Allianz schließt Rückversicherungsvertrag für ihr US-Portfolio an Fixed Index Annuities mit Resolution Life und Unternehmen von Sixth Street; die Transaktion setzt 4,1 Milliarden US-Dollar frei

Allianz Life gab heute bekannt, dass sie mit Unternehmen der Sixth Street, einschließlich Talcott Resolution Life Insurance Company („Talcott Resolution“), und Resolution Life eine Rückversicherungsvereinbarung über ein 35 Milliarden US-Dollar umfassendes Index-Rentenportfolio abschließt. Die Transaktion steht im Einklang mit der Strategie der Allianz Gruppe, Mehrwert aus ihrem Lebensversicherungsgeschäft zu erschließen, indem sie das bilanzielle Kapital effizienter verwaltet und Synergien mit der Vermögensverwaltung erhöht.


ZUVERLÄSSIGE PARTNER UND EINE VERPFLICHTUNG GEGENÜBER VERSICHERUNGSNEHMERN:

Die Vereinbarung schafft einen Mehrwert für alle Parteien in einem Markt, in dem leistungsstarke Lebensversicherungsgeschäfte unterbewertet werden. Die Transaktion ist gewollt so strukturiert, dass ein kontinuierliches Engagement für qualitativ hochwertigen Service und Support für die US-amerikanischen Versicherungsnehmer durch Allianz Life gewährleistet bleibt.

Die Vereinbarung bringt starke Institutionen zusammen, die ein wertvolles Risikomanagement und Schutz vor Kontrahentenrisiken, Kapitalflexibilität sowie Potenzial für zukünftiges Wachstum bieten.

Die Transaktion veranschaulicht die Fähigkeit der Versicherungsplattform von Sixth Street, zu der Talcott Resolution und Resolution Life, die Versicherungsgruppe von Resolution Re, gehören, hochflexible Kapitallösungen für führende Versicherungsunternehmen in großem Maßstab zu entwickeln und auszuführen.

Die Vereinbarung profitiert von einer Vermögensverwaltung mit ‚offener Architektur‘. Diese gewährleistet über alle Portfolio-Anlageklassen hinweg eine effiziente und erstklassige Anlageverwaltung für Versicherungsnehmer.


TRANSAKTION:

Die Vereinbarung wird einen Wert von 4,1 Milliarden US-Dollar sowie regulatorisches Kapital für die Allianz freisetzen. Die Eigenkapitalrendite von Allianz Life wird sich um etwa 6 Prozentpunkte auf etwa 18 Prozent1 verbessern. Auf Gruppenebene verbessert die Transaktion die Solvency II Kapitalisierung der Allianz um rund 9 Prozentpunkte auf 216 Prozent1.

Dies ist die bisher größte Transaktion für die Allianz im Hinblick auf den Umfang der ‚Life Back Books‘. Sie steht im Einklang mit der erweiterten Strategie der Gruppe, Partnerschaften mit starken Rückversicherungs- und Risikomanagementunternehmen zu nutzen, um den Wert des Bestandsgeschäfts zu monetarisieren und Kundenschutz zu gewährleisten.

Allianz Life wird weiterhin die Verwaltung der Policen im Bestand innehaben sowie für die Erfüllung ihrer Verpflichtungen gegenüber den Versicherungsnehmern verantwortlich bleiben. Es werden keine Änderungen am Service, Callcenter-Management, an Schadenzahlungen, Erstellung und Zustellung von Kontoauszügen, Beziehungen mit Vertriebspartnern und digitalem Self-Service vorgenommen. 

PIMCO und Allianz Global Investors bleiben die primären Vermögensverwalter des rückversicherten Geschäfts.


ALLIANZ-STRATEGIE IN AKTION:

Die Rückversicherungsvereinbarung spiegelt den integrierten Ansatz der Allianz zur Wertschöpfung für ihre Aktionäre wider und soll das Wachstum ihrer Lebensversicherungs- und Vermögensverwaltungsgeschäfte – Allianz Life, PIMCO und Allianz Global Investors – beschleunigen.

