Main navigation back

Umweltdaten

Service & Kontakte

Group Communications &
Corporate Responsibility

Allianz SE
Königinstraße 28
80802 München

E-mail senden

Die Allianz lädt alle Stakeholder herzlich ein, Feedback und Kommentare zum Nachhaltigkeitsbericht anzubringen.

Feedback abgeben

Ein umfangreicher Glossar mit Begriffen und Abkürzungen, die in diesem Nachhaltigkeitsbericht Verwendung finden.

Mehr dazu

  • Kontakt
  • Feedback
  • Glossar

Unsere Umweltberichterstattung erfolgt grundsätzlich auf Basis der Sustainability Reporting Guidelines (G4) der Global Reporting Initiative. Der CO2-Fußabdruck des Konzerns erfolgt in Anlehnung an das Greenhouse Gas (GHG) Protocol – Corporate Accounting and Reporting Standard. Des Weiteren wendet die Allianz für die Ermittlung der Umweltdaten den Standard des Vereins für Umweltmanagement und Nachhaltigkeit in Finanzinstitutionen (VfU) an, da dieser Bedürfnisse eines Finanzdienstleisters einbezieht.

UMWELTMANAGEMENT

Unser konzernweites Umweltmanagementsystem (UMS) liefert Standards und Kontrollen und unterstützt die Erhebung umweltbezogener Daten sowie die transparente Berichterstattung über umweltrelevante Aspekte im Rahmen unserer Geschäftstätigkeit. Es hilft uns dabei, unseren Ressourcenverbrauch zu überwachen und zu steuern, einschließlich Wasserverbrauch und Entstehung von Abfall. Auch wenn diese beiden Aspekte im Hinblick auf unseren CO2-Fußabdruck nicht wesentlich ins Gewicht fallen (im Allgemeinen machen sie in Kombination weniger als 3 % des gesamten CO2-Fußabdrucks aus), halten wir sie in einem globalen und lokalen Kontext sowie für die Gemeinschaften in unserem Umfeld für wichtig. 2016 erfasste das UMS 92,2 % unserer Mitarbeiter (2015: 91,3 %). Die operationelle Verantwortung liegt beim Group Environmental Officer und wird vom Vorstand der Allianz SE unterstützt.

  • Treibhausgasemissionen

  • Energie

  • Wasser

  • Abfall

  • Papier

  • Reisen

Treibhausgasemissionen

(CO2e) in Tonnen

2016

2015

2014

Scope 1 – Direkte Treibhausgasemissionen, gesamt

55.991

60.784

59.235

Scope 2 – Indirekte Treibhausgasemissionen (marktbezogen), gesamt1

161.244

170.137

168.131

Scope 2 – Indirekte Treibhausgasemissionen (standortbezogen), gesamt1

256.129

Scope 3 – Andere indirekte Treibhausgasemissionen, gesamt1

164.396

170.749

177.356

Scope 1-3 – Treibhausgasemissionen, gesamt

381.631

401.670

404.722

Kennzahlen: Treibhausgasemissionen pro Mitarbeiter

2,74

2,83

2,85

 

1Aufgrund Datenverfügbarkeit (IEA) ist Elektrizität (Scope 2) in CO2 dargestellt.

Senkung unserer Emissionen

Das Gros der Emissionen aus unserem Betrieb entfällt auf Energieverbrauch, Geschäftsreisen und Papierverbrauch. Um gezielt vorzugehen, haben wir uns verpflichtet, die CO2-Emissionen pro Mitarbeiter bis 2020 um 30 % im Vergleich zum Referenzjahr 2010 zu verringern. Bis Ende 2016 hatten wir eine Senkung der CO2-Emissionen um 25,3 % pro Mitarbeiter erreicht. Einen maßgeblichen Einfluss hatten die Steigerung der Energieeffizienz, der zunehmende Einsatz erneuerbarer Energien und die Förderung emissionsärmerer Reisen

Im Rahmen unserer fortwährenden Verbesserungsprozesses wurde der Ansatz zum Umweltmanagement am Allianz SE - Schwabing Campus in München weiter formalisiert und erhielt die Zertifizierung zum internationalen Umweltstandard ISO14001.

Energie

Energie

2016

2015

2014

Energieverbrauch gesamt [GJ]

2.794.128

2.893.503

2.824.093

Energieverbrauch unserer Bürogebäude [GJ]

2.469.653

2.561.412

2.505.809

Energieverbrauch unserer Rechenzentren [GJ]1

324.475

332.092

318.284

Kennzahlen: Energieverbrauch unserer Bürogebäude pro Mitarbeiter [GJ]1

17,71

18,04

17,66

Strom [%]

70

70,4

70,7

Fossile Brennstoffe [%]

18

18,5

18,7

Fernwärme [%]

11,7

10,9

10,4

Sonstige (Energie aus eigenen Quellen, einschl. Photovoltaik-anlagen, Nutzung interner Abwärme, Brennstoffzellen) [%]

0,2

0,2

0,2

Grüne Energie als Anteil des gesamten Energiebezugs [%]

45,1

39,2

37,6

1Wir konsolidieren derzeit unsere globalen Rechenzentren. Der ausgewiesene Energieverbrauch bezieht sich auf unsere beiden strategischen Rechenzentren in Europa. Weitere Rechenzentren werden ab 2017 von unserer Berichterstattung erfasst. Bis Abschluss der Konsolidierung ist der Energieverbrauch mancher lokaler Rechenzentren im Energieverbrauch der Bürogebäude enthalten.

