Verhaltener Produktionsanstieg, aber sehr positive Perspektiven

Der beträchtliche Anstieg der Auftragseingänge in der Industrie im Dezember und auch im gesamten vierten Quartal 2014 lässt erwarten, dass die Industrieproduktion in den ersten Monaten des neuen Jahres weiter anzieht. Klar aufwärtsgerichtet ist inzwischen insbesondere die industrielle Nachfrage aus dem Ausland, was angesichts der wechselkursbedingt gestiegenen Wettbewerbsfähigkeit der Exporteure nicht überraschend ist. Aber auch die Dienstleistungsbranchen dürften konjunkturell zunehmend Aufwind verspüren. Die durch den Ölpreisverfall stark gestiegene Kaufkraft der Einkommen hat die Nachfrage im Einzelhandel bereits deutlich belebt. Die realen Einzelhandelsumsätze lagen im vierten Quartal vergangenen Jahres bereits um 1,6% höher als im Vorquartal. Das Jahr 2015 wird konjunkturell voraussichtlich ein Jahr des Konsums. Vor diesem Hintergrund rechnen wir damit, dass das Bruttoinlandsprodukt, das im vierten Quartal vergangenen Jahres um schätzungsweise 0,25% zugenommen hat, im ersten Quartal 2015 um 0,6% zulegt und im Jahresdurchschnitt 2015 um 2,0% wächst.

Dr. Rolf Schneider

Allianz SE
Phone +49.69.24431-5790

E-mail senden