Warning: You are using an outdated Browser, Please switch to a more modern browser such as Chrome, Firefox or Microsoft Edge.

Allianz erhält Auszeichnung als „International Corporation of the Year“ in Afrika

Von links nach rechts: Frederic Baccelli, CEO, Allianz Africa; Hicham Raissi, Head of business division (Africa, Middle East, India), Allianz SE; Coenraad Vrolijk, regional CEO Africa; und Delphine Maidou, regional COO Africa, nehmen den Preis entgegen

Copyright: The AFRICA CEO Forum 

Beim 5. Africa CEO Forum, das dieses Jahr vom 20. bis 21. März in Genf stattfand, erhielt die Allianz die Auszeichnung „International Corporation of the Year“.

Coenraad Vrolijk, CEO der Allianz in Afrika, erklärte: „Wir fühlen uns sehr geehrt, dass der Allianz und ihrem Engagement in Afrika mit dieser Auszeichnung Anerkennung zuteil wurde. Unser Unternehmen ist schon seit 105 Jahren in Afrika präsent.“ Er fügte hinzu: „Wir investieren in Afrika und in unsere dortigen Teams, weil wir an das enorme Wachstumspotenzial glauben, das der Kontinent und insbesondere sein Versicherungsmarkt zu bieten haben.“

Auf dem Kontinent beschäftigt die Allianz mehr als 1.500 Mitarbeiter in 16 Ländern1 und betreut Kunden in 38 Ländern mit einem umfassenden Angebot an Versicherungen, Assistance-Leistungen sowie Altersvorsorge- und Sparprodukten. In den letzten Jahren hat die Allianz Start-ups in Ghana, Kenia und der Republik Kongo ins Leben gerufen, sie investiert aber auch nach wie vor in ihre bestehenden Unternehmen vor Ort. Letztes Jahr hat sie ihre Investitionen auf dem Kontinent mit dem Erwerb der marokkanischen Tochter der Zurich Insurance Group intensiviert. Der Sitz dieses Unternehmens, das nun unter dem Namen Allianz Maroc firmiert, befindet sich in Casablanca. Dort entsteht auch das regionale Zentrum der Allianz, von dem aus sie ihre zukünftige Entwicklung in der Region vorantreiben möchte.

1 Benin, Burkina Faso, Kamerun, Zentralafrika, Ägypten, Elfenbeinküste, Ghana, Kenia, Madagaskar, Mali, Mauritius, Marokko, Republik Kongo, Senegal, Südafrika, Togo

Die Auszeichnung „International Corporation of the Year“ geht an ein Unternehmen, das seine geschäftlichen Aktivitäten in Afrika in der jüngsten Vergangenheit überaus stark ausgeweitet hat. Folgende Auswahlkriterien werden dabei unter anderem berücksichtigt:

• Anzahl der Maßnahmen zur Geschäftsausweitung in Afrika in den vergangenen zwei Jahren
• Anzahl der afrikanischen Länder, in denen das Unternehmen vertreten ist
• Afrikanischer Anteil am Gesamtumsatz
• Anzahl der afrikanischen Beschäftigten auf dem Kontinent
• Aktivitäten in den Bereichen Unternehmensverantwortung (Corporate Social Responsibility) und Nachhaltigkeit
• Innovationspotenzial

Beim jährlich stattfindenden Africa CEO Forum treffen sich über tausend CEOs der größten afrikanischen und internationalen Unternehmen, politische Entscheidungsträger und Investoren aus mehr als 40 Ländern.

Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen

 

Bettina Sattler
Allianz SE
Tel. +49 89 3800 16048

E-Mail senden

Leonor de Coetlogon
Allianz Africa
Tel. +225 2020 4223

E-Mail senden

Lesiba Sethoga
Allianz Global Corporate & Specialty South Africa
Tel. +27 11 214 7948

E-Mail senden

26.02.2021

HV-Saison 2020: zentrale Konfliktfelder Vergütung und Nachhaltigkeit

mehr dazu

19.02.2021

Quartals- und Jahresmitteilung 2020: Allianz mit einem starken Endspurt in 2020

mehr dazu

10.02.2021

Allianz investiert 34,5 Millionen Euro in kanadisches Fintech Purpose Financial

mehr dazu