbeitern. Als eine der Säulen der digitalen Transformationsstrategie der Allianz Gruppe bildet Allianz X eine Schnittstelle zwischen den Allianz-Unternehmen und dem breiteren digitalen Ökosystem und ermöglicht kollaborative Partnerschaften in den Bereichen Insurtech, Fintech und darüber hinaus. Als Investor unterstützt Allianz X reife digitale Wachstumsunternehmen dabei, den nächsten mutigen Schritt zu wagen und ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Bleiben Sie auf dem Laufenden bei Allianz X auf Medium, LinkedIn und X (früher Twitter).
Die Allianz Gruppe zählt zu den weltweit führenden Versicherern und Asset Managern und betreut rund 125 Millionen* Privat- und Unternehmenskunden in knapp 70 Ländern. Versicherungskunden der Allianz nutzen ein breites Angebot von der Sach-, Lebens- und Krankenversicherung über Assistance-Dienstleistungen und Kreditversicherung bis hin zur Industrieversicherung. Die Allianz ist einer der weltweit größten Investoren und betreut im Auftrag ihrer Versicherungskunden ein Investmentportfolio von etwa 746 Milliarden Euro**. Zudem verwalten unsere Asset Manager PIMCO und Allianz Global Investors etwa 1,8 Billionen Euro** für Dritte. Mit unserer systematischen Integration von ökologischen und sozialen Kriterien in unsere Geschäftsprozesse und Investitionsentscheidungen sind wir unter den führenden Versicherern im Dow Jones Sustainability Index. 2023 erwirtschafteten über 157.000 Mitarbeiter für den Konzern einen Umsatz von 161,7 Milliarden Euro und erzielten ein operatives Ergebnis von 14,7 Milliarden Euro.
* Einschließlich nicht konsolidierter Einheiten mit Allianz Kunden.
** Stand: 31. März 2024

Pressekontakte

Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:

Weitere Informationen

Die Geschichte des Underwritings neu schreiben: Wie man die Komplexität moderner Risiken bewältigt

Das traditionelle Underwriting von physischen Risiken wird der Realität der sich entwickelnden extremen Klimaauswirkungen oder der immateriellen Cyber-Bedrohungen nicht gerecht. Christopher Townsend, Mitglied des Vorstands der Allianz SE, unterstreicht in diesem Beitrag für den Agenda-Bereich der Webseite des Weltwirtschaftsforums, dass sich die Versicherer weiterentwickeln müssen, indem sie neue Wege des Risikotransfers beschreiten und die traditionellen Schadensversicherungslösungen ergänzen. Wir sind es der Gesellschaft und unseren Stakeholdern schuldig, das Wertversprechen der Versicherer zu erweitern, indem wir die Anpassungs-, Abschwächungs- und Resilienzmaßnahmen unserer Kunden unterstützen.

Allianz Direct geht Partnerschaft mit ING ein

Allianz Direct, der pan-europäische Online-Versicherer der Allianz Gruppe, geht eine Partnerschaft mit ING in den Niederlanden ein. Diese Partnerschaft bietet kleinen und mittelgroßen Unternehmen sowie Einzelunternehmern, Zugang zu einer breiten Palette von Allianz Direct Business-Versicherungsprodukten.

Doorway to a new era in automotive insurance

As the world in which we live becomes increasingly digital, every day, more and more data is being generated, monitored and analyzed. It’s also being transferred and monetized, and in some cases, monopolized. The power and insights that can be drawn from data is not lost on corporations and industry players, and while data can improve the competitive position of those with access, the hoarding of it can stifle competition and progress.