Allianz investiert in den 960MW Offshore-Windpark He Dreiht in der deutschen Nordsee

Allianz Capital Partners hat im Namen der Allianz Gesellschaften ("Allianz") in einem Konsortium mit Norges Bank Investment Management und AIP Management eine Vereinbarung zum Kauf von 49,9% am Offshore-Windpark He Dreiht vom deutschen Energieversorger EnBW unterzeichnet. Die Allianz wird eine Beteiligung in Höhe von 16,6% am 960MW-Projekt erwerben. 

He Dreiht befindet sich in der deutschen Nordsee, 85 km vor der Küste von Emden in Niedersachsen und rund 110 km westlich von Helgoland. Bei Fertigstellung wird He Dreiht mit 64 Turbinen mit einer Leistung von 15MW einer der größten Offshore-Windparks in Deutschland sein. Die Bauarbeiten sollen im Jahr 2024 beginnen. He Dreiht wird voraussichtlich Ende 2025 in Betrieb gehen.

Der Mehrheitsgesellschafter EnBW wird He Dreiht bauen, betreiben und den erzeugten Strom abnehmen. Nach Inbetriebnahme kann der Windpark rund 1,1 Millionen Haushalte mit sauberer Energie versorgen. 

„Energiewende und Energiesicherheit stehen ganz oben auf unserer Agenda. Die Allianz ist sehr daran interessiert, die Energiewende voranzutreiben, was durch unsere erste direkte Investition in Offshore-Windenergie in Deutschland unterstrichen wird. He Dreiht soll einmal rund 1,1  Millionen Haushalte in Deutschland mit grüner und sicherer Energie versorgen und gleichzeitig stabile und langfristige Renditen für unsere Versicherungskunden liefern.“ sagt Carsten Quitter, Chief Investment Officer, Allianz Group.

„Wir freuen uns sehr über unsere zweite Investition in Offshore-Windenergie. Dies ist ein weiterer Meilenstein in unserem Engagement, in Projekte zu investieren, die den Ausbau der erneuerbaren Energien unterstützen. Wir freuen uns darauf, dieses Ziel gemeinsam mit unseren Partnern zu erreichen.“ erläutert Stefan Henge, Head of Renewables Europe, Allianz Capital Partners.

Die Allianz ist in über 100 Wind- und Solarparks investiert. He Dreiht ist die zweite Offshore-Windpark-Anlage der Allianz. Im Jahr 2022 erwarb die Allianz einen Anteil am Offshore-Windpark Hollandse Kust Zuid in den Niederlanden.

Der Abschluss dieser Transaktion wird für das 3. Quartal 2023 erwartet.

Pressekontakt

Pia Gröger
Allianz Capital Partners

Über Allianz Capital Partners

Allianz Capital Partners ist einer der Asset Manager der Allianz Gruppe für alternative Eigenkapitalanlagen und Teil von Allianz Global Investors. Mit Büros in München, London, Luxemburg, New York und Singapur verwaltet Allianz Capital Partners über 46 Milliarden Euro an alternativen Assets für die Allianz Gruppe und Drittinvestoren*. Unser Investitionsschwerpunkt liegt dabei auf Private Equity, Infrastruktur und erneuerbaren Energien. Unsere Anlagestrategie zielt darauf ab, attraktive, langfristige und stabile Renditen für unsere Kunden zu generieren.
*Daten zum 30. September 2021
Die Allianz Gruppe zählt zu den weltweit führenden Versicherern und Asset Managern und betreut rund 125 Millionen* Privat- und Unternehmenskunden in knapp 70 Ländern. Versicherungskunden der Allianz nutzen ein breites Angebot von der Sach-, Lebens- und Krankenversicherung über Assistance-Dienstleistungen und Kreditversicherung bis hin zur Industrieversicherung. Die Allianz ist einer der weltweit größten Investoren und betreut im Auftrag ihrer Versicherungskunden ein Investmentportfolio von etwa 737 Milliarden Euro**. Zudem verwalten unsere Asset Manager PIMCO und Allianz Global Investors etwa 1,7 Billionen Euro** für Dritte. Mit unserer systematischen Integration von ökologischen und sozialen Kriterien in unsere Geschäftsprozesse und Investitionsentscheidungen sind wir unter den führenden Versicherern im Dow Jones Sustainability Index. 2023 erwirtschafteten über 157.000 Mitarbeiter für den Konzern einen Umsatz von 161,7 Milliarden Euro und erzielten ein operatives Ergebnis von 14,7 Milliarden Euro.
* Einschließlich nicht konsolidierter Einheiten mit Allianz Kunden.
** Stand: 31. Dezember 2023
Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:

Weitere Informationen

Allianz investiert in finnischen Entwickler von grünem Wasserstoff und Power-to-Gas Ren-Gas

Allianz stellt 25 Millionen Euro für Ren-Gas Oy („Ren-Gas“), den finnischen Entwickler von grünem Wasserstoff und Power-to-Gas, zur Verfügung und wird Minderheitsanteilseigner des Unternehmens mit der Option, in RenGas´ zukünftige grüne Power-to-Gas-Projekte in Finnland zu investieren.

Allianz investiert in erste deutsch-britische Stromverbindung NeuConnect

NeuConnect ist eine privat finanzierte Verbindungsleitung, die zum ersten Mal die Stromnetze Deutschlands und des Vereinigten Königreichs miteinander verbinden wird. Sie könnte über einen Zeitraum von 25 Jahren zu einer Nettoverringerung der CO2-Emissionen um mehr als 13 Mio. t CO2 führen und bis zu 1,5 Millionen Haushalte mit Strom versorgen.

Erstes Closing von AllianzGI's erstem Real Estate Private Debt Fonds

Allianz Global Investors (AllianzGI) hat heute das erste Closing des Allianz Global Real Estate Debt Opportunities Fund (AGREDO) bei 515 Mio. EUR bekannt gegeben. Der Fonds, der im Februar 2022 aufgelegt wurde, ist der erste Real Estate Private Debt Fund von AllianzGI.