Warnung: Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte wechseln Sie zu einem moderneren Browser wie Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Allianz Insurance Asset Management erhält Genehmigung für erste vollständig in ausländischem Besitz befindliche Versicherungs-Asset-Management-Gesellschaft in China

Die Allianz (China) Insurance Holdings Co., Ltd. ("Allianz China Holding") gibt heute bekannt, dass Allianz Insurance Asset Management Co., Ltd ("Allianz China IAMC") von der China Banking and Insurance Regulatory Commission die Genehmigung erhalten hat, als erstes Unternehmen in China eine vollständig in ausländischem Besitz befindliche Versicherungs-Asset-Management-Gesellschaft mit einem Stammkapital von 100 Millionen RMB und Sitz in Peking zu gründen.

Als einer der ersten in den chinesischen Finanzmarkt eingetretenen ausländischen Versicherungskonzerne ist die im Jahr 2019 gegründete Allianz China Holding ein Beweis für die bedeutenden Fortschritte in der chinesischen Finanzmarktreform und in der wirtschaftlichen Liberalisierung, die ausländische Unternehmen ermutigt haben, mehr in China zu investieren. Die Genehmigung des Allianz China IAMC ist ein weiterer wichtiger Meilenstein, um die strategische Roadmap der Allianz China Holding voranzutreiben und ihre langfristigen Wachstumsziele im chinesischen Markt zu erreichen.

Sergio Balbinot, Vorstandsmitglied der Allianz SE und Vorsitzender der Allianz China Holding, sagte: „Es ist für die Allianz eine große Ehre, die erste vollständig in ausländischem Besitz befindliche Versicherungs-Asset-Management-Gesellschaft zu gründen. Zusätzlich zu unserer Versicherungspräsenz in China stärkt diese Lizenz die Fähigkeiten der Allianz, eine ganzheitliche Palette von Versicherungs-Asset-Management-Produkten und -Dienstleistungen im chinesischen Markt anzubieten. Wir danken der chinesischen Regierung und den Aufsichtsbehörden für ihre anhaltende Unterstützung beim Aufbau eines neuen Standbeins unter der im Alleinbesitz der Allianz befindlichen Insurance Holding Company."

Solmaz Altin, CEO, Allianz China Holding, sagte: „Die Gründung von Allianz China IAMC ist ein wichtiger Schritt für die gesamte Wachstumsstrategie der Allianz in China. Allianz China IAMC wird sich darauf konzentrieren, auf dem lokalen Markt zu wachsen, um einer der vertrauenswürdigsten ausländischen Anbieter von Versicherungs-Asset-Management-Produkten und -Dienstleistungen zu werden, indem er auf die globale Expertise und die Ressourcen der Allianz zurückgreift und so Mehrwert für chinesische Investoren und Kunden schafft."

Die Allianz China IAMC wird ihre Geschäftstätigkeit und die Registrierung der Geschäftslizenz in Übereinstimmung mit den relevanten Vorschriften aufnehmen. Sie wird nach den chinesischen Gesetzen und Vorschriften operieren und damit die wirtschaftlichen Entwicklungsbestrebungen Chinas, das Wachstum der Asset-Management-Branche und Innovationen unterstützen. Mit ihrer innovativen Produktpalette, die vollständig in die Bedürfnisse des lokalen Marktes integriert ist, will Allianz China IAMC die besten Produkte und Dienstleistungen für in- und ausländische Kunden in China anbieten und zur dynamischen Entwicklung der chinesischen Versicherungs-Asset-Management-Branche beitragen.

Die Allianz China Holding ist die erste vollständig in ausländischem Besitz befindliche Versicherungs-Holdinggesellschaft in China, die Allianz Gruppe ist hundertprozentiger Eigentümer. Sie erhielt im Dezember 2020 von der CBIRC die Genehmigung für eine weitere Kapitalzuführung in Höhe von 1,2 Mrd. RMB, und die Allianz Gruppe ist auch nach der Kapitalzuführung der alleinige Anteilseigner.

Über die Allianz China Insurance Holding

Die Allianz (China) Insurance Holdings Co., Ltd. ist die hundertprozentige Versicherungsholding der Allianz Gruppe und zugleich die erste vollständig in ausländischem Besitz befindliche Versicherungsholding Chinas. Die Allianz China Holdings (AZCH) besitzt 51% der Allianz China Life Insurance Co., Ltd. AZCH wird das bestehende Sach- und Lebensversicherungsgeschäft kontinuierlich ausbauen und plant darüber hinaus, die professionellen Erfahrungen der Allianz Gruppe in den Bereichen Versicherungs-Asset-Management, Altersvorsorge, Rückversicherung, Versicherungsmaklergeschäft, Kreditversicherung und Versicherungstechnologie zu nutzen und Innovationserfahrungen aus dem Ausland einzubringen, um die Lücken im heimischen Markt zu schließen.

