PresseNewsFinanzenBeteiligungen: Die Top 3 der Infrastruktur-Investitionen in Großbritannien

Die Top 3 der Infrastruktur-Investitionen in Großbritannien

Service & Kontakte

Allianz Group Communications
Königinstraße 28
80802 München

Ansprechpartner im Überblick

Wir informieren Sie zeitnah über News der Allianz Gruppe.

Abonnieren

Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken: 

Facebook
Twitter
Google+
LinkedIn

  • Kontakt

  • Newsletter

  • Social Media

Ob es um Infrastruktur, Dienstleistungen oder Abwasserentsorgung geht - die Allianz setzt bei den Projekten Porterbrook, Colchester Garrison und Tideway Tunnel auf den Fortschritt in vielen verschiedenen Sektoren. Die drei Beispiele zeigen traditionelle Projekte und wie sie künftig verbessert werden sollen.  

 

Allianz Capital Partners
München, 29.01.2016

1. Porterbrook: Die Allianz bringt Sie in das Herz von London

Allianz-Porterbrook: Die Allianz bringt Sie in das Herz von London

Porterbrook: Die Allianz bringt Sie in das Herz von London

Mit seinen mehr als 200 Jahren ist das britische Eisenbahnsystem eines der ältesten weltweit. Die ca. 1,6 Milliarden Fahrten pro Jahr positionieren es bei der Nutzung global betrachtet an die fünfte Stelle.
 
Und das, obwohl Großbritannien hinsichtlich der Bevölkerungszahl nur Platz 23 belegt. Offenbar mögen die Inselbewohner Zugreisen.So überrascht es auch nicht, dass dieser Markt für anspruchsvolle Investoren interessant ist.
 
2014 erwarb Allianz Capital Partners (ACP) die Porterbrook Rail Finance Limited, eines der drei größten Eisenbahnleasing-Unternehmen Großbritanniens. ACP kaufte sie zusammen mit drei internationalen Finanzinvestoren aus Australien (Hastings), Kanada (AIMCo) und Frankreich (EDF Invest).
 
Porterbrook besitzt und verwaltet eine moderne Flotte mit über 5.000 Schienenfahrzeugen für den Personen- und Güterverkehr. Die Züge werden an Betreiber von Zug- und Frachtunternehmen in Großbritannien im Rahmen von langfristigen Pachtverträgen vermietet.
 
Diese Flotte macht in Großbritannien ungefähr ein Drittel des Passagiertransports auf Schienen aus; und Porterbrook ist weiter auf Expansionskurs. Kürzlich hat das Unternehmen zugesichert, 108 neue Züge einzusetzen. Sie sollen ab 2016 auf der Express-Route von Gatwick Airport nach Victoria Station in London fahren.
 
Die Anlagen in Schienenfahrzeuge schaffen langlebige Vermögenswerte, liegen langfristigen Leasingverträgen zugrunde und garantieren eine entsprechende Ertragsstabilität. So entsprechen sie in idealer Weise den Anforderungen der Allianz Versicherungsgesellschaften mit ihren langfristigen Verbindlichkeiten.

2. Colchester Garrison: Eine ungewöhnliche Partnerschaft

Allianz-Colchester Garrison: Eine ungewöhnliche Partnerschaft

Colchester Garrison: Eine ungewöhnliche Partnerschaft

Die Colchester Garnison im britischen Essex hat eine Geschichte, die bis in die Römerzeit zurückreicht. Seit Anfang 2015 ist sie nun ein Teil der Allianz Geschichte. Das Projekt beinhaltet seit 2004 Finanzierung, Bau und Betrieb der Garnison für die nächsten 35 Jahre.
 
Heute bietet die Einrichtung soziale Dienste und Bildungsangebote für über 3.500 Militärs und 700 Zivilisten. Die Allianz wurde mit der Übernahme von InfraRed Capital Partners von 56 Prozent Hauptaktionär des Colchester-Projekts. Sie tätigte diese Investition zusammen mit dem Public Private Partnership (PPP)-Aktienfonds der British Pensions Infrastucture Platform (PIP), welcher von Dalmor Capital verwaltet wird.
 
Die Colchester-Garnison spielt eine wichtige Rolle für das britische Militär als Heimatbasis des zweiten Bataillons und dritten Bataillons des Fallschirmregiments. Diese PPP ist Teil einer umfassenderen Initiative mit dem Ziel, die langfristige Erhaltung der wichtigsten Infrastrukturanlagen in Großbritannien zu sichern.
 
