Warning: You are using an outdated Browser, Please switch to a more modern browser such as Chrome, Firefox or Microsoft Edge.

EU-Klimapolitik wird global

CBAM ist ein überlegenes Instrument zur Vermeidung von Carbon Leakage - der Abwanderung emissionsreicher Produktion ins Ausland. Carbon Leakage wird heute durch ein System der kostenlosen Zuteilung von Emissionszertifikaten bekämpft: Es gibt über 50 Sektoren, die kostenlose Zuteilungen erhalten; diese beliefen sich im Jahr 2015 auf 37% der ETS-Emissionen - d.h. mehr als ein Drittel der relevanten Emissionen wird nicht bepreist. Mit einer CBAM können alle CO2-Emissionen - auch die in Importen enthaltenen - entsprechend den Zertifikatspreisen im EU-ETS bepreist werden. 

 

Eine CBAM verursacht enorme Kosten für einige Sektoren, insbesondere für Zement, Eisen und Stahl sowie Erdölprodukte. Mit dem Ende der kostenlosen Zuteilung von Zertifikaten werden viele Industrien mit deutlich höheren Kosten für CO2 Emissionen konfrontiert sein. Um die besonders betroffenen Sektoren zu identifizieren,  schauen wir uns die Emissionen sowie die Import- und Exportaktivitäten für 50 Sektoren an. Neben den am stärksten betroffenen Zement-, Eisen- und Stahl- sowie Erdölprodukten sind Basischemikalien, Düngemittel, Industriegase, Aluminium und Papier betroffen.

Der Bericht ist nur auf Englisch verfügbar.

Kontakt

Arne Holzhausen
Allianz SE
Markus Zimmer
Allianz SE