PresseNewsGeschäftsfelderVermögen: Allianz investiert in Windpark von EDF in Illinois

Allianz investiert in Windpark von EDF in Illinois

Service & Kontakte

Allianz Group Communications
Königinstraße 28
80802 München

Ansprechpartner im Überblick

Wir informieren Sie zeitnah über News der Allianz Gruppe.

Abonnieren

Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken: 

Facebook
Twitter
Google+
LinkedIn

  • Kontakt

  • Newsletter

  • Social Media

Die Allianz unterstützt das Windenergieprojekt Kelly Creek als Tax-Equity-Investor. Eigentümer und Entwickler des Vorhabens ist EDF Renewable Energy (EDF RE), eines der führenden Windpark-Unternehmen. Die Allianz ist der einzige Tax-Equity-Partner für dieses Projekt.

 

Allianz SE
München, 17.01.2017

Das Windenergieprojekt Kelly Creek befindet sich in Illinois, rund 115 Kilometer südwestlich von Chicago, in den Countys Ford und Kankakee. Die 92 Turbinen des Windparks vom Typ Vestas 2.0MW V100 haben eine Kapazität von 184 Megawatt und erzeugen genügend Elektrizität, um den durchschnittlichen Verbrauch von 78.000 Haushalten in Illinois abzudecken.

In Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Eigentümer und Betreiber von Windkraftanlagen baut die Allianz mit dieser Investition ihr wachsendes US-amerikanisches Tax-Equity-Portfolio in der Branche weiter aus.

„Die USA bieten uns sehr attraktive Rahmenbedingungen für Kapitalanlagen im Bereich Windenergie. Aus solchen Investitionen ergeben sich für die Allianz sogar in der aktuellen Niedrigzinsperiode stabile und unkorrelierte Erträge“, sagte David Jones, Leiter des Bereichs Erneuerbare Energien bei Allianz Capital Partners. „Dies ist bereits das zweite Projekt, bei dem die Allianz als Investor mit EDF RE zusammenarbeitet, und wir freuen uns darauf, mit vereinten Kräften dafür zu sorgen, dass dieser Windpark ein Erfolg wird. “

„Wir sind begeistert angesichts der Möglichkeit, wieder eine Partnerschaft mit der Allianz eingehen und sie bei der Erweiterung ihres US-amerikanischen Anlagebestands im Windenergiesektor unterstützen zu können“, erläuterte Jim Peters, Vizepräsident von Project Finance für EDF RE. „Wir wissen das fortgesetzte Vertrauen der Allianz in unsere strukturell gut aufgestellten Projekte, die sich als attraktive Anlagemöglichkeiten im Infrastrukturbereich erweisen, sehr zu schätzen.“

Mit dieser dritten Investition in den Vereinigten Staaten baut die Allianz ihr Portfolio im Bereich der erneuerbaren Energien noch einmal aus; sie ist nunmehr an insgesamt 73 Wind- und sieben Solarparks in Österreich, Finnland, Frankreich, Deutschland, Italien, Schweden und den Vereinigten Staaten beteiligt.

Die Wind- und Solaranlagen im Bestand der Allianz erzeugen genügend erneuerbare Energie, um über eine Million Haushalte zu versorgen. Das entspricht einer Stadt von der Größe der Pariser Innenstadt.

  Vorbehalt bei Zukunftsaussage

Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:

 

  Kontakt für Presse

Stefanie Rupp-Menedetter
Allianz Capital Partners
Phone +49 89 38002743
E-mail senden

Sandi Briner
EDF Renewable Energy
Phone +1 858 521 3525

  Mehr auf allianz.com

Das Leben von Geflüchteten

Allianz-Allianz treibt den Wandel zur kohlenstoffarmen Wirtschaft mit ambitioniertem Klimaschutzpaket voran
24.05.2018 | Allianz SE

Jenseits der Schlagzeilen und Debatten verbergen sich hinter dem Etikett „Flüchtling" viele unbekannte Geschichten einzelner Menschen. Wir stellen drei Sozialunternehmen vor, die den Betroffenen in ihrer schwierigen Situation helfen. 

Mehr dazu...

Allianz startet mit Ergebnissen des ersten Quartals gut ins Jahr 2018 und ist auf Kurs, ihre Ziele zu erreichen

Allianz-Allianz startet mit Ergebnissen des ersten Quartals gut ins Jahr 2018 und ist auf Kurs, ihre Ziele zu erreichen
15.05.2018 | Allianz SE

Die Allianz Gruppe ist mit einem Anstieg des auf Anteilseigner entfallenden Quartalsüberschusses um 6,8 Prozent gut in das Jahr 2018 gestartet. Das interne Umsatzwachstum, bereinigt um Währungs- und Konsolidierungseffekte, betrug mit positiven Beiträgen von allen Geschäftsbereichen 4,9 Prozent. 

Mehr dazu...

Der Schlüssel zum Virtuellen Fahrzeugschlüssel

Allianz-Künstliche Intelligenz könnte die Versicherungsbranche revolutionieren
09.05.2018 | Allianz SE

In nicht allzu ferner Zukunft wird man Autos per Handy-App aufsperren können. Mit diesem Komfort gehen allerdings auch Herausforderungen an die Sicherheit dieses Virtuellen Schlüssels einher. Bedeutet der Verlust des Handys dann gleichzeitig den Verlust des Autos?

Mehr dazu...
Mehr dazu...