Wir haben es uns zum Ziel gemacht, den Energieverbrauch pro Mitarbeiter bis 2020 gegenüber dem Referenzjahr 2010 um 30 % zu reduzieren. Bisher haben wir eine Reduktion um 27 % erreicht. Darüber hinaus stammte 45,1 % unseres Energieverbrauchs im Jahr 2016 aus erneuerbaren, kohlenstoffarmen Quellen.

Wasser

Wasser

2016

2015

2014

Wasserverbrauch gesamt [m3]

1.887.526

1.915.934

1.968.004

Wasserverbrauch pro Mitarbeiter [Liter]

13.536

13.496

13.866

Trinkwasser [%]

87,2

85,4

88,2

Regenwasser [%]

0,4

0,3

0,4

Natürliches Wasser [%]

12,4

14,4

11,4

Die Verringerung des Wasserverbrauchs ist eine wichtige Verpflichtung nach den Umweltleitlinien unseres Konzerns.

Abfall

Abfall

2016

2015

2014

Abfall gesamt [Tonnen]

21.438

21.104

22.046

Abfall pro Mitarbeiter [kg]

154

149

155

Abfallverbrennung [%]

43,3

40,0

33,4

Abfallwiederverwertung [%]

40,2

42,2

45,7

Abfall auf Mülldeponie [%]

15,9

17,1

19,6

Abfallsonderbehandlung [%]

0,6

0,8

1,3

Wir sind bestrebt, die Abfallerzeugung zu verringern und Abfall nach Möglichkeit wiederzuverwerten oder zu recyceln. Zu unseren Maßnahmen, um die Deponierung von Abfällen zu vermeiden, zählten im Jahr 2016 die Einführung von Kompostierung an unserem Standort in Minneapolis sowie die Entsendung von Lebensmittelabfällen zur Biogaserzeugung bei der Allianz One in Paris.

Papier

Papier

2016

2015

2014

Papierverbrauch gesamt [Tonnen]

14.946

16.403

17.049

Kennzahlen: Papierverbrauch pro Mitarbeiter [kg]

107

116

120

Recyclingpapier [%]

37,8

35,7

40,5

FSC-zertifiziertes Papier [%]

48,6

40,7

42,6

Wir bemühen uns, unseren Papierverbrauch bis 2020 gegenüber dem Referenzjahr 2014 um 40 % zu senken. Bis Ende des Jahres 2016 hatten wir eine Reduktion um 10,8 % erreicht – vor allem durch unsere verstärkte Umstellung auf digitale Kommunikation.

Reisen

Reisen

2016

2015

2014

Reisen gesamt [km]

917.846.303

914.405.025

905.188.880

Reisen pro Mitarbeiter [km]

6.582

6.441

6.378

Straßenverkehr (einschl. Geschäftsreisen mit Mietwagen, Flottenfahrzeugen und Privat-Pkw) [%]

43,9

47,5

49,1

Flugverkehr [%]

47,5

44,6

43,6

Eisenbahnverkehr [%]

8,5

7,8

7,3

Geschäftsreisen machen 34,2 % unseres CO2-Fußabdrucks aus. Wir ermutigen alle Mitarbeiter, unnötige Reisen zu vermeiden, wie für Besprechungen unter drei Stunden, die nicht geschäftsentscheidend oder kundenbezogen sind. In diesem Zusammenhang investieren wir in modernste Technologien, damit auf Reisen verzichtet werden kann. Des Weiteren verbessern wir die CO2-Leistung unseres Fuhrparks. Elektroautos kommen jetzt in Ländern wie Deutschland, den Niederlanden und Malaysia zum Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Warum wir uns engagieren

Der Austausch mit unseren Stakeholdern hilft uns, deren Bedürfnisse zu verstehen und gemeinsam nach Lösungen für Herausforderungen zu suchen. Wir schützen die natürlichen Ressourcen der Erde und   zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft bei.

Nachhaltigkeit: Unsere Rollen

Laut unserer Zielgruppen spielt die Allianz dabei verschiedene Rollen – als Unternehmen, als Corporate Citizen, als Arbeitgeber, als Versicherer und als Investor – und wir nehmen unsere Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt in allen Bereichen sehr ernst. 

Nachhaltigkeitsbericht 2016

Allianz - Allianz_Group_Sustainability_Report_2016-low

Erfahren Sie mehr über die nachhaltige Entwicklung bei der Allianz in unserem Nachhaltigkeits- Bericht 2016.

Mehr dazu