Die Vereinbarung maximiert den Wettbewerbsvorteil von Allianz Life als Vermögensverwalter im Lebensversicherungsgeschäft und ermöglicht es, in den Kernmärkten zu wachsen und durch neue Produktangebote, Vertriebskanäle und Kundenpools zu expandieren. Dies versetzt Allianz Life in die Lage, aktuelle und neu entstehende Chancen auf den Finanzmärkten zu nutzen und Kunden innovative Produkte anzubieten, die wechselnden Anforderungen gerecht werden.

Das Vermögensverwaltungsgeschäft der Allianz wird von der Marke und Reichweite von Allianz Life profitieren und zum weiteren Wachstum des verwalteten Vermögens und der entsprechenden Provisionen beitragen.

Am 3. Dezember wird die Allianz Gruppe ein Update ihrer Strategie für den Zyklus 2022 bis 2024 und detaillierte Pläne für ihre Geschäftsbereiche vorlegen.


MEHR ÜBER SIXTH STREET UND RESOLUTION LIFE:

  • Sixth Street ist ein führendes globales Investmentunternehmen mit einem verwalteten Vermögen von über 55 Milliarden US-Dollar und gebundenem Kapital. Sixth Street investiert über seine 25 Milliarden US-Dollar schwere TAO-Plattform Sixth Street und bietet über diese sowie über seine engagierten Versicherungspartner – einschließlich Talcott Resolution – Lösungen für die Versicherungs- und Rückversicherungsbranche an. Nach Abschluss dieser Transaktion werden Talcott Resolution und seine verbundenen Unternehmen 111 Milliarden US-Dollar an Verbindlichkeiten und Kapital auf Pro-forma-Basis verwalten.
  • Resolution Life ist eine globale Lebensversicherungsgruppe, die sich auf den Erwerb und die Verwaltung von Lebensversicherungsportfolios konzentriert. Sie bietet einen starken Schutz vor Kontrahentenrisiken, der von der Allianz hoch geschätzt wird. Diese Transaktion folgt der im September 2021 angekündigten Vereinbarung mit Allianz Suisse Life zur Rückversicherung von Verbindlichkeiten in Höhe von 4,3 Milliarden US-Dollar und zeigt Resolution Life’s Engagement zur Bereitstellung von Risikominderungslösungen für Lebenserstversicherer. Nach dieser Transaktion wird Resolution Life ca. 5 Milliarden US-Dollar Eigenkapital investiert haben und ein Vermögen von ca. 90 Milliarden US-Dollar verwalten.
1Auf Pro-Forma Basis für neun Monate
Mehr Informationen zum Allianz Capital Markets Day 2021 gibt es  hier.

Die Allianz Gruppe zählt zu den weltweit führenden Versicherern und Asset Managern und betreut mehr als 126 Millionen* Privat- und Unternehmenskunden in mehr als 70 Ländern. Versicherungskunden der Allianz nutzen ein breites Angebot von der Sach-, Lebens- und Krankenversicherung über Assistance-Dienstleistungen und Kreditversicherung bis hin zur Industrieversicherung. Die Allianz ist einer der weltweit größten Investoren und betreut im Auftrag ihrer Versicherungskunden ein Investmentportfolio von etwa 706 Milliarden Euro**. Zudem verwalten unsere Asset Manager PIMCO und Allianz Global Investors 1,7 Billionen Euro** für Dritte. Mit unserer systematischen Integration von ökologischen und sozialen Kriterien in unsere Geschäftsprozesse und Investitionsentscheidungen sind wir unter den führenden Versicherern im Dow Jones Sustainability Index. 2021 erwirtschafteten über 155.000 Mitarbeiter für die Gruppe einen Umsatz von 148,5 Milliarden Euro und erzielten ein operatives Ergebnis von 13,4 Milliarden Euro.

Die Einschätzungen stehen wie immer unter den nachfolgend angegebenen Vorbehalten.

