Allianz Real Estate, EDGE und BVK starten ein 1,3 Milliarden Euro schweres Programm zur Entwicklung intelligenter Büros

Allianz Real Estate wird im Namen mehrerer Unternehmen der Allianz Gruppe eine Reihe von erstklassigen Büroimmobilien in vier großen deutschen Städten bauen und entwickeln. Das 1,3 Milliarden-Euro-Programm wird in Zusammenarbeit mit dem Immobilienentwickler EDGE und der Bayerischen Versorgungskammer (BVK), Deutschlands größte öffentlich-rechtliche Versorgungsgruppe und etabliertem Co-Investor der Allianz, aufgesetzt.

Das Programm umfasst sowohl Neubauten als auch Bestandsimmobilien, die vor allem als Büroimmobilien in zentralen, gut erschlossenen Teilmärkten in Berlin, Hamburg, München und Frankfurt neu positioniert werden sollen. Allianz Real Estate und EDGE werden das Programm in der Entwicklungsphase gemeinsam betreuen. Nach Fertigstellung wird Allianz Real Estate die Verwaltung der einzelnen Objekte übernehmen.

Bei jedem der Objekte werden die höchsten Standards für Gebäudequalität angestrebt und der Schwerpunkt wird dabei auf Nachhaltigkeit und Nutzererlebnis liegen. Der Einsatz von intelligenten Technologien sowie neue Arbeits- und Raumkonzepte werden im Mittelpunkt stehen. Nach ihrer Fertigstellung werden die Gebäude die Nachhaltigkeitsstandards des Carbon Risk Real Estate Monitor (CRREM) erfüllen und die Ambitionen von Allianz Real Estate unterstützen, die Kohlendioxidemissionen des globalen Portfolios bis 2025 um 25% zu reduzieren und bis 2050 klimaneutral zu werden.

EDGE ist einer der größten Entwickler von Gewerbeimmobilien in Europa und ein weltweit führender Anbieter von technologiegestütztem, nachhaltigem Gebäudedesign. Ziel von EDGE ist die Entwicklung nachhaltiger, gesunder und moderner Büroimmobilien mithilfe intelligenter Technologien - Eigenschaften, die den Bürosektor nach Corona entscheidend prägen werden.  

EDGE hat mit Allianz Real Estate bereits bei einer Reihe von Objekten zusammengearbeitet, darunter EDGE East Side Berlin und EDGE HafenCity Hamburg mit einem Gesamtwert von 1 Milliarde EUR. Diese Objekte befinden sich derzeit im Bau und verfolgen höchste Standards in Bezug auf Nachhaltigkeit und Nutzerwohlbefinden und werden als Vorbild für das neue Entwicklungsprogramm dienen.

Allianz und BVK haben zuletzt bei dem im Juli letzten Jahres vorgestellten FOUR Tower 1-Projekt zusammengearbeitet, das im Auftrag der BVK von Allianz Real Estate verwaltet wird. Das 1,4 Milliarden Euro-Objekt, das im Herzen des Frankfurter Bankenviertels gebaut wird, war zu dem Zeitpunkt im Jahr 2021 das größte Einzelprojekt in Deutschland. Es war das zweite Joint Venture zwischen Allianz und BVK nach dem Forward Deal im Jahr 2019 zum Erwerb von EDGE East Side in Berlin.

Annette Kröger, CEO North & Central Europe Allianz Real Estate, sagt: "Wir glauben weiterhin an den Bürosektor und freuen uns, dieses Programm mit unseren Partnern anzugehen und ein Portfolio aus robusten, zukunftsorientierten und nachhaltigen Assets aufzubauen, das künftigen Mieteranforderungen gerecht wird."

Nicole Pötsch, Head of Investment & Strategic Development North & Central Europe Allianz Real Estate, sagt: "Wir freuen uns, erneut mit EDGE und mit dem uns vertrauten Co-Investor BVK zusammenzuarbeiten und so den Bedürfnissen der Mieter in einer Post-Covid- und High-Tech-Welt gerecht zu werden.“

Coen van Oostrom, Gründer und CEO, EDGE, sagt: "Wir sind begeistert, dieses Entwicklungsprogramm mit Allianz Real Estate und BVK auf den Weg zu bringen und sie in unserem Bestreben, bessere Gebäude für die Welt zu schaffen, an der Seite zu haben. Wir sind zuversichtlich, dass wir gemeinsam einen großen, nachhaltigen Einfluss auf unsere Branche ausüben und unseren Mietern zukunftssichere Büros in bester Qualität bieten können." 

