Veränderungen im Vorstand der Allianz SE

Jacqueline Hunt ab 1. Juli 2016 zuständig für Asset Management und Lebensversicherung USA / Günther Thallinger verantwortet Investment Management ab 1. ‪Januar 2017‬‬‬‬‬‬‬‬‬‬‬‬‬‬‬‬‬

Der Aufsichtsrat der Allianz SE hat in seiner Sitzung am 10. März folgende Personalentscheidungen getroffen:

Jacqueline Hunt (47) ist mit Wirkung zum 1. Juli 2016 in den Vorstand der Allianz SE berufen worden. Sie übernimmt die Verantwortung für das Asset Management und das Lebensversicherungsgeschäft in den USA. Sie folgt auf Jay Ralph (57), der auf eigenen Wunsch ausscheidet, um seiner Familie mehr Zeit widmen zu können. Der Aufsichtsrat hat seiner Bitte entsprochen, ihn zum 30. Juni 2016 von seinem Vorstandsmandat zu entbinden. Jacqueline Hunt war zuletzt Vorstandsvorsitzende von Prudential Großbritannien, Europa und Afrika. Ihre Berufung in den Vorstand erfolgt bis zum 31. Dezember 2019.

Oliver Bäte, Vorstandsvorsitzender der Allianz SE, sagte: "Jay Ralph hat die Zwei-Säulen-Strategie im Segment Asset Management erfolgreich umgesetzt. Wir werden ihn nach fast zwanzig Jahren im Unternehmen vermissen. Ich bin sehr froh, mit Jackie Hunt eine versierte und hochangesehene Führungspersönlichkeit für die Allianz gewonnen zu haben."

Außerdem ist Günther Thallinger (44) mit Wirkung zum 1. Januar 2017 bis zum 31. Dezember 2019 in den Vorstand der Allianz SE berufen worden. Er wird die Verantwortung für das Investment Management sowie den Fachbereich Globale Lebens- und Krankenversicherung von Maximilian Zimmerer (57) übernehmen, dessen Vorstandsmandat zum 31. Dezember 2016 endet‬‬‬‬‬‬‬‬. Der Aufsichtsrat respektiert seinen Wunsch, in den Ruhestand zu gehen und sein Mandat nicht um eine weitere Amtszeit zu verlängern. Günther Thallinger ist zur Zeit Vorstandsvorsitzender der Allianz Investment Management SE.

Oliver Bäte: "Max Zimmerer ist seit fast dreißig Jahren eine wichtige Kraft für die Gruppe. Er steuert unser Investment Management erfolgreich durch ein in letzter Zeit immer schwieriger werdendes Marktumfeld. Er ist auch verantwortlich für die Neupositionierung unseres Lebensversicherungsportfolios und unterstützt damit die Erneuerungsagenda der Allianz. Ich bedauere den Abschied von Max Zimmerer sehr, freue mich aber, mit Günther Thallinger einen Nachfolger aus dem Kreis unserer eigenen Führungskräfte gefunden zu haben, der Kontinuität in diesem wichtigen Bereich sicherstellt.“

Download

Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen, der Ihnen hier zur Verfügung gestellt wird.