Wie bei jeder PPP sollten sowohl der private als auch der öffentliche Sektor davon profitieren. Die PPP in die Colchester Garnison hat eine lange Lebensdauer des Vermögenswerts und eine inhärenten durch die Regierung gesicherte Ertragsstabilität. Die Allianz profitiert in diesem Fall , da diese Investition ausgezeichnet zu ihrem Anlagenportfolio passt. Die Öffentlichkeit profitiert durch besseren Service und verlässlichen Betrieb der Garnison.

3. Tideway Tunnel: Allianz investiert in London für einen sauberen Fluss

Allianz-Tideway Tunnel: Allianz investiert in London für einen sauberen Fluss

Tideway Tunnel: Allianz investiert in London für einen sauberen Fluss

Grafik herunterladen

Obwohl das Abwassersystem von London aus der Viktorianischen Zeit noch in solidem Zustand ist, reicht die Kapazität nicht mehr aus, um den heutigen Anforderungen der Stadt gerecht zu werden. Das Londoner Abwassersystem wurde in den 1850er Jahren für vier Millionen Menschen konzipiert.
 
Heutzutage muss es mit völlig anderen Bedingungen zurechtkommen: Steigender Wasserverbrauch pro Kopf, geringere Grünflächen, die das Regenwasser aufnehmen können und eine wachsende Einwohnerzahl von derzeit acht Millionen Menschen.
 
Infolgedessen sind Überschwemmungen an der Tagesordnung und erzeugen zig Millionen Tonnen ungeklärte Abwässer, die in die Themse geleitet werden.
 
Um dieses Umweltproblem in den Griff zu bekommen, wird der Tideway Tunnel gebaut. Ein neuer großer Abwasserkanal als 25 km langes Auffang-, Speicher- und Transporttunnelprojekt. Der Tunnel liegt zwischen 30 und 65 Meter unterhalb des Flussbettes. Er wird die Umwelt, das Erscheinungsbild und die öffentliche Gesundheit Londons maßgeblich verbessern.
 
Die Allianz beteiligt sich an der Finanzierung und Fertigstellung dieses Meilensteins der Infrastruktur, der für alle Londoner so wichtig ist und zu den größten Infrastrukturprojekten des Vereinigten Königreichs im kommenden Jahrzehnt gehört.
 
Die Investition der Allianz in das Projekt erfolgt über die neu gegründete Gesellschaft Bazalgette Tunnel Limited. Diese ist Teil eines Konsortiums aus weiteren Infrastrukturanlegern wie Amber Infrastructure Group, Dalmore Capital Limited und Dutch Infrastructure Fund. Der Bazalgette Tunnel unterliegt der britischen Wasserbehörde Ofwat.
 
Mit dieser Investition beteiligt sich Allianz Capital Partners erstmalig an der regulierten Wasserwirtschaft Großbritanniens. Wenn der Tideway Tunnel fertiggestellt ist, ist er eines der größten Unternehmen der regulierten Wasserwirtschaft des Inselstaats.

  Vorbehalt bei Zukunftsaussagen

Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:

 

  Kontakt für Presse

Stefanie Rupp-Menedetter
Allianz Capital Partners                          
Tel. +49.89.3800-2743
E-Mail senden

  Mehr auf allianz.com

Lärm und heftiges Getöse

Allianz-Lärm und heftiges Getöse
21.09.2018 | Allianz SE

Die Stärke von Taifun Mangkhut in Asien hat selbst erfahrene Allianz Kollegen schockiert, während sie die Schäden bearbeiteten.

Mehr dazu...

Allianz wird weltweiter Versicherungspartner für Olympia

Allianz-Allianz wird weltweiter Versicherungspartner für Olympia
20.09.2018 | Allianz SE

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) und die Allianz gaben heute bekannt, dass der Versicherer ab dem Jahr 2021 dem „Worldwide Olympic Partner“ (TOP) Programm beitritt.

Mehr dazu...

Toxisches Trio

Allianz-Nagellack
14.09.2018 | Allianz SE

Im schicken Lack, der Ihre Nägel ziert, könnten Risiken für Ihre Gesundheit lauern. Die folgenden drei Giftstoffe könnten aber auch das finanzielle Wohlergehen von Unternehmen bedrohen.

Mehr dazu...
Mehr dazu...