Allianz schließt Übernahme von Aviva Italia S.p.A. ab

Allianz S.p.A., die italienische Holdinggesellschaft der Allianz Gruppe, hat heute bekannt gegeben, dass sie die Transaktion zur Übernahme von Aviva Italia S.p.A., der italienischen Schaden- und Unfallversicherungsgesellschaft der Aviva Gruppe, von Aviva Italia Holding S.p.A. erfolgreich abgeschlossen hat.

Die Transaktion, die einen Wert von rund 330 Millionen Euro hat, wurde im März 2021 angekündigt. Es handelt sich um ein Portfolio mit gebuchten Bruttoprämien von rund 400 Millionen Euro, das zu gleichen Teilen auf die Geschäftsbereiche Kraftfahrtversicherung sowie sonstige Schaden- und Unfallversicherung entfällt.

Der Abschluss der Transaktion stärkt die Position der Allianz S.p.A. als Nummer 3 in der italienischen Sachversicherungsbranche und erhöht den Marktanteil des Unternehmens um etwa einen Prozentpunkt.

Über die Allianz S.p.A

In Italien ist die Allianz S.p.A. einer der führenden Versicherer mit rund 4.500 Mitarbeitern, die über ein Multikanal-Vertriebsmodell mehr als 7 Millionen Kunden betreuen. Bereits 2014 hat die Allianz ihre Präsenz in Italien durch die Übernahme eines bedeutenden Schaden- und Unfallversicherungsportfolios und eines Agentennetzes von UnipolSai verstärkt.
Die Allianz Gruppe zählt zu den weltweit führenden Versicherern und Asset Managern und betreut rund 125 Millionen* Privat- und Unternehmenskunden in knapp 70 Ländern. Versicherungskunden der Allianz nutzen ein breites Angebot von der Sach-, Lebens- und Krankenversicherung über Assistance-Dienstleistungen und Kreditversicherung bis hin zur Industrieversicherung. Die Allianz ist einer der weltweit größten Investoren und betreut im Auftrag ihrer Versicherungskunden ein Investmentportfolio von etwa 737 Milliarden Euro**. Zudem verwalten unsere Asset Manager PIMCO und Allianz Global Investors etwa 1,7 Billionen Euro** für Dritte. Mit unserer systematischen Integration von ökologischen und sozialen Kriterien in unsere Geschäftsprozesse und Investitionsentscheidungen sind wir unter den führenden Versicherern im Dow Jones Sustainability Index. 2023 erwirtschafteten über 157.000 Mitarbeiter für den Konzern einen Umsatz von 161,7 Milliarden Euro und erzielten ein operatives Ergebnis von 14,7 Milliarden Euro.
* Einschließlich nicht konsolidierter Einheiten mit Allianz Kunden.
** Stand: 31. Dezember 2023

Pressekontakte

Holger Klotz
Allianz SE
Kirti Pandey
Allianz SE
Carlo Rossanigo
Allianz S.p.A.
Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:

Weitere Informationen

AGCS konzentriert sich auf Industrie- und Spezialversicherung in den USA und verkauft US-MidCorp- und Entertainment-Geschäft an Arch Insurance North America

Allianz Global Corporate & Specialty SE ('AGCS') verkauft das Versicherungsgeschäft von Fireman's Fund in den Vereinigten Staaten mit einem Gegenwert von 1,4 Milliarden US-Dollar an Arch Insurance North America / AGCS baut Wettbewerbsvorteile auf dem strategisch wichtigen US-Versicherungsmarkt durch das Industrie- und Spezialversicherungsgeschäft als Teil der Allianz Commercial-Strategie weiter aus

Allianz completes the acquisition of Tua Assicurazioni in Italy

Dieser Artikel ist nur auf Englisch verfügbar. Er wird hier aufgenommen, um sicherzustellen, dass alle auf allianz.com veröffentlichten Inhalte auch für unsere deutschen Leser zugänglich sind. / Allianz S.p.A. announced today that it has completed the acquisition of Tua Assicurazioni S.p.A. from Assicurazioni Generali S.p.A. for a consideration of 280 million euros. The acquisition was initially reported on October 12, 2023.

AlTi Tiedemann Global welcomes strategic investment of up to $450m from Allianz X and Constellation Wealth Capital

Diese Medienmitteilung ist nur auf Englisch verfügbar. / Investment accelerates AlTi’s strategy to become the leading global independent wealth management platform for the ultra-high-net-worth segment. Investment to be used principally to execute AlTi’s global mergers and acquisitions pipeline and organic growth strategy.