PresseNewsGeschäftsfelderBankgeschäft: Standard Chartered Bank und Allianz geben Zusammenarbeit über 15 Jahre im Bereich der Schadenversicherung in Asien bekannt

Standard Chartered Bank und Allianz geben Zusammenarbeit über 15 Jahre im Bereich der Schadenversicherung in Asien bekannt

Service & Kontakte

Allianz Group Communications
Königinstraße 28
80802 München

Ansprechpartner im Überblick

Wir informieren Sie zeitnah über News der Allianz Gruppe.

Abonnieren

Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken: 

Facebook
Twitter
Google+
LinkedIn

  • Kontakt

  • Newsletter

  • Social Media

Die Standard Chartered Bank und die Allianz gaben heute bekannt, dass sie eine Allfinanzvereinbarung über 15 Jahre geschlossen haben. Ziel dieser Vereinbarung ist der Vertrieb von Schadenversicherungsprodukten der Allianz wie Reise-, Unfall-, Feuer- und Kfz-Versicherung für private Bankkunden von Standard Chartered in fünf Kernmärkten in Asien. 

 

Allianz SE
Singapur, 19.01.2017

Umgesetzt wird die neue Partnerschaft im Laufe des Jahres in Hongkong, Singapur, Malaysia, Indonesien und China.

Im Rahmen dieser Zusammenarbeit wird die starke Präsenz der Standard Chartered Bank im asiatischen Bankwesen mit der umfassenden Versicherungskompetenz der Allianz kombiniert. So sollen die Sicherheitsbedürfnisse der Kunden in den Sparten Personal, Priority und Business Banking in der Region befriedigt werden. Die Allianz Produkte werden nicht nur über das weitreichende Filialnetz von Standard Chartered zur Verfügung stehen, sondern auch für den Vertrieb über eine unternehmenseigene digitale Allfinanzplattform, die integrierte, datengesteuerte und maßgeschneiderte Angebote für Kunden ermöglicht.

"Bei der Neuausrichtung und Erweiterung des Produktangebots von Standard Chartered mit dem Ziel, die sich verändernden Anforderungen unserer Kunden in den Filialen und online erfüllen zu können, spielt Allfinanz eine wesentliche Rolle", so Karen Fawcett, CEO des Bereichs Retail Banking bei Standard Chartered Bank. "Mithilfe dieser Partnerschaft vereinen wir die Sachkompetenz eines der weltweit größten Versicherungsunternehmen und unser umfangreiches Vertriebsnetz, zu dem auch unsere führenden digitalen Banking-Kanäle gehören. So können wir unseren Privatkunden praktischen Zugriff auf hochwertige Lösungen für ihre Sicherheitsanforderungen bieten."

"Als weltweit größter Schadenversicherer freuen wir uns über die Chance, unsere erstklassigen Versicherungslösungen und führenden digitalen Technologien einbringen zu können, um den Bedürfnissen der Kunden von Standard Chartered in Asien gerecht zu werden. Grundlage dieser Partnerschaft ist zudem unser gemeinsames Interesse an Wachstum und Entwicklung im asiatischen Raum. Dies deckt sich auch mit dem Bestreben der Allianz, unsere Präsenz regional auszubauen und den Mehrwert für unsere Kunden und Mitarbeiter zu erhöhen", sagte George Sartorel, Regional CEO Asia Pacific der Allianz.

Für Asien wird im Laufe der nächsten vier Jahre ein Anstieg der Nachfrage nach Sachversicherungen um 10,8 %1 pro Jahr erwartet. Dies würde einem Gesamtmarktvolumen von etwa 280 Mrd. USD im Jahr 2020 entsprechen. Die Gründe für einen solchen Anstieg werden im Wachstum der Schwellenländer und der stärkeren Durchdringung des Versicherungsmarktes in Asien gesehen.

