Investor RelationsMitteilungenArchiv 2011: Allianz begibt nachrangige Wandelanleihe über 500 Millionen Euro

Allianz begibt nachrangige Wandelanleihe über 500 Millionen Euro

Service & Kontakt

Allianz Investor Relations

Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 7:30 - 19:00 Uhr.

Ansprechpartner

E-Mail senden

  • Kontakt
  • Services
  • FAQ
  • App

Im Rahmen einer Privatplatzierung hat die Allianz eine 30-jährige nachrangige Wandelanleihe im Volumen von 500 Millionen Euro an die Nippon Life Insurance Company (Nippon Life) begeben. Emittiert wurde die Anleihe durch die Allianz Finance II B.V., eine 100-prozentige Tochter der Allianz SE, München. Die Wandelanleihe ist nach Ablauf von 10 Jahren durch den Emittenten kündbar und wird durch die Allianz garantiert. Die Transaktion wird voraussichtlich am 7. Juli 2011 abgeschlossen.


München, 05.07.2011

In den ersten zehn Jahren nach Ausgabe und unter bestimmten Bedingungen wird die Anleihe automatisch in Allianz Aktien gewandelt. Zudem hat Nippon Life die Option, die Anleihe innerhalb der ersten 10 Jahre in Allianz Aktien zu wandeln.

"Ziel dieses Investments ist der Aufbau einer langfristigen Partnerschaft zu beiderseitigem Nutzen," sagte Yoshinobu Tsutsui, Präsident der Nippon Life Insurance Company. "Wir freuen uns über die Möglichkeit, unsere Partnerschaft mit der Allianz zu stärken. Allianz und Nippon Life teilen im Versicherungsgeschäft die gleichen Werte und Überzeugungen."

"Ich freue mich, dass wir diese Transaktion mit einem so wichtigen und zuverlässigen Partner abschließen können," sagte Michael Diekmann, Vorstandsvorsitzender der Allianz SE. "Mit dieser Transaktion gehören wir zudem zu den ersten Unternehmen, die eine Anleihe mit bedingter Pflichtwandlung begeben."

Nippon Life bietet in Japan ein breites Produktangebot, darunter Todesfall-, Kranken-, Pflege- und Rentenversicherungen. Als weltgrößter genossenschaftlicher Lebensversicherer mit hervorragender Kapitalbasis strebt Nippon Life im besten Interesse der Kunden danach, langfristig "beständigen Schutz" und "überragende Dienstleistungen" zu bieten. Zum Ende des Geschäftsjahres 2010 wies Nippon Life Kapitalanlagen von 50 Billionen Japanischen Yen (424 Milliarden Euro) und einen Gesamtumsatz von 6,6 Billionen Japanischen Yen (57 Milliarden Euro) auf.

Die vorstehende Information begründet kein Angebot zum Erwerb oder die Aufforderung zum Erwerb von Wertpapieren in irgendeiner Jurisdiktion, einschließlich der USA.

Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen, der Ihnen hier zur Verfügung gestellt wird.

Disclaimer