*Einschließlich nicht konsolidierter Einheiten mit Allianz Kunden.
**Stand: 30. September 2022

Über Sixth Street

Sixth Street ist ein globales Investmentunternehmen mit einem verwalteten Vermögen von über 55 Milliarden US-Dollar und zugesagtem Kapital. Sixth Street nutzt sein langfristiges, flexibles Kapital, seine datengestützten Fähigkeiten und sein One Team, um Lösungen für Unternehmen in allen Wachstumsphasen zu entwickeln und anzubieten. Sixth Street wurde 2009 gegründet und hat mehr als 350 Teammitglieder, darunter mehr als 180 Investmentexperten, die von überall auf der Welt aus arbeiten. Sixth Street tätigt Investitionen in die Versicherungs- und Rückversicherungsbranche über seine 25 Milliarden Dollar schwere Sixth Street TAO-Plattform sowie über seine speziellen Versicherungs-Tochtergesellschaften, darunter Talcott Resolution. Talcott Resolution bietet kreative Bestands- und Neugeschäftslösungen an, die den Versicherern Kapitalflexibilität und Effizienz im Risikomanagement bieten. Talcott Resolution verwaltet zum 30. September 2021 Verbindlichkeiten und Überschüsse in Höhe von 91 Milliarden US-Dollar für rund 900.000 Kunden. Weitere Informationen finden Sie unter https://sixthstreet.com/ oder https://www.talcottresolution.com/

Über Resolution Life

Resolution Life ist eine globale Lebensversicherungsgruppe, die sich auf den Erwerb und die Verwaltung von Lebensversicherungsportfolios konzentriert. Von 2003 bis heute hat Resolution Life ca. 17 Mrd. USD an Eigenkapital für den Erwerb, die Rückversicherung, die Konsolidierung und die Verwaltung von Lebensversicherungsgesellschaften eingesetzt. Zusammen haben diese Unternehmen die Bedürfnisse von ca. 13 Millionen Versicherungsnehmern bedient und dabei Vermögenswerte in Höhe von über 365 Milliarden Dollar verwaltet. Resolution Life ist heute in Großbritannien, den USA, auf den Bermudas, in Australien und Neuseeland tätig und beschäftigt ca. 1.800 Mitarbeiter, die sich alle darauf konzentrieren, die Umstrukturierung der Lebensversicherungsbranche weltweit zu unterstützen. Resolution Life ist ein sicherer und zuverlässiger Partner für Versicherer bei der Umstrukturierung:

  • Konzentration auf die bestehenden Kunden, anstatt Expansion
  • Bereitstellung von Vorteilen für die Versicherungsnehmer in einem sicheren, gut kapitalisierten Umfeld
  • Langfristige Rückgabe von Kapital an unsere institutionellen Anleger in Form einer stetigen Dividendenrendite

Pressekontakte

Holger Klotz
Allianz SE
Kirti Pandey
Allianz SE
Johanna Oltmann
Allianz SE
Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:

Weitere Informationen

Allianz verkauft Mehrheitsbeteiligung an russischem Geschäft an Interholding

Die Allianz Gruppe hat vereinbart, eine Mehrheitsbeteiligung an ihrem russischen Geschäft zu verkaufen. Die Vereinbarung, die auf die Entscheidung der Allianz folgt, ihre Aktivitäten in Russland zu reduzieren, zielt darauf ab, die Kontinuität für Kunden und Mitarbeiter zu gewährleisten.

Allianz X führt Finanzierungsrunde des Londoner Fintechs OpenGamma an

Allianz X hat eine Finanzierungsrunde des in London beheimateten B2B-Fintechs OpenGamma im Volumen von insgesamt 21 Millionen US-Dollar angeführt. Neben der Einheit für Digitalinvestments der Allianz nahmen alle bestehenden Investoren von OpenGamma an der Finanzierungsrunde teil.

UniCredit and Allianz further strengthen their partnership in Italy and abroad

UniCredit und Allianz haben eine länderübergreifende Rahmenvereinbarung (die "Vereinbarung") unterzeichnet. Die Vereinbarung bildet die Grundlage für eine verstärkte Zusammenarbeit, von der die Kunden beider Unternehmen profitieren und baut auf der langjährigen und äußerst erfolgreichen Bancassurance-Partnerschaft der beiden Unternehmen seit 1996 auf.