Norman Fackelmann, Head of Real Estate BVK, sagt: "Wir freuen uns sehr, diese zukunftsweisende Kooperation in der bereits erprobten Form mit der Allianz Real Estate und EDGE eingehen zu können. Gerade in Sachen ESG und Digitalisierung werden die Objekte eine Vorreiterrolle einnehmen und wir werden somit unserer Verantwortung als Deutschlands größte öffentlich-rechtliche Versorgungsgruppe gerecht.“

Greenberg Traurig war als Rechtsberater für Allianz Real Estate und EDGE tätig; Freshfields Bruckhaus Deringer war für BVK tätig.

Allianz Real Estate ist ein Unternehmen von PIMCO und umfasst die Allianz Real Estate GmbH, Allianz Real Estate of America sowie deren Tochter- und Beteiligungsgesellschaften. Als einer der weltweit größten Immobilien-Investmentmanager konzipiert und realisiert Allianz Real Estate maßgeschneiderte Portfolio- und Anlagestrategien im Auftrag von global agierenden, haftungsorientierten Investoren auf der ganzen Welt. Das Unternehmen schafft durch direkte und indirekte Investitionen sowie Immobilienfinanzierungen einen langfristigen Mehrwert für seine Kunden. Das operative Management der Investitionen und Assets erfolgt von 17 Standorten aus, verteilt auf Gateway-Cities in vier Regionen (Westeuropa, Nord- und Mitteleuropa, USA und Asien-Pazifik). Weitere Informationen erhalten Sie hier: www.allianz-realestate.com. PIMCO ist einer der weltweit führenden Investmentmanager für festverzinsliche Wertpapiere. Bereits mit der Gründung im Jahr 1971 in Newport Beach, Kalifornien, führte PIMCO den Total-Return-Ansatz für festverzinsliche Anlagen ein. Seit fast 50 Jahren ist PIMCO mit erstklassigen und innovativen Anlagelösungen ein zuverlässiger Partner für Kunden bei der Umsetzung ihrer Anlageziele. PIMCO hat Standorte auf der ganzen Welt. Mehr als 3000 Experten verfolgen gemeinsam eine Aufgabe: den Kunden in jedem Marktumfeld die besten Anlageergebnisse zu liefern. PIMCO gehört zur Allianz SE, einem weltweit führenden, diversifizierten Finanzdienstleister.

Quelle: Allianz Real Estate, Daten zum 31. Dezember 2021.

Diese Einschätzungen unterliegen wie immer dem untenstehenden Haftungsausschluss.

EDGE stellt bei der Entwicklung und Sanierung von Gebäuden den Menschen und die Umwelt an die erste Stelle. Unsere Gebäude werden mit einem Höchstmaß an Nachhaltigkeit entwickelt und nutzen die neuesten technologischen Entwicklungen. Mit Niederlassungen in den Niederlanden, Deutschland und dem Vereinigten Königreich sowie Joint Ventures in den Vereinigten Staaten entwickelt EDGE derzeit neue Bürogebäude im Wert von rund 5 Milliarden Euro. EDGE lernt immer wieder von den Menschen, die in unseren Gebäuden arbeiten, um die gesündesten und produktivsten Arbeitsumgebungen auf dem heutigen Markt zu schaffen.

Mit Workspaces und Next hat EDGE im Jahr 2020 zwei neue Tochtergesellschaften gegründet. EDGE Workspaces bietet flexible Büroflächen und Mitgliedschaftsmodelle in einer breiten Auswahl von EDGE-Gebäuden. EDGE Next bietet Lösungen zur Optimierung der Leistung eines jeden Bürogebäudes durch eine mit Sensoren verbundene Plattform an. Weitere Informationen erhalten Sie hier: https://edge.tech/