Über die Allianz in Asien 

Asien ist für die Allianz eine der zentralen Wachstumsregionen, die sich durch eine große Vielfalt an Kulturen, Sprachen und Bräuchen auszeichnet. Die Allianz ist bereits seit 1910 in der Region präsent, und bot erstmals Feuer- und Transportversicherungen in den Küstenstädten Chinas an. Heute ist die Allianz in 14 Märkten der Region aktiv und bietet ihre Kerngeschäftsfelder Schaden- und Unfallversicherung, Lebensversicherung, Schutz- und Gesundheitslösungen sowie Asset Management an. Mit ihren mehr als 36.000 Mitarbeitern bedient die Allianz mehr als 21 Millionen Kunden in der Region über verschiedene Vertriebskanäle und digitale Plattformen.

Die Allianz Gruppe zählt zu den weltweit führenden Versicherern und Asset Managern und betreut mehr als 100 Millionen*  Privat- und Unternehmenskunden in mehr als 70 Ländern. Versicherungskunden der Allianz nutzen ein breites Angebot von der Sach-, Lebens- und Krankenversicherung über Assistance-Dienstleistungen und Kreditversicherung bis hin zur Industrieversicherung. Die Allianz ist einer der weltweit größten Investoren und betreut im Auftrag ihrer Versicherungskunden ein Investmentportfolio von etwa 793 Milliarden Euro. Zudem verwalten unsere Asset Manager PIMCO und Allianz Global Investors mehr als 1,8 Billionen Euro für Dritte. Mit unserer systematischen Integration von ökologischen und sozialen Kriterien in unsere Geschäftsprozesse und Investitionsentscheidungen sind wir unter den führenden Versicherern im Dow Jones Sustainability Index. 2020 erwirtschafteten über 150.000 Mitarbeiter für die Gruppe einen Umsatz von 140 Milliarden Euro und erzielten ein operatives Ergebnis von 10,8 Milliarden Euro.

Die Einschätzungen stehen wie immer unter den nachfolgend angegebenen Vorbehalten.

*Einschließlich nicht konsolidierter Einheiten mit Allianz Kunden.

Pressekontakte

Noridahwati Razak
Allianz Singapur
Flavia Genillard
Allianz SE
Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:

Weitere Informationen

Allianz’s erster globaler Private-Debt-Fonds hält erstes Closing

- Allianz Global Diversified Private Debt Fund (AGDPDF) für institutionelle Kunden erreicht erstes Closing mit Investitionszusagen von mehr als 500 Mio. EUR Der AGDPDF ermöglicht es professionellen Kunden zum ersten Mal, an der Seite der Allianz Gesellschaften in das Global Private-Debt-Programm der Allianz zu investieren Der Fonds investiert in ein global diversifiziertes Portfolio von Private-Debt-Fonds und Co-Investments Das Zielvolumen des Fonds beträgt 1,5 Mrd. EUR

Neubewertung der Risiken im Zusammenhang mit den Structured Alpha Fonds

Im Anschluss an die vor U.S.-Gerichten anhängigen Klageverfahren gegen Allianz Global Inverstors U.S. LLC und weitere Unternehmen der Allianz Gruppe im Zusammenhang mit den Structured Alpha Fonds sowie der in 2020 eingeleiteten Untersuchung der U.S. Securities and Exchange Commission, hat auch das U.S.-Justizministerium eine Untersuchung im Zusammenhang mit den Structured Alpha Fonds eingeleitet und der Allianz Global Investors U.S. LLC ein Ersuchen zur freiwilligen Überlassung von Unterlagen und Informationen übermittelt.

Allianz Insurance Asset Management erhält Genehmigung für erste vollständig in ausländischem Besitz befindliche Versicherungs-Asset-Management-Gesellschaft in China

Die Allianz (China) Insurance Holdings Co., Ltd. ("Allianz China Holding") gibt heute bekannt, dass Allianz Insurance Asset Management Co., Ltd ("Allianz China IAMC") von der China Banking and Insurance Regulatory Commission die Genehmigung erhalten hat, als erstes Unternehmen in China eine vollständig in ausländischem Besitz befindliche Versicherungs-Asset-Management-Gesellschaft mit einem Stammkapital von 100 Millionen RMB und Sitz in Peking zu gründen.