Economic ResearchPublikationenThe NewslineDeutschlandStarker Wandel im Automobilmarkt

IAA

Starker Wandel im Automobilmarkt

Service & Kontakte

Dr. Lorenz Weimann

Allianz SE
Tel. +49.69.24431-3737
Fax +49.69.24431-6791

E-Mail senden

Wir informieren Sie zeitnah über News und Termine der Allianz Gruppe.

Abonnieren

Folgen Sie uns auf Twitter.

Mehr

  • Kontakt

  • Newsletter

  • Social Media

Beim weltweiten Rennen um die höchsten Automobil-Verkaufszahlen stehen China und Indien in der ‚Pole Position‘. In dem von starkem Wandel geprägten Weltmarkt steigt der Absatz im Jahr 2019 auf über 100 Millionen Fahrzeuge. Dies zeigt unser neuer Report „The Auto World Championship“ zur IAA in Frankfurt.


München, 14.09.2017

Wir haben weltweite Daten und Trends analysiert und den Schwerpunkt auf Verkaufszahlen, E-Automobile, Profitabilität und Innovationskraft gelegt. Verglichen werden dabei die acht wichtigsten Automärkte der Welt: China, Deutschland, Frankreich, Indien, Italien, Japan, Großbritannien und die Vereinigten Staaten.

Wir rechnen für 2017 mit einem Anstieg der Zulassungszahlen um weltweit 2,1%. Im Vergleich zu 2016 hat sich das Wachstum halbiert, weil die Neuzulassungen in den Vereinigten Staaten und Großbritannien unter steigender Gebrauchtwagen-Verkäufen leiden und in China seit Anfang des Jahres die steuerlichen Vergünstigungen für Autokäufe weggefallen sind. 2017 werden weltweit insgesamt 95,8 Millionen Neufahrzeuge verkauft werden. 2018 wird die Zahl um weitere 2,5% auf über 100 Millionen Neuwagenverkäufe steigen. Die größten Zuwachsraten werden für China erwartet, gefolgt von Indien. Der Zuwachs in diesen Ländern dürfte den Rückgang in den Vereinigten Staaten und in Großbritannien mehr als ausgleichen.

Der Bestand an E-Fahrzeugen wird 2017 durch starkes Wachstum in China, Frankreich, Deutschland, Großbritannien und den Vereinigten Staaten weltweit auf über drei Millionen steigen. 2016 lag der weltweite Bestand bei zwei Millionen E-Fahrzeugen.

Japanische Autohersteller und italienische Zulieferer führen Profitabilitäts-Rangliste an. Verbindlichkeiten sinken weltweit unter Vor-Krisen-Niveau – Ausnahmen sind Autohersteller aus den Vereinigten Staaten und Italien.

Japanische Autohersteller und italienische Zulieferer führen Profitabilitäts-Rangliste an. Der Verschuldungsgrad der Autohersteller sinkt weltweit wieder unter Vorkrisenniveau – Ausnahmen sind die Hersteller aus den Vereinigten Staaten und Italien.

  Kontakt

Ludovic Subran

Allianz SE
Telefon: +33 1 84 11 53 99

Send e-mail

Maxime Lemerle

Euler Hermes
Telefon: +33 1 84 11 54 0

Send e-mail