Als größte öffentlich-rechtliche Versorgungsgruppe Deutschlands ist die Bayerische Versorgungskammer ein Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum für berufsständische und kommunale Altersversorgung. Sie führt die Geschäfte von zwölf rechtlich selbständigen berufsständischen und kommunalen Altersversorgungseinrichtungen mit insgesamt rund 2,4 Mio. Versicherten und Versorgungsempfängern, 5,2 Mrd. € jährlichen Beitrags- und Umlageeinnahmen und rund 3,8 Mrd. € jährlichen Rentenzahlungen. Sie managt für alle Einrichtungen zusammen ein Kapitalanlagevolumen von derzeit rund 97,2 Mrd. € (Marktwert). Die Bayerische Versorgungskammer beschäftigt über 1.420 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist seit 2010 Unterzeichner der Charta der Vielfalt, seit 2011 Unterzeichner der UN-Prinzipien für verantwortungsvolles Investment (PRI) und seit Februar 2017 Unterzeichner des Memorandums für Frauen in Führung. Sie ist im März 2020 Mitglied bei der Global Real Estate Sustainability Benchmark (GRESB) geworden und im Mai 2021 der Net-Zero Asset Owner Alliance beigetreten.

Die Allianz Gruppe zählt zu den weltweit führenden Versicherern und Asset Managern und betreut mehr als 126 Millionen* Privat- und Unternehmenskunden in mehr als 70 Ländern. Versicherungskunden der Allianz nutzen ein breites Angebot von der Sach-, Lebens- und Krankenversicherung über Assistance-Dienstleistungen und Kreditversicherung bis hin zur Industrieversicherung. Die Allianz ist einer der weltweit größten Investoren und betreut im Auftrag ihrer Versicherungskunden ein Investmentportfolio von etwa 706 Milliarden Euro**. Zudem verwalten unsere Asset Manager PIMCO und Allianz Global Investors 1,7 Billionen Euro** für Dritte. Mit unserer systematischen Integration von ökologischen und sozialen Kriterien in unsere Geschäftsprozesse und Investitionsentscheidungen sind wir unter den führenden Versicherern im Dow Jones Sustainability Index. 2021 erwirtschafteten über 155.000 Mitarbeiter für die Gruppe einen Umsatz von 148,5 Milliarden Euro und erzielten ein operatives Ergebnis von 13,4 Milliarden Euro.

Die Einschätzungen stehen wie immer unter den nachfolgend angegebenen Vorbehalten.

*Einschließlich nicht konsolidierter Einheiten mit Allianz Kunden.
**Stand: 30. September 2022

Pressekontakt

Phillip Lee

Allianz Real Estate

Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:

Weitere Informationen

Allianz Real Estate erwirbt neu errichtetes Logistikobjekt in Schweden für wachsendes Nordics-Portfolio

Allianz Real Estate hat im Auftrag mehrerer Unternehmen der Allianz Gruppe für ca. 85 Millionen Euro ein neues, 70.000 m² großes Logistikgebäude in Norrköping, Schweden, von dem führenden schwedischen Logistikentwickler Infrahubs erworben.

Allianz Real Estate, EDGE und BVK starten ein 1,3 Milliarden Euro schweres Programm zur Entwicklung intelligenter Büros

Allianz Real Estate wird eine Reihe von erstklassigen Büroimmobilien in vier großen deutschen Städten bauen und entwickeln. Das 1,3 Milliarden-Euro-Programm umfasst Immobilien in zentralen, gut erschlossenen Teilmärkten in Berlin, Hamburg, München und Frankfurt.

Allianz Real Estate engagiert sich 2021 mit fast 3 Milliarden EUR im globalen Wohnungssektor

 Allianz Real Estate hat 2021 im Namen mehrerer Unternehmen der Allianz Gruppe und Dritter weltweit fast 3 Milliarden EUR in den Wohnungsmarkt investiert. Das von der Allianz Real Estate verwaltete Vermögen (AUM) in diesem Sektor belief sich Ende September 2021 auf 9 Milliarden EUR – davon in Europa 3,7 Milliarden EUR, in den USA 4,7 Milliarden EUR und im asiatisch-pazifischen Raum 0,7 Milliarden EUR. Weitere Transaktionen im vierten Quartal 2021 lassen zudem erwarten, dass das Wohnimmobilien-AUM auf insgesamt 10 Milliarden EUR ansteigen wird.