1 Quelle: Allianz Economic Research

Über die Allianz Gruppe

Die Allianz ist zusammen mit ihren Kunden und Vertriebspartnern eine der stärksten Finanzgemeinschaften. Mehr als 85 Millionen von der Allianz versicherte Privat- und Unternehmenskunden setzen auf Wissen, globale Reichweite, Kapitalkraft und Solidität der Allianz, um finanzielle Chancen zu nutzen, Risiken zu vermeiden und sich abzusichern. 2015 erwirtschafteten rund 142.000 Mitarbeiter in über 70 Ländern einen Gesamtumsatz von 125,2 Milliarden Euro und erzielten ein operatives Ergebnis von 10,7 Milliarden Euro. Die Leistungen an Kunden summierten sich auf 107,4 Milliarden Euro.

Dieser Geschäftserfolg mit Versicherungs-, Asset Management- und Assistance-Dienstleistungen fußt zunehmend auf dem Kundenbedarf nach krisenfesten Finanzlösungen für die alternde Gesellschaft und die Herausforderungen des Klimawandels. Transparenz und Integrität sind wesentliche Elemente einer nachhaltigen Unternehmensführung der Allianz SE.

Über Allianz in Asien

Asien ist eine unserer drei bedeutenden Wachstumsregionen. Die Region kennzeichnet sich durch eine reiche Vielfalt an Kulturen, Sprachen und Traditionen. Allianz ist dort seit 1910 präsent und bot Feuer- und Marine-Versicherung in chinesischen Küstenstädten an. Heute ist die Allianz in 14 asiatischen Märkten in ihren Kerngeschäftsfeldern, Sach- und Unfallversicherung, Lebens- und Krankenversicherung und Asset Management tätig. Die mehr 32,000 Mitarbeitern betreuen über 18 Millionen Kunden in der Region, über verschiedene Vertriebs- und Kommunikationskanäle hinweg.

Über Standard Chartered

Wir sind eine führende internationale Bankengruppe mit etwa 84,000 Mitarbeitern und einer 150-jährigen Geschichte in Märkten, die zu den dynamischsten der Welt gehören. Wir stellen Bankdienstleistungen für Menschen und Unternehmen bereit, die der Motor sind für Investitionen, Handel und Wohlstandsmehrung in ganz Asien, Afrika und im Nahen Osten sind. Unsere Geschichte und Werte spiegeln sich in unserem Markenversprechen wider, Here for good.

Standard Chartered PLC ist an der London und der Hong Kong Stock Exchange sowie an der Bombay und National Stock Exchange in Indien gelistet.

  Vorbehalt bei Zukunftsaussagen

Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:

 

  Kontakt für Presse

May Kek
Allianz Asia Pacific
Phone +65 9783 2014
E-mail senden

Josephine Wong
Standard Chartered Bank
Phone +65 6596 4690

E-mail senden

  Mehr auf allianz.com

Wetterereignisse: Extreme Jahreszeiten

Allianz-Wetterereignisse: Extreme Jahreszeiten
17.01.2018 | Allianz SE

Man kann damit rechnen, dass Extremwetterereignisse, wie die Schlammlawinen, die Südkalifornien kürzlich getroffen und mindestens 17 Personen getötet haben, an Häufigkeit und Intensität zunehmen werden.

Mehr dazu...

Allianz Risk Barometer 2018: Angst vor Betriebsunterbrechung und Cybervorfällen bei deutschen Unternehmen gestiegen

Allianz-Allianz Risk Barometer 2018: Angst vor Betriebsunterbrechung und Cybervorfällen bei deutschen Unternehmen gestiegen
16.01.2018 | Allianz SE

Jährliche Umfrage zu den wichtigsten Unternehmensrisiken unter fast 2000 Risikoexperten aus 80 Ländern: Betriebsunterbrechungen und Cybervorfälle sorgen Unternehmen in Deutschland und weltweit.

Mehr dazu...

Was bedeutet die Populismus-Welle für Unternehmen?

Allianz-Risiken durch Populismus
11.01.2018 | Allianz SE

Die Populismus-Welle verunsichert die Wirtschaft. Unternehmen müssen sich deshalb für politische und regulatorische Schocks wappnen, schreibt Katinka Barysch im Vorfeld der Veröffentlichung des Allianz Risk Barometer 2018.

Mehr dazu...
Mehr dazu...