Warnung: Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte wechseln Sie zu einem moderneren Browser wie Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Allianz schließt Übernahme von Aviva Italia S.p.A. ab

Allianz S.p.A., die italienische Holdinggesellschaft der Allianz Gruppe, hat heute bekannt gegeben, dass sie die Transaktion zur Übernahme von Aviva Italia S.p.A., der italienischen Schaden- und Unfallversicherungsgesellschaft der Aviva Gruppe, von Aviva Italia Holding S.p.A. erfolgreich abgeschlossen hat.

Die Transaktion, die einen Wert von rund 330 Millionen Euro hat, wurde im März 2021 angekündigt. Es handelt sich um ein Portfolio mit gebuchten Bruttoprämien von rund 400 Millionen Euro, das zu gleichen Teilen auf die Geschäftsbereiche Kraftfahrtversicherung sowie sonstige Schaden- und Unfallversicherung entfällt.

Der Abschluss der Transaktion stärkt die Position der Allianz S.p.A. als Nummer 3 in der italienischen Sachversicherungsbranche und erhöht den Marktanteil des Unternehmens um etwa einen Prozentpunkt.

Über die Allianz S.p.A

In Italien ist die Allianz S.p.A. einer der führenden Versicherer mit rund 4.500 Mitarbeitern, die über ein Multikanal-Vertriebsmodell mehr als 7 Millionen Kunden betreuen. Bereits 2014 hat die Allianz ihre Präsenz in Italien durch die Übernahme eines bedeutenden Schaden- und Unfallversicherungsportfolios und eines Agentennetzes von UnipolSai verstärkt.

Die Allianz Gruppe zählt zu den weltweit führenden Versicherern und Asset Managern und betreut mehr als 100 Millionen*  Privat- und Unternehmenskunden in mehr als 70 Ländern. Versicherungskunden der Allianz nutzen ein breites Angebot von der Sach-, Lebens- und Krankenversicherung über Assistance-Dienstleistungen und Kreditversicherung bis hin zur Industrieversicherung. Die Allianz ist einer der weltweit größten Investoren und betreut im Auftrag ihrer Versicherungskunden ein Investmentportfolio von etwa 793 Milliarden Euro. Zudem verwalten unsere Asset Manager PIMCO und Allianz Global Investors mehr als 1,8 Billionen Euro für Dritte. Mit unserer systematischen Integration von ökologischen und sozialen Kriterien in unsere Geschäftsprozesse und Investitionsentscheidungen sind wir unter den führenden Versicherern im Dow Jones Sustainability Index. 2020 erwirtschafteten über 150.000 Mitarbeiter für die Gruppe einen Umsatz von 140 Milliarden Euro und erzielten ein operatives Ergebnis von 10,8 Milliarden Euro.

Die Einschätzungen stehen wie immer unter den nachfolgend angegebenen Vorbehalten.

*Einschließlich nicht konsolidierter Einheiten mit Allianz Kunden.

Pressekontakte

Holger Klotz
Allianz SE
Kirti Pandey
Allianz SE
Carlo Rossanigo
Allianz S.p.A.
Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:

Weitere Informationen

Allianz schließt Übernahme von Aviva Italia S.p.A. ab

Allianz S.p.A., die italienische Holdinggesellschaft der Allianz Gruppe, hat heute bekannt gegeben, dass sie die Transaktion zur Übernahme von Aviva Italia S.p.A., der italienischen Schaden- und Unfallversicherungsgesellschaft der Aviva Gruppe, von Aviva Italia Holding S.p.A. erfolgreich abgeschlossen hat.

Allianz Suisse und Resolution Re schließen innovative Rückversicherungslösung für Altbestand an Einzellebensprodukten ab

Resolution Re übernimmt Markt- und Versicherungsrisiken eines bestehenden Portfolios von Einzellebensprodukten Bestand mit einem Rückstellungsvolumen von rund CHF 4 Milliarden Die Transaktion wird die Wettbewerbsfähigkeit und die Kapitalposition der Allianz Suisse Lebensversicherung weiter stärken

Allianz X investiert in GT Motive

GT Motive ist ein führender Anbieter von technologie- und datengestützten Lösungen zur Kfz-Schadenregulierung, der in 28 Ländern aktiv ist Steigende Nachfrage aufgrund zunehmender Komplexität der Fahrzeugbauteile und wachsendem globalen Automarkt GT Motive ist die dritte Mehrheitsbeteiligung von Allianz X und gehört zu einem Portfolio von über 25 Unternehmen